4 Gründe, warum Steinböcke unser Leben bereichern

Steinbock, Steinbock ... wer ist denn nochmal alles Steinbock? Keine Sorge, wir helfen dir auf die Sprünge – und verraten dir außerdem, was an Steinböcken so toll ist.

Der berühmteste Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar) aller Zeiten heeeißt ... na, na? Richtig: Jesus! Okay, ob er wirklich in der überlieferten Form existiert hat, darüber kann man streiten. Sollte man aber nicht, weil es a) nicht in seinem Interesse wäre oder b) nicht lohnt, über eine Romanfigur zu eskalieren, doch ob es ihn wirklich gab, ist und bleibt eine individuelle Glaubensfrage. Ganz im Gegensatz zu der Tatsache, dass Steinböcke generell eine Bereicherung für unsere Welt sind. Die würde jedenfalls sicherlich niemand bestreiten, der selber einen Steinbock wirklich gut kennt. 

4 Wege, wie Steinböcke das Leben bereichert

1. Steinböcke geben auf uns Acht

Nicht, dass wir jetzt von Jesus ausgehen – aber dem Sternzeichen Steinbock liegt es in der Natur, umsichtig und rücksichtsvoll mit seinen Mitmenschen umzugehen. Vielleicht nicht so auf die sensible Art eines Fisches oder Krebses, zu den emotional intelligentesten Menschen zählen Steinböcke nämlich nicht unbedingt immer. Doch meist sind sie sich ihrer sozialen Verantwortung überaus bewusst und geben viel Acht darauf, dass niemand auf der Strecke bleibt.

2. Steinböcke sind absolut verlässlich

Egal ob im beruflichen oder privaten Umfeld: Bei einem Steinbock muss man sich keine Sorgen machen, dass er seine Aufgaben nicht erledigt. Deine Steinbock-Freundin soll deinen Junggesellinnenabschied organisieren? Mach dich auf den lustigsten Abend deines Lebens gefasst! Deine Steinbock-Kollegin soll dir bis Mittwoch die Präsi schicken? Wetten, du hast sie spätestens am Dienstag?! Steinböcke haben eine hohe Anspruchshaltung an sich selbst und sind daher sehr verlässlich. Allerdings können sie selber ab und zu darunter leiden – also gib deinem Steinbock ruhig öfter mal das Gefühl, dass er nicht immer alles perfekt machen muss, um liebenswert zu sein ...

3. An Steinböcken können wir uns orientieren

Ehrgeiz und Zielstrebigkeit liegen ja nicht jedem – doch Steinböcke können gar nicht ohne, sie lieben es, erfolgreich zu sein und voranzukommen. Das Sympathische dabei: Von anderen erwarten sie in der Regel weitaus weniger als von sich selbst, meist sind sie sogar sehr geduldig und nachsichtig mit ihren Mitmenschen. Daher kann sich jeder, für den Ehrgeiz eher ein Stressfaktor ist, wunderbar von einem Steinbock führen und mitnehmen oder hier und da vielleicht doch zu ein bisschen mehr Zielstrebigkeit inspirieren lassen. Der Steinbock wird gerne helfen – solange man ihm nicht plötzlich Konkurrenz machen will ...  

4. Steinböcke sind taktvoll

Klar, eine ehrliche und direkte Art ist super, aber mal im Ernst: Ein patziger Ton kann im Alltag auch ganz schön auf die Stimmung schlagen. Daher ist es so schön, sich mit einem Steinbock abzugeben: Respektvolle, freundliche Umgangsformen hat er besser drauf als die meisten! Steinböcke machen selten unangemessene Witze, die andere verletzen (dafür können sie wunderbar über sich selber lachen), werden im Streit nicht beleidigend und bringen Kritik meist konstruktiv und diplomatisch rüber. Wenn sich diese Eigenschaft doch bloß mal alle vom Steinbock abschauen würden ... 

   

Videotipp: Davon fühlt sich dein Sternzeichen am meisten bedroht

Davon fühlt sich dein Sternzeichen bedroht
sus
Themen in diesem Artikel
Viversum