Jahreshoroskop 2020 - Langversion: Stier

Was bringt das neue Jahr für den Stier? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Stier 21.04.-20.05.

Herrscher: Venus als Morgenstern in Gestalt der Göttin auf dem Stier
Element: Erde
Mantra: 

Einstimmung für alle Sternzeichen

2020, das hat schon einen besonderen Klang, und (fast) alle Astrologen blicken bereits seit Längerem gebannt auf dieses Jahr, denn Jupiter, Saturn und Pluto treffen sich im gewichtigen Steinbock, ohnehin ein Herrschaftszeichen. Regierende Häuser, Herrschaftssysteme und Weltmächte sind Steinbock zugeordnet. Regeln, Normen, Gesetze und Ordnungen sind hier zu finden. An all diesen wird 2020 nun exemplarisch gerüttelt. Was wir bisher als Aufbauphase der Spannung erlebt haben, kann nun zum offensichtlichen beherrschenden Thema werden, inklusive Machtkämpfen, auch der wenig zivilisierten Art. Der Kampf um die Weltherrschaft nimmt nun an Deutlichkeit zu. Politisch, gesellschaftlich und sozial – alle bisherigen Absprachen und Sicherheitsnetze werden nun nicht nur in Frage gestellt, sondern eventuell sogar torpediert. Ein weltumfassender Systemwandel ist nun im Bereich des Möglichen. Beruhigend ist die astrologische Aussage, dass Pluto nichts zerstört, was von elementarer Wichtigkeit ist.

Typisch: Daran erkennst du, dass du in einer Beziehung mit einem Wassermann bist

Von März bis Juli triggert Saturn einen extrem empfindlichen Punkt, Unvereinbarkeiten nehmen an Brisanz zu, die Situation kann heikel werden; aber auch ins Heilsame gebracht werden, denn der astrologische Heiler, Chiron, wird aktiviert. Alle Erdzeichen sind 2020 markant besetzt oder angesprochen. Uranus befeuert mit revolutionärem Anspruch, durchläuft das sicherheitsfixierte Stierzeichen, zwei Energien, die eigentlich einen Widerspruch in sich bergen. Uranus wirbelt auf, was durch etabliertes, verfestigtes Denken, neue kreative Entwicklungen verhindert. Neptun bildet eine Opposition zum Jungfrau-Zeichen. Er macht plastisch, wie verwundbar unsere Erde, unser Planet ist, und wie vergiftet. Auch das ist eine Neptun Entsprechung. Dieser tiefwirksame Aspekt sensibilisiert für die Art und Weise, wie wir mit unserer Schöpfung, Tieren, Pflanzen, den Ressourcen des Planeten umgehen. Das ist eine große Chance, ein anderes Gespür dafür zu entwickeln, was uns nährt, trägt, behütet und Heimat bietet.

Interessant ist ein Blick auf die Jahreszahl 2020. Nach alter Zahlenlehre ergibt sich daraus die Zahl Vier, die somit zur Jahreszahl wird. Die Vier ist eine Uranus-Zahl, steht für revolutionäre Zeiten, Umsturz, Aufbruch in neue Sphären der Bewusstheit. Uranus scheint so gesehen eine entscheidende und heilsame Rolle zu spielen, die auf den ersten Blick gar nicht entsprechend sichtbar wird. Was nun aber auch immer geschieht –Mitgestalter all dieser Prozesse sind wir und damit auch in der Verantwortung. Positives Denken allein wird nun nicht reichen, sicher aber zum guten Vorankommen beitragen.

So wird das Jahr 2020 für den Stier

Treue und Verbundenheit 

Die elementare Empfehlung 2020 ist: Haben Sie Vertrauen, Sie sind in Ihrer Kraft, auch wenn sich diese unter Uranus sprunghaft und im wilden Wechsel befindlich darstellt. Selbstwahrnehmung ist immer etwas sehr Subjektives, nun mehr denn je. Sie brauchen unbedingt ein positives Feedback von außen, um sich adäquat wahrzunehmen. Speziell von März bis Juli kommt Saturn dazu und konfrontiert mit den ernsten Seiten des Lebens. Wie heißt es so schön: Umgib Dich nur mit wertvollen, aufbauenden Menschen und Freunden, selbst wenn du alleine bist. Was sich witzig anhört, hat eine tiefe Bedeutung. Freunde kommen vielfältig daher, können geliebte Haustiere sein, können Bücher oder vertraute, ans Herz gewachsene Dinge darstellen, die etwas Tröstliches haben, Wohlbefinden, Geborgenheit und inneres Aufgehobensein schenken. Eine gute Basis aufzubauen, aufrecht im Innen und Außen daherzukommen, um den Turbulenzen des Lebens nicht nur die Stirn zu bieten, sondern an ihnen zu wachsen, ist 2020 Ihr Rüstzeug.

Saturn zeigt sich diesbezüglich von März bis Juli hilfreich, denn er deckt in bester Absicht die Schwachstellen in Ihrem Leben auf, zeigt, wo Sie für alle da waren, nur nicht für sich selbst, was ein bisschen ein inflationärer Umgang mit Ihrer Energie ist. Chiron lädt zwecks Neuausrichtung zudem ein, die inneren Schattenkammern zu inspizieren, herauszusuchen, was wertvolles Material darstellt, Ihre neue Lebensverwirklichung, privat und/oder beruflich komplett und erfüllend zu gestalten. Sie haben sich viel vorgenommen, möchten raus aus dem, was zwar Teilaspekte Ihrer Wesensvielfalt und Talentfülle bedient, Ihre Individualität aber nicht in Gänze durchkommen lässt. Vielleicht sind Sie nun weder ganz zufrieden noch ganz unzufrieden, navigieren im Bereich des Abwartens, tendieren dazu, sich am Fundament des Bestehenden anzuklammern, obwohl Sie sich nach lebenswerten, lebendigen Modellen sehnen. Konstruktives entwurzelt sein, was nun durch eine heftige Saturn-Uranus-Spannung getriggert werden könnte, versuchen Sie vielleicht noch etwas auszublenden, bis Sie ein komplettes inneres Programm zusammengestellt haben.

Treue zu sich selbst und Verbundenheit anderen gegenüber, könnten in Konflikt zueinander geraten, wobei das durchaus eine Absicht kosmischen Ursprungs sein kann, denn irgendwann muss man sich auch für das eigene Sein und Wünschen entscheiden, selbst, wenn das familientradiert ein absolutes No-Go ist. Und allein sich mal deutlich querzustellen, eigene Werte gegen übernommene Regeln und Traditionen auszutauschen, ist ein echter Befreiungsschlag. Von letzterem könnte es 2020 ein paar mehr geben, wobei Sie die Akteurin sind. Was auch mit Verantwortung einhergehen sollte, die allerdings müssen Sie sich insbesondere sich selbst gegenüber entwickeln. Uranus treibt zur Eile an, da gilt das Sprichwort speziell für naturliebende Stiere, Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.

Lust und Liebe:

Uranus gibt den Takt, den etwas wilderen Beat vor, der Tanz von Nachstellen und Weglaufen kann beginnen. Beziehungsgeübte Stiere stehen 2020 vor neuen Erfahrungen vielfältiger Färbung. Uranus und kuschelgefühliges Miteinander jedenfalls, schließen sich gegenseitig aus. Saturn kommt von März bis Juli dazu und lässt verdrängte Konflikte heftiger aufflackern. Wer bisher ausgewogen daherkam, den Fels in der Brandung darstellte, geschlichtet, gewichtet, geordnet, egalisiert hat, gleicht nun einem Vulkan. Verspätete oder nachgeholte Pubertät, so kommen Uranus-Transite oft bei anderen an. Für Sie selbst aber ist das eine Zeit, alles freizulassen, was Sie aus Toleranz und falschinterpretierter Vernunft zurückgehalten haben. Ihr Wesen, sonst ein stiller See, gleicht nun einem Wildwasser. Das kann für das Liebesleben eine wirkliche Auffrischung darstellen, die entweder neue Leidenschaftswogen produziert oder das Beziehungsschiff in Schräglage bringt, was nicht automatisch ein Kentern bedeuten muss. Hart am Wind zu segeln, kann auch zusammenschweißen, speziell, wenn Saturn schon mitmischt. Weil nur ein Zusammenspiel der Kräfte, ein Abstimmen der Aktionen, heil durch die Gefahrenzone bringt. Und manchmal tut es auch gut zu realisieren, dass man aufeinander angewiesen ist oder dies zumindest im Herzen wahrzunehmen. Saturn erinnert gerne daran. Uranus, der ständig Unabhängigkeit, Freiheit postuliert, könnte aber die Utopie schüren, dass Beziehung nur auf der Basis maximaler Losgelöstheit von Absprachen Magie hat. Keineswegs, sagt Saturn, wenn jeder eigene Wege geht, wird man sich irgendwann verlieren, fremd werden.

Von April bis August stellt Venus den Themenkomplex Verbundenheit versus Bindungsangst plakativ in den Vordergrund. Vielleicht glauben Sie, dass Bindungsscheu immer die Pathologie des anderen abbildet, Sie ja erotisch eine große Offenheit mitbringen, fast eine Offenbarung sind, viel von der Liebesgöttin in Persona abbilden, sich gerne ganz und gar, auch im Gegenüber, verwurzeln wollen. Da ist auch ein bisschen was dran. Unter Uranus aber könnten gerade Sie es sein, die neue sinnliche Erfahrungen sucht, die Kontrolle über die Beziehung und ihre Grenzen bestimmen möchte, Varianten sucht, die Nähe und Verbundenheit als Cha-Cha-Cha veranstalten lässt, obwohl Sie eigentlich Signale anderer Erwartung nach außen senden. Das Verwirrspiel ist komplett, wenn ein dritter Spieler auf der Bühne erscheint, einen sinnlichen Fluchtpunkt bietet, es zumindest ermöglicht, in der bestehenden, etablierten Beziehung nicht komplett anwesend zu sein. Und auf das große Glück hoffen, eine Liebe die ein Mixtum compositum von Feuer, Verzückung, Verschmelzung und Hingabe darstellt. Um bei dem Bereich der Göttin zu bleiben: die das Glücks aber kommt nur, wenn sie Lust dazu hat, was 2020 unter zwar geneigten, aber nicht völlig überschießendem, frei agierendem Jupiter nicht solide und durchgängig versprochen ist.

Wer in Entscheidungsnöten schwebt, sollte auf Zufälle achten, letztere sind in Schleier gehüllte Notwendigkeiten. Im März/April und November/Dezember könnte ein neuer Fixstern an Ihrem Liebeshimmel auftauchen, der alles Fragen und Zweifeln in Wohlgefallen auflöst. Wobei nicht auszuschließen ist, dass auch im vertrauten Gegenüber plötzlich etwas zum Vorschein kommt, was wieder Lust und Neugier weckt und sich eine Wahrheit bestätigt, die besagt, dass Selbstentwicklung keineswegs eigenes Privileg ist. Wir müssen auch dem Partner zugestehen, dass er Entwicklungssprünge, eine Metamorphose des Wesens absolvieren kann. Und auf einmal wie der Eine-Einzige daherkommt. Bekanntlich nimmt Gestalt an, was Sie im anderen sehen. Das ist ein magischer, aber real existierender Zauber. Wie gut, Stiere können Feenstaub verteilen, mit Worten und Anregungen alles zum Wachsen bringen, was angelegt ist. Das auch in Beziehungen! Goldene Regel 2020 ist, nichts verloren geben, was noch Potenzial hat, aber auch nicht festhalten, was nur noch Makulatur und Gewohnheit darstellt. In Freundschaft gilt 2020, Täuschung und Selbsttäuschung bitte ausweichen! Aber Wahlverwandtes sucht einander, ist eine beruhigende und sehr zutreffende Erkenntnis.

Beruf und Karriere: 

In ganz neuen Kosmen der Verwirklichung unterwegs, könnten Sie zwar höchst beschwingt dahineilen, manchmal aber auch Angst vor der eigenen Courage verspüren, speziell von März bis Juli, unter Saturn-Mitwirkung. Ohne diese Mischung aber ist kein Neustart zu haben, kein Pokal zu gewinnen, lassen Sie sich davon nicht verunsichern. Bei großen Aufgaben hilft die Saturn-Strategie: Das Schwierige zu planen, wenn es noch leicht ist, das Große, wenn es noch klein ist. Im neuntes Haus, in dem Visionssuche stattfindet, die neue Wirklichkeit mental vorgeformt wird, gastiert eine machtvolle Planetenversammlung, die zu Exkursionen in ein Land gänzlich neuen Ausprobierens führt. Ob Hochschulkarriere, Vortragsreihe, Zusammenwirken mit Medien, um aktuell brisante und interessante Themen publik zu machen, denen die zustehende Aufmerksamkeit bisher versagt war, Sie sind federführend dabei. Emanzipation, ein Uranus-Stichwort, im bestehenden Kontext stärker zu integrieren, sich gegen die Ausbeutung der Ressourcen dieses schönen blauen Planeten aufzustellen. Sie sind mit Sendungsbewusstsein unterwegs und erfolgreich. Das auch, wenn Sie noch am Beginn des neuen Prozesses stehen und immer noch Luft nach oben vorhanden ist. Für einige führt die Reise nicht nur in Neuland, sondern ins Ausland, Umzug möglich, aber nicht zwangsläufig verordnet, was 2021 allerdings schon wieder neu daherkommen könnte.

Mögliches Highlight 2020: Travel and Work!! Nicht zurückzuweichen – Saturn hilft dabei speziell von März bis Juli – wenn Sie als unbequem erlebt werden, ist auch guter Rat, weil Sie etwas ins Rollen bringen und anstoßen, was irgendjemand – speziell in alten Traditionen und Rollendenken verhafteten irritiert – ist 2020 A+O. Sie folgen einem inneren Auftrag, der gesellschaftspolitisch vielleicht Staub aufwirbelt, aber einem neuen Denken Platz schafft. Wer sehr abhebt, könnte sich phasenweise etwas einsam fühlen, ein Schicksal der Erfolgreichen. Netzwerke gründen, sich dabei aber nicht zu sehr zu verschwestern oder verbrüdern, ist weise Maßnahme. Sie brauchen niemanden, der sich nur aus Ihrem Ideenpool bedient oder versucht, von Ihrem Glanz zu profitieren. Chiron inspiriert, vermehrt Zeit mit sich selbst zu verbringen. Eine andere Botschaft hat er auch noch, er warnt davor, innere Bedürfnisse äußeren Aktivitäten komplett zu opfern. Alphapersönlichkeiten, das sind speziell Sie 2020, dürfen sich selbst ernst, wichtig und zu Großem berufen erleben und dafür auch auf Unterstützung von anderen, auch aus der Familie, setzen. Das Haus der Kontakte und Kommunikation ist bestens ausgestattet. Mit Worten beruhigen, bewegen, auf den Punkt bringen, was andere im Rohentwurf anbieten, ist Ihr Privileg.

Ein feines Gespür besitzen Sie für das Verborgene, was oft die eigentliche Botschaft darstellt. Aus langen Reden und wortgewaltigen Auftritten herauszufiltern was Essenz ist, ist Ihre Gabe. Was meint das Gegenüber vom Herzen her, wenn es mit Begriffen arbeitet und argumentiert, die eigentlich in jedem anderen Satz auch untergebracht werden könnten? Und zum guten Schluss: die Mondknotenachse plus Saturn verraten, dass Ihr jetziges Projekt einen wesentlichen Anteil von Berufung, berufen sein, abbildet, Karma und Dharma spiegelt. Es geht zwar nicht linear und kontinuierlich, aber beeindruckend auf ein sehr beglückendes Ziel zu. Aber: Meiden Sie Übertreibungen, denn jede Übertreibung trägt das Ende eines Prozesses schon in sich. Stiere wissen eigentlich, was gezieltes und was überzüchtetes Vorantreiben darstellt. Uranus ist auch der Planet der Anarchie. Manchmal braucht es davon ein Quäntchen, um destruktive Strukturen ins Wanken zu bringen.

Körper und Seele: 

Wenn sich das Leben förmliche einmal um sich selbst dreht, muss das innere Gleichgewicht gehalten werden. Stabil zu stehen, wie die allseits bekannte Spielzeugfigur, das Stehaufmännchen, gelingt gut mit Hara-Übungen; denn in der Mitte liegt die Kraft, das ist der Lehrsatz, der dahintersteht. Wirkliches Hinspüren ist angesagt, denn wer im Bauchraum verspannt ist, muss das einer über übermäßigen Selbstanforderung zuschreiben. Bauchatmung lockert 2020 ebenso auf, wie Bauchtanz. Letzteres ist eine geradezu lustvolle Methode, und Lustvolles macht auch wieder mehr Lust, sich dem Leben wieder mehr zuzuwenden, der Aufnahme von positiven Energien zu öffnen. Auch speziell Ihr Darm reagiert 2020 schnell gereizt. Ein wahres Wundermittel ist Kurkuma, auch Oregano, damit häufiger zu würzen, ist echte Wohltat. Mars im zweiten Halbjahr und Chiron ganzjährig animieren dazu, Impulse, Lebenstriebe, Zorn, Wut, Ärger, das nicht so positiv Bewertete, zurückzuhalten und gegen sich selbst zu richten, auch im Sinne von autoaggressiven Prozessen.

Wer nachts mit den Zähnen knirscht und morgens Schmerzen im Kiefer verspürt, sollte wissen, dass er auf etwas herumkaut, was offensichtlich noch nicht wirklich spruchreif bewusst wahrgenommen wurde. Eine Aufbeißschiene wirkt Wunder und hilft parallel, nicht zu verbissen an Prozesse heranzugehen, die ohnehin eine schöne Eigendynamik entwickeln. Wer schon ein leichtes Zwicken am Zahnfleisch verspürt, kann mit sanften Einreibungen von Echinacin Urtinktur Entzündungen entgegenwirken. Den Kiefer lockern kann man mit Sprechübungen: mehrmals hintereinander bewusst und überartikuliert MAOAM sagen, das macht die Muskulatur geschmeidig. Stressmildernd wirkt auch Safran, das macht nicht nur den Kuchen gel, sondern auch die Stimmung goldiger, das gibt es übrigens auch in Drageeform, sehr simpel einzunehmen.

Gruppenaktivitäten helfen Stieren 2020, sich in fröhlicher Gemeinschaft zu entstressen. Nordic-Walking, Waldbaden oder Exkursionen mit anderen sind ideal, um Flora und Fauna wieder näher zu kommen. Auch Wildkräuter kennenzulernen und Pilze – ein wertvoller Eiweißlieferant – zu sammeln und zu lernen, nach nährend und toxisch zu unterscheiden, ist eine schöne Idee, diesen Planten in seiner Vielfalt zu feiern. Stiere sind erdverbunden. Und für Sie heißt es wahrhaft: Wer glücklich werden will, werde Gärtner! Was nicht immer komplett geht, doch ein Blumenkasten mit Kräutern passt in fast jede Wohnung. Denken Sie daran, Saturn ist bereits wirksam. Alles, was Sie Ihrer Leib-Seele-Geist-Einheit schenken, kommt vervielfältigt zu Ihnen zurück.

Kraftquellen:

  1. Wandern in der Schorfheide oder im Harz, in beiden gibt es viele Kraftorte. Die Walpurgisnacht wird speziell im Harz begangen, insbesondere am Brocken, dieses alte Ritual fällt ja in das Stier-Zeitfenster hinein..
  2. Japanisches Heilströmen, hilft, innere Kräfte sanft in Harmonie zu bringen.
  3. Cornwall kennenlernen, eine Landschaft von ganz eigenem Zauber, die speziell Ihnen energetisch guttut.
  4. Sutren singen, Stiere lieben Gesang und heilende Klänge.
  5. Steine sammeln, Stiere wissen um die Kraft, die in Steinen eingeschlossen ist, ein besonderes Exemplar als Handschmeichler zu benutzen, entspannt und gibt Halt.
  6. Ayur-Yoga für sich entdecken, um Elastizität, Regeneration, seelische Auffrischung in Kombination zu erleben.
  7. Kneipp-Kuren. Stiere sind echter Anhänger dieser naturverbundenen Heilweise.
  8. Felke-Kuren anwenden. Diese sehr alte, natürliche Therapie, stärkt die inneren Kräfte und ist eine bewährte Detox-Variante.

  9. Intervallfasten, unterstützt den Darm in seinen Funktionen, stellt auch einen inneren Klärungsprozess dar, der auch Chaos im Fühlen und Denken ins Heilsame bringt.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2020!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Viversum