VG-Wort Pixel

Jahreshoroskop 2021 Langversion: Wassermann

Jahreshoroskop Wassermann: Wassermann
© Corinna Chaumeny
Was bringt das neue Jahr für den Wassermann? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Wassermann 21.01.-19.02.

Herrscher: Uranus, traditionell auch Saturn
Element: Luft

Einstimmung für alle Sternzeichen

Nach heftigen Turbulenzen in den letzten Jahren, speziell 2020, die bei jedem in irgendeiner Weise Spuren hinterlassen haben, kündigt sich nun ein Paradigmenwechsel an. Nicht als komplettes Sofortprogramm, sondern als tiefgreifender Prozess, der einen Bewusstseinswandel einläutet. Mit einem neuen Empfinden, einer anderen Definition von Freiheit, Gleichheit, Empathie und Zusammengehörigkeit, all das mit dem dazugehörenden Verantwortungsgefühl, so ist der kosmische Plan. Initiatoren sind Jupiter und Saturn, zwei helle Sterne, die nun eine Konjunktion bilden und dann vom 17.12.2020 bis 21.12.2020 gemeinsam in das Zeichen Wassermann wechseln. Damit beginnt eine völlig neue Ära, nach 200-jähriger Phase, in der diese bedeutsamen Treffen, bis auf eine Ausnahme – 1980 – in Erdzeichen stattfanden, profitieren wir nun vom Spirit der Wassermann-Energie. 

Bei aller Begeisterung für diesen mit einem besonderen Geist erfüllten Transit, bleibt die Tatsache, dass Jupiter und Saturn Antagonisten sind und sich auch so verhalten. Und ihr Aufeinandertreffen Spannungen freisetzt, die positiv ausgelotet neues Denken, neue Ideen, neues Verständnis pushen können. Parallel werden alle in Wassermann verorteten Vorzüge und Besonderheiten, inklusive aller Reibungspunkte und Ambivalenzen, die speziell hier geballt daherkommen, in die Vergrößerung gezogen. Leicht überhöhte Erwartungen vieler Menschen, die durch das Musical "Hair" geradezu gefüttert wurden und animieren, Wassermann verklärt zu betrachten, sollten etwas runtergefahren werden.

Wassermann ist Widerspruch pur! Seine Merkmale: Humanismus, Revolution, Rebellion, Genialität, Diversität, auch Anarchie und der Blick von der Metaebene. Weitere Privilegien: Die Gabe zu vermitteln, zu vernetzen – sich dabei aber nicht verpflichten zu lassen, andere da abzuholen, wo sie sind – zu einem sinnvollen Schöpfungsprozess einzuladen, jeden dabei leuchten zu lassen, Divergierendes zu verbinden, selbst aber Unverbindlichkeit einzufordern. Die Gleichheit aller Wesen zu propagieren, sich aber nicht gleichzumachen. Innovation, progressives Denken, den Freigeist zu feiern, Dezentralisierung anzuschieben, mit alternativen Denkansätzen Etabliertes in Frage zu stellen, zu provozieren, ist ganz und gar Wassermann! Evolution, Revolution, Systemwechsel über Transformation, auch zum Preis der Anarchie, ist favorisierte Wassermannstrategie.

Ruhige, fließende Zeiten sind bei dieser aufwühlenden Grundstimmung 2021 nicht unbedingt zu erwarten. Prozesse können sich extrem sprunghaft entwickeln. Der wahrhaft geschundene Planet, das menschliche Mit-oder Gegeneinander, braucht 2021 aber auch kein beruhigendes Handauflegen, sondern tiefe Heilung. Was immer voraussetzt, dass die Wunde zunächst angefasst, aufgedeckt wird. Das kann zunächst nochmal schmerzen. Progressives versus Konservatives ist 2021 Jahresthema, zumal Saturn, Planet für letzteres, auch 2021 eine starke Position einnimmt.

Dies initiiert von Pluto, der noch in Steinbock weilt, und das in Bereichen, die für die Stunde der Wahrheit stehen, für die Zunahme totalitärer Willkür, parallel auch das Anklammern an überholte Muster triggert. Alte Seilschaften können verhärten, Fronten und Ansichten sich verkeilen. Saturn ist nach traditioneller Deutung der zweite Herrscher von Wassermann. Im Mundanen, wie in jedem persönlichen Leben, kann 2021 deshalb eine Auseinandersetzung von Festhalten an Traditionen und Aufbruch in neue Umlaufbahnen einen wilden Tanz aufführen. Bei so viel Festsitzen in unheilsamen Bedingungen wie aktuell, ist Uranus, der erste Herrscher von Wassermann, nun der Planet, der alles auf den Kopf stellt, durchrüttelt, durchschüttelt, und dann zu einem neuen Bild zusammenfügt. 

Uranus, nun in Stier, mischt mit. Auseinandersetzungen brechen etwas schneller auf, sind aber kosmisch angedacht, um sich mit anderen, kontroversen Sichtweisen auseinanderzusetzen, darin Denkanstöße zu finden, die die eigene Begrenztheit erweitern. 

Große Hoffnung dürfen wir auf Saturn in den ersten drei Monaten 2021 setzen, er ist dann in Gradzahlen unterwegs, die Chiron, dem astrologischen Heiler unterstehen. Seine Inspiration: Aus Trennendem Verbundenheit kreieren, aus Kontroversem einen dritten Weg gestalten, eine Brücke über alle Widerstände hinweg zu schlagen. Mit der Chance, im Sozialen, Politischen, Gesellschaftlichen, dem Miteinander auf diesem Planeten, neue Perspektiven und Glaubenssätze zu formulieren und zu etablieren. Was zunächst ein Weg über steiniges Gelände darstellen kann. Denn Unruhen, speziell in oben genannten Bereichen, sind zu erwarten. Rechtsradikal gegen Linksradikal, Radikalisierung als Zuspitzung, was aber dann zur Kulmination und im weiteren Geschehen zur Umkehrung der Prozesse führt, neue Klarheit bewirkt, aus innerer Verbitterung und dem Einkerkern in ureigene Positionen befreit.

Von Mai 2021 bis August 2021 wechselt Jupiter ins Fische-Zeichen. Liebe, Friede, Pazifismus, Altruismus, auch Kommunismus – letzterer ist Fische zugeordnet – gewinnen dann an Bedeutung. Eine Zunahme von Heimatlosigkeit, Völkerwanderung, Unsicherheit in der Zukunfts- und Lebensperspektive, fordern parallel zu großer Empathie und tätigem Mitgefühl auf. Jupiter in Fische hilft dabei. Ein Ausloten der Ursachen und die Erkenntnis, dass alles mit allem zusammenhängt, wir alle zusammengehören, wie die Finger an einer Hand, setzt dann heilsames Verständnis frei. Besänftigende Sichtweisen können unter Jupiter in Fische besser durchdringen und in oft heftig aufeinanderprallenden Auseinandersetzungen zu heilsamer Besinnungspause verhelfen und innerlich zu neuer Sammlung finden lassen. Mediation, auch Fische-Archetypus, kann dann tiefgreifende Veränderungen bewirken. Jupiter eilt dann nochmal in Wassermann-Gefilde zurück, parallel erinnert er daran, dass jede Krise Chance darstellt, das speziell, weil Wassermann mit besonderen Begabungen ausgestattet, die jetzt sehr hilfreiche Themenkomplexe zur Verfügung stellen. Als da sind: Neue Technologien, digitale Vernetzung, KI (künstliche Intelligenz), das Navigieren in virtuellen Welten.

Die sogenannten MINT-Fächer, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik werden aufblühen. Hier sind beschleunigte Entwicklungen zu erwarten. Systemwechsel werden angestoßen, politisch, sozial, wirtschaftlich, im Finanzwesen und Geldverkehr. Beim Bauen, Wohnen, in Architektur und Landschaftsnutzung, die dann auch hoffentlich Landschaftsbehütung genannt werden kann, ist Neues zu erwarten. Im Familienleben, Rollenverständnis, können nun neue Formen des Miteinanders, Wohngemeinschaften, Kommunen, das Zusammenfinden unterschiedlicher Lebensformen bereichernd hinzukommen. Bildung, Universitäres Leben, Schule, all das wird ganz anders daherkommen. Auch Homeoffice wird nicht mehr ganz verschwinden, kann aber, wenn nicht von unerwarteten Umständen aufgezwungen, ein kreativer Prozess sein, der durch variable Zeiteinteilung mehr Kreativität, lebendiges Familienleben, mehr Persönlichkeitsentwicklung zulässt. 

Das aber ist Zukunftsmusik, die Zukunft aber beginnt jetzt. Die nun beginnende Jupiter-Saturn-Schwingung setzt Entwicklungsprozesse in Gang, die zwanzig Jahre wirksam sind. Mentale Kopfstände, Paradoxien und Widersprüchliches werden die bisherigen Vorstellungen von Realität aufbrechen, auch weil die Qualität des visionären Querdenkens mehr entwickelt wird. 

In Medizin und Wissenschaft sind 2021 besondere Erkenntnisse möglich. Zu Wassermann gehört das Forschen, die Chemie, Experimente, auch in Arealen, die bisher eher tabuisiert waren. Entwicklungssprünge sind fast zu erwarten. Im persönlichen Leben mit der Bereitschaft einhergehend, Heilungsansätze zu suchen, zu wagen, die bisher als unwissenschaftlich abgelehnt wurden. Neues Wissen wartet nicht auf eingefahrenen Wegen, sondern ist eher da zu finden, wo die Drachen hausen, die bewachen bekanntlich immer den kostbarsten Schatz. Und fast zum Schluss: Kein seriöser Astrologe wird die Aussage wagen, wie sich speziell die Situation um Corona, Covid 19, weiterentwickelt. Das Thema ist hochsensibel und von großer Brisanz, alle Spekulationen sind hier, meiner Meinung nach, fehl am Platz. Da die klassischen Impfstoffe dem Fische-Zeichen zuzuordnen sind, dürfen wir gespannt sein, was unter Jupiter in Fische von Mai bis August 2021 diesbezüglich veröffentlicht wird. Aktuell wird für die genbasierten neuen Impfstoffe um eine Notzulassung ersucht. Hoffen wir, dass sich da etwas wirklich Gutes, Heilsames in Vorbereitung befindet, von dem alle letztlich profitieren.

Und für Spirituelle: Wassermann verkörpert den Wasserträger, der das Wasser des Lebens, des Geistes ausschüttet. Auch mit der Aufforderung, die Entwicklung von der Psyche zur Seele zu wagen oder zu vollenden. Jahreszahl 2021 ist die Fünf. Sie steht für das Pentagramm und ermöglicht, geistige Vorgänge in Ursache und Wirkung zu durchschauen, zur Quintessenz zu finden. Sie symbolisiert die Verbindung von Mikro- und Makrokosmos, Außen und Innen, Natur und Himmel.

So wird das Jahr 2021 für den Wassermann

Grundstimmung:

Inspiration der etwas wilderen Sorte ist 2021 vorgesehen. Die kosmische Erinnerung heißt ganzjährig, es muss immer etwas geben, auf das Sie sich erwartungsvoll hinorientieren. Zwei Antagonisten, Jupiter und Saturn, geben sich ein Stelldichein in Ihrem ohnehin etwas exzentrischen Energiefeld. Immer für eine Überraschung gut, ist nun das Motto. Da kommt was auf Sie zu. Die Erwartung aber formt die Wirklichkeit. Denken Sie positiv und das Außergewöhnliche wird Sie entführen. Zumal Uranus eine Spannung bildet, was Ihr Temperament zusätzlich aufwühlt, verwegen, gerne ein bisschen neben der Spur des Üblichen aufspielen lässt. Ihren freien Geist oder besser, Ihr Privileg, als Freigeist unterwegs zu sein, multipliziert.

Wie gut, dass Saturn mit im Spiel ist, zur Lebensrevision aufruft, hinspüren lässt, wie Sie eigentlich mit sich selbst in Kontakt, im Austausch, in verantwortungsvoller Verbindung sind, Beziehung leben, ohne dabei immer wieder in den Modus der Unverbindlichkeit zurückzufallen, was eine Konditionierung aus der Kindheit als Falle bereithält. Sie stehen am Beginn eines total neuen Entfaltungszyklus, persönlich, privat, in Beziehung und auch im Beruf, schöpferische Präsentation und Profilierung inbegriffen. Da ist es heilsam, alle auftauchenden Schwierigkeiten und Verzögerungen daraufhin zu untersuchen, ob diese nicht in konkreter Beziehung zu inneren Blockaden stehen, die von Kindheitsmustern und -prägungen herrühren.

Zwar haben Sie in letzter Zeit viel Innenschau betrieben, Kontakt, Kommunikation mit dem Unbewussten aufgenommen, Erkenntnisse gewonnen, aber mit diesen ins Leben konkret hineinzuwirken, ist nochmal etwas anderes. Jupiter erinnert, aus Erkenntnis auch Handwerkszeug zu gestalten. Pluto bleibt im Haus des Verborgenen und Zurückgehaltenen. Sollte Sie nun plötzlich Angst anspringen, lohnt es hinzusehen, ob frühere Lebensprogramme und gegenwärtige Lebenssituation sich ungut vermischen. Eindrücke und Bilder richtig einzusortieren, ist dann anempfohlen, denn Ihr Blick sollte überwiegend nach vorne gehen. Was ist Ihr größter Wunsch, Ihre stärkste Motivation? Was verstehen Sie darunter, nach den Sternen zu greifen? Das, was sich dann als Ideal herausbildet, ist der Ort, den aufzusuchen 2021 Ihr essentieller Wunsch ist. Und: Verschwendete Zeit ist nur Dasein, sinnvoll genutzte aber ist Leben.

Liebe & Leidenschaft:

Liebe ist das größte Abenteuer, Mirakel, Mysterium, was es in diesem Leben zu erfahren, ergründen gilt. Diese Weisheit wird 2021 unter Jupiter und Saturn-Transit ganz besonders zu Bewusstsein gebracht, denn nie liegen Abheben in höhere Gefilde, Verzückung und Rückkehr ins Alltagsgrau, Kontakt mit der Realität, so dicht nebeneinander. Ein Kontrastprogramm, das auch für ständige innere Habacht-Stellung sorgen kann, eine Aufforderung darstellt, Liebesglück nicht nur in maximaler Euphorie zu suchen. 2021 wechseln Sie in Sachen Liebeserfahrung in eine völlig neue Umlaufbahn. Erwarten Sie Wunder, sonst fühlen sich diese nicht eingeladen. Saturn aber ist zunächst in Gradzeichen unterwegs, die Ihre besondere Empfindsamkeit, Ihre Prägung und Durchdringbarkeit plastisch machen. Auch Ihre Ängste vor Überwältigung durch ein zu forsches, unempathisches Gegenüber, Ihre Sorge, dass Ihre Seelenrhythmen und inneren Balancemechanismen durch Außenreize in Konfusion geraten, Ihre Gedanken, zu sehr einkassiert und verpflichtet zu werden, triggert Saturn. In bester Absicht, er will Sie seetüchtig, liebesfähig machen, bevor Sie sich in Liebesbrandung und urgewaltige Wellen stürzen.

Die, da auch Uranus mit von der Partie ist, kein Handbuch, wie in Ausnahmefällen zu reagieren ist, irgendwo versteckt in Petto halten. Verbiegen, um dem Lebensmenschen zu entsprechen, der ganzjährig irgendwo auf Sie warten könnte – insbesondere Februar, März, Juni, Juli, November-Dezember – sollten Sie sich aber auf gar keinen Fall. Ihr Gegenüber sollte keine Quasilösung sein, schließlich brauchen Sie keine genehme Begleitung, sondern eine echte, bereichernde Ergänzung. Jemand der Sie spürt, aber nicht jede Aussage, Seelenregung kommentiert. Keinen Ratgeber, der Ihnen die Welt erklärt, keinen Menschen, der sich an Sie hängt. Sie sind schnell, aber nicht leichtfüßig, auch nicht in der Liebe. Sie suchen auch die Tiefe im anderen, Substanz, Eigenständigkeit, aber auch innere, emotionale und geistige Freiheit, die Ihnen Raum für eigenes Wollen, eigene spannende Ambitionen lässt. Auch 2021 gilt: Beziehung braucht Weite, keine festen Regeln, keine komplette Gemeinsamkeit, kein dauerndes Herz-an-Herz-Schwingen. Speziell Anfang des Jahres kommt Ihr Wahlspruch zum Tragen, lieber ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes, gefälliges Nichts. Daran wird sich der ein oder andere im Außen reiben. Macht nichts, Sie lieben Kontroversen, Menschen, die geistige Erneuerer sind, wie Sie, die Außenseiter, Abenteurer, Avantgardisten.

Künstler werden bei der Partnerwahl 2021 bevorzugt, auch weil Jupiter Ihre eigenen schöpferischen Qualitäten zum Leuchten bringt und nach dem kosmischen Gesetz, Gleiches zieht Gleiches an, die entsprechenden Protagonisten förmlich auf Sie fliegen. Jupiter winkt ganzjährig mit dem Versprechen, den Einen-Einzigen finden, einer elektrisierenden Liebe teilhaftig werden zu können. Beziehungen bringen viel zutage, Sehnsüchte, Wünsche, Hoffnungen, aber auch Ängste, Schmerz aus früherer Zeit. Lassen Sie sich davon nicht verschrecken. Bindungsfähigkeit muss erarbeitet werden, ist ein Prozess, der speziell 2021 in wilden Sprüngen stattfinden könnte. Uranus im Hintergrund sorgt zudem für einen inneren Alarmzustand, die Bereitschaft, unvermittelt aus etwas rauszuspringen, sobald ein Gefühl von Enge in Ihnen auftaucht. Was auch immer durch Begegnung, Beziehung in Ihnen ausgelöst wird: Es ist alles nur Anteil von Ihnen, der nun an die Oberfläche kommt. Ihr Gegenüber macht Sie nicht glücklich oder unglücklich, nur Verborgenes wird getriggert. 2021 stehen Sie in der Gunst der Sterne, können die Liebe in Ihrer schönsten Form erleben, das z. B. im Januar, März/April, Juni/Juli und dank Saturn die Essenz, die Kraft, die in ihr verborgen ist, gleich mit erfahren. Eine Falle aber heißt 2021: Soll ich oder soll ich nicht? Wer zu lange zögert, verprellt Jupiter und riskiert, dass das Glück Ihnen irgendwann den Rücken zukehrt! Besser wäre, das Liebesglück zu hofieren und innigst festzuhalten.

Beruf & Karriere:

"Alles auf Anfang" könnte nun der kosmische Aufruf lauten, und das auch, wenn Sie Uranus-befeuert bereits den ein oder anderen Vorstoß in neue Kosmen gewagt, riskiert, versucht haben; vielleicht streckenweise dabei Widrigkeiten begegnet sind, die zum heilsamen Innehalten aufgerufen haben. Denn Timing, der Moment des perfekten Startes, ist Erfolgsmagnet und erst 2021 war dieser Neuanfang vom Kosmos wirklich vorgesehen. Jupiter und Saturn beziehen gleichermaßen Stellung, allerdings in unterschiedlicher Gewichtung, mit sehr auseinanderdriftenden Missionen, die aber ins richtige Mischungsverhältnis gebracht, für einen maßgeschneiderten, alle Aspekte des Seins und Werdens berücksichtigenden Aufstieg gut sind."Sorge dich nicht, lebe" ist 2021 das Motto, das beide im Zusammenspiel, im Kanon anstimmen. Der Weisheit sollten Sie folgen, wenn Saturn von Januar bis März als Verzögerer fungiert, ein Gefühl von Unerfülltsein in Ihnen aufploppt, was eigentlich eine schöpferische Leere abbildet, die einen höchst kreativen Prozess auslösen kann und will. Diese Saturn-Position wird auch nochmal Ihre Alleinstellungsmerkmale stärker markieren. Ihre Gabe, ins Energiefeld anderer hineinzusehen, Vorzüge herauszufiltern, sichtbar, bewusster zu machen und einem höheren Sinn und Zweck, auch Gruppenprozessen bereichernd, hinzufügen. V

orsicht ist allerdings geboten, sich nicht von fremden Inhalten überfluten, infiltrieren zu lassen. Ihre Feinstofflichkeit, Ihr großes Pré, macht anfällig dafür. Schauen Sie Prozesse aus der Vogelperspektive an, um Selbst und Außen zu unterscheiden, authentisch in der eigenen Mitte ruhen zu können, und von da aus, die Kraft Ihres Andersseins zu schätzen und damit wirken zu können. Mit Ihren Nischenbegabungen eins zu werden, sie nicht nur zu bejahen, sondern herauszustellen, ist die einzig richtige Variante, 2021 zu Ihrem Erfolgsjahr zu machen. Möglicherweise werden Sie einiges, was Sie beruflich noch an Aufgaben meinten bewältigen zu wollen, zurücklassen, weil es Sie nicht mehr erfüllt. Einem inneren Kompass zu folgen, ist unter Jupiter-Überschwang – speziell von Mai bis Juli – aber hilfreich. Geringe Abweichungen von Ihren Idealvorstellungen könnten am Ende des Jahres sonst für größeres Abdriften von Ihrem Herzensziel verantwortlich sein. Und Sie stellen fest, dass sich dadurch die Weichen wie im Selbstläufermodus umgestellt haben. Im Mai/Juni/Juli beehrt Jupiter Ihr Haus der inneren und materiellen Absicherung, Geldfluss aus einer nicht zu erwartenden Richtung kann Ihr Lebensgefühl überbordend daherkommend befeuern und Sie lassen sich auf das Feld der experimentellen Aktionen locken.

Doch Vorsicht, nicht alles, was als belastbare Information vermittelt wird, hält nun ernsthafter Überprüfung auch Stand. Saturn, nun in Gradzeichen unterwegs, die eher für überhitzte Prozesse und Entscheidungen stehen, ist aktuell auch kein weiser Berater. Hier hilft nur die buddhistische Sichtweise, analysieren, auf sich wirken lassen und die Gelassenheit entwickeln, auch mal eine sogenannte einzigartige Chance an sich vorbeiziehen zu lassen. Eine Branche aber boomt 2021 richtig: Die, in der Ihre Qualifikation gefragt ist. Ob digitale Sparten, KI- oder IT-Welten, da sind Sie zuhause, da floriert Ihr Erfolg. Die richtigen Teammitglieder an Bord zu holen, gehört aber dazu. Teamgeist zu entwickeln, ist 2021 extrem ans Herz gelegt. Der Mondknoten rät 2021, sich gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen, die ganzjährig beschleunigt ablaufen, stärker zuzuwenden, vielleicht eine Schlüsselposition dabei einzunehmen. Ihre Offenheit, Ihr Gespür für soziales und gesellschaftliches Zusammenwirken, vermittelt Vertrauen, und Sie können als verbindende Kraft in die Gruppendynamik hineinwirken. Ein Prozess, der nicht ganz neu ist, 2021 aber zu besonderer Entfaltung kommen kann. Jobangebote können ins Land politischer Verantwortung führen oder, umgekehrt, politische Ambitionen ein tolles Mandat bescheren. Sich selbst in neuen Aufgaben wiederzuentdecken, sollte Priorität haben und den Weg zur beruflichen Wunschposition zwar nicht mit Gold pflastern, aber schon grandios daherkommen lassen.

Körper & Seele: 

In der Ruhe liegt die Kraft. Der ebenso bekannte wie mit tiefer Weisheit erfüllte Spruch sollte 2021 Affirmation werden. In Zeiten innerer und äußerer Turbulenzen gilt es das innere Zentrum zu stärken, sich kräftemäßig dort zu versammeln. Das können Sie, schließlich ist Saturn, der traditionelle Herrscher Ihres Zeichens an Ihrer Seite, verbindet Sie mit der Stabilität, die Sie in Krisenzeiten oder Phasen äußerer Herausforderung abrufen können. Jupite ist als Coach im Spiel, hellt Ihre Stimmung auf, wenn Sie sich zwischenzeitlich mal in sich selbst etwas verlorengehen, weil Erinnerungen sehr unterschiedlicher Färbung – die Botschaft, nicht ins System zu passen, aus der Art gefallen zu sein - wieder zu Bewusstsein kommen.

Vom Kosmos für besondere Prozesse ausersehen zu sein, die zum Beispiel erfordern, das Pferd von hinten aufzuzäumen, an dieses Privileg erinnert Jupiter ebenfalls. Ein glorioses Lebensgefühl kann im Wechsel mit Angst vor einem Unbedeutend sein daherkommen. Da ist aber viel Kraft drin, sich zur eigenen Besonderheit zu bekennen, auszuscheren aus Anpassung und Mittelmäßigkeit. Auf der somatischen Ebene können diese Auf und Ab´s anstrengen, Unruhe in Körpersystemen, hormonellen, aber auch im Kreislaufgeschehen auslösen. Nichts in die Norm zurückzudrängen, ist dann die wichtige Botschaft. Sanft einzuregulieren, was so ausbruchsbedürftig aufspielt, der Königsweg. Wenn Sie Teile Ihres seelischen Wollens zu sehr gezügelt haben, könnten 2021 auch heftige Aggressionen fast erschrecken. Das aber ist heilsam.

Eine Variante der Selbstregulation, um Sie wieder mit Ihrer Power, Initiative zu verbinden, und zu verhindern, dass autoaggressive Mechanismen in Kraft treten. Sie reagieren 2021 sehr stark auf Energien, Homöopathie greift sanft da ein, wo ein Prozess sich in eine unheilsame Richtung gedreht hat. Shiatsu gleicht Fülle und Leere aus und entspannt auf einer ganz tiefen Ebene. Angenehme Ruhe vermittelt auch die Mediation über Mandalas. Dadurch entstehen innere Bilder und lösen einen Selbstheilungseffekt aus. Und besonders sanft, aber auf einer tiefen Ebene heilsam, ist die Arbeit über und an den Marma-Punkten. Lassen Sie sich dabei vollständig fallen, um sich selbst als aufgehoben zu erleben. Sich mit sich selbst zu beschäftigen, ist Teil der Selbsterkundung 2021. Und es gilt: Die interessanteste Reise ist die zu sich selbst.

Kraftquellen:

  1. In den Hamam gehen, sich verwöhnen lassen, innere und äußere Klärung, Erfrischung ganz und gar zu zelebrieren.
  2. Osteopathie. Eine tiefe, oft unterschätzte Therapie, die ohne Stress auf den Organismus auszuüben, stärkt, beruhigt, entspannt.
  3. Mit Krafttieren arbeiten. Im Zeiten äußerer Tumulte, innerer, manchmal quälender Entscheidungsprozesse, Ihr Krafttier an die Seite zu holen, lässt Sie gleich 10 cm wachsen.
  4. Moderne Selbstverteidigung zu üben, zu lernen, zu praktizieren. Das Wehrhafte in sich zu entdecken und herauszubilden, lässt Sie Ihren Weg unerschütterlich gehen.
  5. Machen Sie mal etwas Verrücktes. Stellen Sie Regeln auf, nur um Sie zu brechen. Enttäuschen Sie Erwartungen, reisen Sie an Orte, die Sie bisher nie in Erwägung gezogen haben, ändern Sie fünfmal am Tag Ihre Rolle, um Ihr inneres Gleichwicht wiederzufinden.
  6. Sammeln Sie Steine, ordnen jedem davon ein Ereignis zu und bestimmen dann, welcher Herzstein, welcher Kraftspender ist, und welcher Stein in einem tiefen See versenkt sinnbildlich dafür ist, Ballast loszulassen.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2021!

Wenn Sie wissen wollen, wie Ihre Sterne im letzten Jahr standen: Hier geht´s zur Langversion: Wassermann 2020.


Mehr zum Thema