Welches Sternzeichen passt zu Jungfrau? Wir verraten's dir!

Du fragst dich: Welches Sternzeichen passt zu Jungfrau? Trifft sich gut! Wir haben nämlich zufälliger Weise die Antwort.😄

Das Erdzeichen Jungfrau (24. August bis 23. September) gilt als diszipliniert, strukturiert und perfektionistisch. Außerdem soll es besonders ehrlich sein und gut seine Meinung vertreten können. Wer eine Jungfrau im näheren Umfeld hat, könnte vermutlich aus dem Stegreif zahlreiche Stärken der Jungfrau aufzählen. Aber mit welchem Typ Mensch harmoniert das Erdzeichen denn am besten in einer Partnerschaft? Klären wir sofort!

Fünf gute Gründe, warum die Jungfrau das beste Sternzeichen ist

Welches Sternzeichen passt zu Jungfrau? Perfect Matches!

Jungfrau und Jungfrau

Hier trifft der Ausdruck "perfect Match" den Nagel wirklich mal auf den Kopf! Wenn sich zwei Jungfrauen ineinander verlieben, stehen die Chancen auf eine annähernd perfekte Partnerschaft ausgesprochen gut. Beide sind ehrgeizig, pflichtbewusst, offen, achten auf ihr Äußeres, nehmen ihre jeweilige Rolle in der Beziehung ernst – bessere Voraussetzungen für eine Bilderbuch-Partnerschaft sind schwer zu finden.

Jungfrau und Stier (21. April bis 20. Mai)

Japp, bei diesen beiden Erdzeichen stimmt einfach alles! Die ehrgeizige Jungfrau spornt den Stier dazu an, über sich hinauszuwachsen und es sich nicht zu gemütlich zu machen. Der Stier wiederum vermittelt seiner Jungfrau die Schönheit von Genuss, Kunst und Ästhetik. Einem harmonischen, gemeinsamen und doch einander bereichernden Leben steht nur sehr wenig im Weg

Jungfrau und Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Überrascht? Zu recht! Schließlich prallen mit dem sensiblen Romantiker Krebs und der rationalen Perfektionistin Jungfrau zwei Welten aufeinander. Doch wenn sie zueinander finden (was oft der Fall ist, da sie jeweils quasi die Sehnsüchte des anderen verkörpern), bringt sie nichts so schnell wieder auseinander! Sowohl Krebs als auch Jungfrau legen in einer Beziehung großen Wert auf Treue und Verbindlichkeit, sie sind immer füreinander da und unterstützen sich als Partner absolut bedingungslos. Zugleich sorgt die bodenständige Jungfrau dafür, dass sich der Krebs nicht in seinen Gefühlen und Grübeleien verliert, der wiederum hilft dem Erdzeichen, seine Emotionen nicht aus dem Blick zu verlieren. Eine tip top Ergänzung!

Welches Sternzeichen passt zu Jungfrau? Einen Versuch ist es vielleicht wert

  • Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar): Keine Frage: Steinbock und Jungfrau verstehen sich super und haben viele Gemeinsamkeiten! Beide Erdzeichen sind anspruchsvoll, aber bodenständig, übernehmen Verantwortung und erfüllen ihre Pflichten in der Beziehung. Allerdings sind beide auch relativ stur und in ihren Ansichten festgelegt – sodass es bei kleinsten Abweichungen und Unstimmigkeiten gewaltig knallen kann! Bleiben diese Abweichungen wiederum aus, könnten Langeweile und Eintönigkeit die Beziehung gefährden. Insofern: Überraschender Weise kein Selbstläufer – aber auch nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt.
  • Wassermann (21. Januar bis 19. Februar): Nein, dass es zwischen Jungfrau und Wassermann funktioniert, ist nicht ausgeschlossen – allerdings ist es zugegebenermaßen eher unwahrscheinlich. Beide verbindet zwar ein gewisser Idealismus und Weltverbesserungswunsch. Doch während die Jungfrau dabei niemals die Bodenhaftung und Realität aus dem Auge verliert, denkt der Wassermann gerne groß und verliert sich leicht in seinen Träumen. Mit beiderseits viel Toleranz und der Bereitschaft aufeinander einzugehen, kann etwas Wunderbares entstehen, ohne, ein großes Schlamassel.
  • Fische (20. Februar bis 20. März): Achtung, Verletzungsgefahr! Gerade Fische können in der Beziehung mit einer Jungfrau leicht mal unter die Räder geraten. Denn während das Wasserzeichen stets auf die Gefühle seiner Mitmenschen bedacht ist, nimmt Erdzeichen Jungfrau kein Blatt vor den Mund und erwartet von einem Partner, dass er sich meldet, wenn er damit ein Problem hat. Das alte Lied: Bei ausreichendem Selbstbewusstsein beiderseits und starken Gefühlen, können Jungfrau und Fische gemeinsam sehr glücklich werden, doch füreinander bestimmt sind sie astrologisch eher nicht. 
  • Widder (21. März bis 20. April): Leidenschaft trifft kühlen Kopf und Berechnung! Widder leben sehr intensiv, sie probieren gerne viele unterschiedliche Dinge aus und – und das ist das Hauptproblem – sagen in einer Partnerschaft am liebsten, wo's langgeht. Letzteres möchte die Jungfrau auch, doch wenn es nach ihr geht, ist die Richtung eine ziemlich andere als die, die das Feuerzeichen einschlagen würde. Stimmen die Gefühle, lässt sich die Jungfrau vom Widder mitreißen, während der sich seiner Partnerin zuliebe mäßigt, ansonsten trennen sich die Wege dieser beiden meist nach einer gewissen Zeit wieder. 
  • Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni): Ja, beide sind clever und eher vernunftgesteuert. Doch während Zwillinge ihre Intelligenz mehr dafür einsetzen, sich das Leben so schön wie möglich zu machen und so viel zu lachen, wie es nur geht, nehmen Jungfrauen die Dinge wesentlich ernster und möchten am liebsten die ganze Welt optimieren. Wenn die Jungfrau loslassen kann und der Zwilling seine Ironie ein bisschen zurückfährt, können die beiden gemeinsam glücklich werden. Aber eben nur dann ...
  • Löwe (23. Juli bis 23. August): Oh weia, hier stehen die Sterne eher auf Kampf als auf Liebe! Löwen wünschen sich von einem Partner sehr viel Nähe, Bestätigung und Aufmerksamkeit, Jungfrauen dagegen honorieren in erster Linie Leistungen und widmen einen Großteil ihrer Zeit und Energie ihrem eigenen Vorankommen. Da beide Sternzeichen in der Regel starke Persönlichkeiten sind, tragen sie die daraus resultierenden Differenzen oft mit hohem Einsatz aus – was nicht immer zu einer friedlichen Einigung führt ...  
  • Waage (24. September bis 23. Oktober): Waagen gehen Unbequemlichkeiten am liebsten aus dem Weg. Streit? Sicher nicht mit einer Waage! Die gibt nämlich nach, ehe er überhaupt ausbrechen kann. Ähnlich hält es das harmoniebedürftige Luftzeichen auch mit anderen Dingen im Leben (z. B. Haushalt, Abmachungen etc.) und das kann eine disziplinierte Jungfrau durchaus in den Wahnsinn treiben. Von daher: Jungfrau und Waage – nur auf eigene Gefahr!
  • Skorpion (24. Oktober bis 22. November): Wenn die Umstände und Gefühle stimmen, kann zwischen Jungfrau eine ganz starke Bindung und tiefe Liebe entstehen – allerdings sollten beide gefestigte Persönlichkeiten sein, denn heftige Streits sind in dieser Beziehung Programm! 
  • Schütze (23. November bis 21. Dezember): Wer auf Herausforderungen steht, kann es als Jungfrau gerne mit einem Schützen probieren. Allerdings sollte diejenige eine hohe Frustrationstoleranz haben – denn zähmen und bekehren lässt sich ein Schütze in der Regel nicht. Ein Beispiel: Wenn eine Jungfrau ein Problem sieht, versucht sie es zu lösen. Wenn ein Schütze ein Problem sieht, dreht er sich um und schaut aufs Meer (oder so). Typischer Weise haben die beiden so unterschiedliche Lebensansätze und - einstellungen, dass ein Strang, an dem sie gemeinsam ziehen könnten, nur sehr schwer zu finden ist!

Du möchtest es noch genauer wissen? Oder interessierst dich für die Beziehungstauglichkeit anderer Sternzeichen? Kein Problem! In unserem Partnerhoroskop findest du Infos und Tipps zu allen möglichen Kombinationen. Außerdem beantworten wir dir gerne z. B. die Fragen welches Sternzeichen passt zu Widder?welches Sternzeichen passt zu Steinbock? oder welches Sternzeichen passt zu Löwe?

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Viversum