Jahreshoroskop 2019 - Langversion: Zwillinge

Was bringt das neue Jahr für den Zwilling? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Zwillinge 21.05.-21.06.

Herrscher: Merkur als Morgenstern, in gestalt des geflügelten Götterboten
Element: Luft
Mantra: Der Weg entwickelt sich beim Gehen.

Einstimmung für alle Sternzeichen

2019 formiert sich langsam die epochale Dreifachkonstellation von Jupiter, Saturn und Pluto, die dann 2020 eine vollständig neue Ära einläutet. Und weil die Veränderungen so bedeutsam und tiefgreifend sind, dies explizit auch, weil das Treffen in sensiblen Endgraden des kardinalen Steinbockzeichens stattfindet, präsentiert sich das Jahr 2019 als Phase innerer Vorbereitung und als wohltuende Einstimmungszeit. An bestehenden Strukturen und Machtverhältnissen,- positionen wird 2019 stark gerüttelt, Wirtschaftssysteme werden in Frage gestellt, Staatenbunde und Bündnisse neugestaltet, Verträge evtl. gekippt; und: Zusammenschlüsse auseinanderdividiert, um sie dann neu zusammen zu setzen.

Assistenz kommt dabei von Uranus, der nun in Stier unterwegs ist und dort ein breites Spektrum bedient und Themenkomplexe, wie Sicherheit, Finanzen, Geborgenheit im Existenziellen anspricht. Und in der Geschichtsbetrachtung für spannende Entwicklungen, technische Innovationen, wissenschaftliche Neuerungen steht. Auch für neue Handelsmonopole, spektakuläre Regimewechsel ungewöhnlicher politischer Färbung.

Das hat sich teilweise schon 2018 abgebildet: Regierungswechsel in Italien, Aufkündigung von politischen Verträgen und Abmachungen (speziell durch Trump). Schöne Uranus in Stier Entsprechung ist auch die Machtkonsolidierung durch aus dem Rahmen fallende Hochzeiten. Da fällt mir spontan die Eheschließung von Prinz Harry und Meghan ein, die wahrlich einen Sprung in modernes, offenes, vorurteilsfreies, integratives Denken und Handeln abbildet. Und eine Festigung des Königshauses darstellen könnte. Das erste Papiergeld wurde auch in einer Uranus in Stier Phase - 1690 - eingeführt, und nun könnte an dieser Zahlungsart reformierend gearbeitet werden, die digitale Zahlung zur etablierten Variante werden.

Mundanes bildet sich automatisch im Persönlichen ab. Im individuellen Erleben sei 2019 ans Herz gelegt, aufzuräumen, emotional und in konkreten Lebensbereichen. Hinzuspüren, ob und wo Sie mit Ihren eigenen Lebensthemen noch übereinstimmen, ist Saturn-Pluto-Intention, sich bereitwillig neuen Erfahrungen zu öffnen, gedanklich zuzulassen, was bisher eher angstbesetzt vermieden wurde, erleichtert Ablöseprozesse in den Lebensbereichen, in denen Konstrukte und Konzepte lebendiges Agieren verhindert haben. Durchlässig zu werden für neue Impulse ist dabei die hilfreiche Inspiration von Uranus in Stier. Er ruft insbesondere auch auf, Beziehungsdenken- und verhalten aufzufrischen, ein neues Beziehungssetting zuzulassen oder zu forcieren. Auch Schattenthemen in Liebe und Lust aufzuspüren, aufzugreifen und heilsam zu bearbeiten, ist gewünscht. In Liebe frei und doch verbunden zu sein, und das alles bei hoher Verantwortlichkeit, denn zu letzterer rufen wiederum Saturn und Pluto auf, ist Jahresthema. Liebe, und dann tue was Du willst, ist Uranustenor aber mit der Unterbotschaft, und was Du verantworten kannst. Denn was auch immer Sie 2019 gestalten, verändern oder neu ausformen, steht 2020 unter Jupiter-Saturn-Pluto noch mal unter kritischer Betrachtung und im Bearbeitungsmodus. Das auch deswegen, weil Jupiter dann fast automatisch eine zusätzliche Ausdehnung, Ausweitung der Persönlichkeit und aller Lebensprozesse einfordert.

So wird das Jahr 2019 für die Zwillinge

Glück ist machbar

Jupiter umarmt Sie 2019, speziell und in besonderer Weise im Haus der Liebe, der berauschenden Gefühle, der verzückenden Begegnungen. Das ist fast ein Wunschprogramm, Verheißungsvolles liegt in der Luft. Allerdings, sich verlieben ist das Eine, die Kür, sich zu binden, der eigentlich angedachte Folgeprozess, der nun auch gewünscht ist, steht eher auf einem anderen Blatt. Das wird 2019 plastisch, da die dafür zuständigen Häuser widersprüchlich besetzt daherkommen. Das kosmisch anempfohlene Programm heißt Liebe und Selbstliebe zu kultivieren, harmonisch auszutarieren. Das ist kein Kurzprogramm, sondern echter Prozess. Der Mondknoten assistiert diesbezüglich gerne und stellt die Achse von Eigenwert und Wertschätzung des Gegenübers heraus. Letzteres nicht nur im Sinne liebevoller, anerkennender Worte, eher sind Taten gewünscht, gerne im Sinne von Coaching, das ja eines Ihrer großen Talente darstellt. Das soll die Freude am Leben nicht nehmen, eher sogar komplettieren.

Aber auch andere Entwicklungsprozesse nicht übersehen lassen. Unter Neptun könnte Ihre Achtsamkeit hin und wieder etwas nachlassen, und Sie selbst nicht genug ins Sichtbare treten. Und das 2019, wo doch ein stärkeres Trommeln gefordert und angezeigt wäre. Falle ist häufig, auf Konzilianz zu setzen, wo Freundlichkeit Türöffner darstellen würde, oder umgekehrt. Energie und Aufmerksamkeit zu streuen, dabei doch zu fokussieren, zu apostrophieren, ist die Kunst, die 2019 Erfolg generiert. Den Überblick zu behalten, sich nicht zu sehr im Bunten, Leichten zu verlaufen, wird nicht immer einfach sein. Denn Gelegenheiten, Optionen und Chancen, sind 2019 kosmische Geschenke per se. Bei einer Fülle an Möglichkeiten und paralleler, heftiger Ablenkung durch verlockende Außenreize, gilt es sich an die Regel zu erinnern, die da besagt, den Moment abwarten zu wollen, bis alles perfekt ist, um dann zu beginnen, bedeutet, nie anzufangen.

Letzteres zu beachten, sei auch deswegen  ans Herz gelegt, weil Zwillinge zwar schnell im Denken, aber nicht schnell in Entscheidungsfragen sind. Zumal 2019 das Haus der Analyse und Aufdeckung von verborgenen Mängeln fast überbordend daherkommt. Das kann nützlich sein, systemanalytisch sind Sie nicht zu überbieten, Konfliktaufdröselung ist Ihr Spezialvorzug. Bei Alltagsentscheidungen aber kann das in eine Endlosschleife von Betrachtungen führen, aus der Sie nur wieder rausfinden, wenn irgendeine innere und äußere Instanz ein Machtwort spricht. Jupiter und Uranus soufflieren das ganze Jahr: Sei mutig, freundliche Kräfte stehen an Deiner Seite.

Lust und Liebe

Hier wartet das Glück, ist da die passende Überschrift für diesen Bereich. Sie sollten, dürfen zuversichtlich, beschwingt ins neue Jahr, nach vorne sehen. Denn alles, was in letzter Zeit reduziert, gedämpft daherkam, mit ebensolchen Erwartungen beäugt wurde, stellt nun kosmisch angedachtes Präsent dar. Begegnungen haben Magie, sind Herzöffner, oder als solche gedacht, Einladungen von äußerst interessanten Menschen erreichen Sie in Menge, das Zentrum Ihres Denkens und Fühlens ist nun in der Liebesbeziehung verortet. Ein neuer Zyklus des Lebens und Liebens, sich berühren zu lassen, auch andere ins eigene Leben hineinzubitten, beginnt. Und vielleicht können Sie nun, da Sie an Ihrer Beziehungsfähigkeit enorm gearbeitet haben, in ein Liebesglück eintauchen, was Sie so in den letzten Jahren, vielleicht sogar noch nie, in dieser speziellen, rauschhaften Ausprägung, erlebt haben.

Um es gleich zu betonen, das erfordert nicht das Auftauchen eines völlig neuen Herzensmenschen. Auch in bestehenden Beziehungen kann Jupiter das Feuer der Begierde wieder entzünden. Eine neue Betrachtung des angeblich so vertrauten Gegenübers, ein wirkliches Hinsehen, eine neue Formulierung von Zusammengehörigkeit, Zusammenleben, Definition von gemeinsamen Zielen, ist allerdings Voraussetzung, aus dem Beziehungseinerlei, den eingeschliffenen Abläufen herauszufinden. Und ein besonderer Bonus 2019: Sie bekommen extrem viel Beifall aus dem Umfeld. Das ist hilfreich dabei, sich neu zu positionieren und auch beim anderen etwas mehr Gefühligkeit, deutlicher demonstriertes Interesse an Ihnen herauszulocken. Er sich begehrt fühlt, strahlt, wird sichtbarer und charismatischer. Ihre Persönlichkeit dehnt sich aus und findet mehr Resonanz. Was auch dazu führen kann, dass, obwohl gebunden, ein anderer sich vehement an Ihre Sohlen heften könnte, Sie umwirbt, vielleicht auch nicht nur zum Tanz auffordert, sondern zu amourösen Abenteuern einlädt. Ein bisschen flirten kann nur gesund sein, zumal Zwillinge nicht gleich ins Grübeln geraten und Ihr ganzes Leben in Frage stellen. Eifersucht ist auch nicht unbedingt Teil Ihres Repertoires, und so setzen Sie dies auch beim Partner voraus.

Doch Vorsicht, der Mensch an Ihrer Seite könnte das ganz anders empfinden, sich vielleicht bedroht fühlen, auf Retourkutschen setzen, und dadurch könnte die Liebesbeziehung trotz bester Jupiter-Konstellation in Schräglage geraten. Nie zu vernachlässigen ist, dass Jupiter auch eine unberechenbare Seite hat und schnell die schützende Hand abzieht, wenn er meint, seine Gunst würde nicht genug gewürdigt. Sorglos auf fortgesetztes Fortune zu bauen, ist auch deswegen riskant, weil das achte Haus, der Bereich der etablierten, verantwortungsvoll gelebten Beziehung, schwierig besetzt ist. Saturn und Pluto weilen hier und machen deutlich, dass sich Einlassen wollen und können, zwei weit auseinanderklaffende Dinge sein können.

Einigen Zwillingen kommen nun alte Frustrationen, die Wunden darstellen, zu Bewusstsein. Erfahrungen aus früherer Zeit, die offenes, vertrauensvolles Zugehen auf das Gegenüber immer noch als höchst riskant erscheinen lassen. Vertrauen kann man nicht verordnen, auch nicht sich selbst. Lassen Sie sich alle Zeit, die Sie brauchen, gehen Sie den kosmisch angedachten Weg, sich erstmal im Miteinander zu üben, den anderen zu spüren, sich sicherer zu fühlen, um dann den nächsten Schritt, die Hingabe, leben und genießen zu können. Und: Die Erfahrungen, die Sie nun absolvieren und zulassen wollen, sollten Sie bewusst selbst aussuchen.

Beruf und Karriere: 

Zwillinge sind tief in ihrem Herzen Künstler. Den Weg des Künstlers zu gehen, ist 2019 mehr denn je auch der Rat der Sterne, denn Neptun im Bestimmungshaus, Jupiter in Spannung dazu, lässt Ihre Fantasie fast mit Ihnen durchgehen, Ihre Schaffenskraft mäandern. Das Mantra unter Jupiter und Neptun lautet: Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. Und wer sich nicht weit in Fantasien und Tagträume vorwagt, wird seinen inneren Schatz nie finden, geschweige denn heben. Den Kreis des Möglichen, Machbaren so weit wie möglich auszudehnen, ist nun beste Variante, sich im Gewünschten wieder zu finden. Die Frage, wie kann ich lernen, meinen Impulsen, Wünschen, Ideen nicht selbst mit Skepsis zu begegnen und sie, mich, dadurch selbst zu schwächen, markiert dann den Punkt, der Veränderung freisetzt.

Zwillinge sind meist in der Kindheit angehalten worden, zu funktionieren, was begleitend darstellt, dass nur ein Teil des Potenzials, das, was damals familiensystemisch am wenigsten Unruhe gemacht hat und deswegen honoriert wurde, überhaupt wahrgenommen werden konnte. Das heißt nicht, dass Eltern per se Verhinderer von Entwicklung sind, sie können aber auch nur fördern, was sie sehen, kennen und damit zulassen können. Unter aktuellem Neptun an brisanter kosmischer Position, könnten Sie nun Talente in sich entdecken, die schon immer da waren, vielleicht als Verzierung, nutzloses Hobby abgetan wurden, vielleicht aber sogar auch ein Potenzial abbilden, dass in der Ursprungsfamilie, Mutter, Vater, Großmutter, Ahnen, schon mal aufspielen wollte und nicht konnte oder durfte. Sollten Sie jetzt also Neigungen in sich verspüren, die sehr anders daherkommen, als alles, was Sie bisher getan oder gewünscht, sich vorgestellt haben, könnte das Indiz dafür sein, dass Sie auf dem Weg zu sich selbst sind.

Den Weg des Herzens zu gehen, ist unter Neptun Grundtenor, und das auch im Beruf. Idealistisch inspiriert vorzugehen, ist die Empfehlung von Jupiter; nicht der Überlegung zu folgen, was umsetzbar ist und sich dann damit zu arrangieren, sondern umgekehrt, die Visionen über die Realität zu stellen, die sich dann Ihren Wünschen anzupassen hat, so geht´s richtig. Eine Jupiter-Neptun-Falle existiert auch, die da heißt: Illusion. Auch übersteigertes Wollen und Wünschen ist nicht ganz auszuschließen. Allerdings: Zwillinge sind mit einem sehr gesunden Intellekt grundausgestattet, und dieser wird sich einschalten, wenn die Grenzen zu Utopia überschritten werden. Schönes Zusatzpräsent ist 2019, dass berufliche Optionen diesmal aus dem Umfeld, fast als Zufallsprodukt, zu Ihnen finden können. Und Sie bei vergnüglichem Treiben jemanden treffen, der ganz beiläufig eine Chance aus dem Hut zieht, die dann auch nicht nur eine nette Zwischeneinlage darstellt. Was parallel heißt, um beruflich alles auszureizen, müssen Sie in Kontakt mit der Außenwelt bleiben. Was letztlich ja Ihre Lebenskräfte ohnehin anheizt. Nicht völlig auf Autopilot sollten Sie im Teamgeschehen schalten. Da gibt es die ein oder andere Unstimmigkeit, die geklärt, geheilt, bearbeitet werden sollte.

Körper und Seele: 

Glück in der Liebe bedingt nicht automatisch, dass in anderen Lebensbereichen ein Obolus zu entrichten ist. Gesundheitlich stehen Sie, auf den ersten Blick, ganz gut in Ihrer Kraft. Was Sie allerdings nicht zum Übermut verleiten sollte, der in Jupiter-Zeiten allerdings sehr schnell aufkommen kann. Vorsorglich lenkt der Mondknoten das Augenmerk auf die Lebensbasis, die körperlichen Reserven, die, unter Spannung von Saturn und Pluto, 2019 nicht unerschöpflich sind. Das vielleicht auch deswegen, weil Sie im familiären Umfeld, der Ursprungsfamilie Kraft lassen, stärker gefordert sind, als Sie bewusst wahrnehmen und, da sich familiäre Festpunkte nun verschieben, Sie vielleicht in manchen Bereichen mehr leisten müssen, dafür den Rückhalt, den Sie gewöhnt sind, nicht mehr so nachhaltig spüren.

Aber nicht wagen, in den offenen Protest zu gehen, weil Sie das unangemessen, vielleicht als übertriebene, undankbare Reaktion erleben würden. Was hilft? Diffuses Unbehagen aufgreifen, wahrnehmen und keinesfalls rationalisieren. Für Missempfindungen, seelische und körperliche, maskiert daherkommende Symptome, gibt es 2019 immer einen Auslöser, das sei Ihnen ans Herz gelegt. Und jeder Widerstand enthält eine Botschaft, die in diesem Fall heißen könnte, mit sich selbst behütender umzugehen. Dann können Sie aus diesen Prozessen sogar die Kraft ziehen, sich anders zu verhalten, nicht grundsätzlich ablehnend,  aber doch differenzierter, selbstfürsorglicher zu reagieren. "Ja, ich stehe zur Verfügung, muss aber zunächst dieser oder jener Verpflichtung gerecht werden." Und letztere könnte es zuhauf geben. Was bis Mai auch heißen könnte, dass Kinder ein bisschen mehr beanspruchen, auftrumpfen, Schöpfungen jedweder Art mehr Aufmerksamkeit ein- und abfordern, Sprösslinge speziell emotional gefüttert werden wollen. Oder Projekte, die Sie begonnen haben, noch mehr Konzentration und Ausschließlichkeit abverlangen, wenn sie zum krönenden Abschluss gebracht werden sollen. Eine Hierarchie der Anforderungen und Berechtigungen aufzustellen, ist hilfreich.

Mir soll es gutgehen, ist 2019 immer ein hilfreiches Mantra, wenn viel auf Sie einwirkt. Gerade in einem Jahr der Begegnungsfülle einerseits, und plutonischem Schlaglicht darauf, wo Ihre stärksten, den Lebensausdruck, Erotik und Sexualität hemmenden Einschärfungen in Ihrem Sein herrühren, ist es heilsam, den Ich-Bezug zu behalten. Ganz folgerichtig könnte dann 2019 zu Ihrer Empfindlichkeit im Atemtrakt, eine Sensibilität im Bereich der weiblichen Organe und Organfunktionen auftreten. Wer hier kleine Störungen erlebt, sollte immer den Bogen zu den Geschehnissen im Beziehungsleben schlagen. Die Psyche ist grundsätzlich oft erschreckend wörtlich. Und in dem Bereich, in dem die Energie nicht entspannt fließt, ist es meist durch eindrückliche Erfahrungen zu diesen Auffälligkeiten gekommen. Hin und wieder fordert Uranus 2019 auf, sich von allem Äußeren zurückzuziehen, um sich innerlich freier zu fühlen. Was auch bedeutet, Sie dürfen der Welt mal den Rücken kehren.

Kraftquellen: 

  1. Zwillinge lieben Bewegung, geistig, körperlich, mental. Sport ist Lieblingsdomäne, gerne mit hohem Laufpensum, Tennis, Streetball, Baseball, Beachball, alles immer in Gesellschaft, auch Squash, letzteres gerne mit einem Mitspieler. Zwillinge brauchen Austausch.
  2. Einen Kurs in kreativem Schreiben - besuchen oder selber leiten. Schreiben ist das absolute Talent, die Nummer eins, der Zwillinge.
  3. Eine neue Lieblingssprache lernen, ob italienisch, portugiesisch, Kanton-Chinesisch oder Mandarin. Es darf etwas exklusiver daherkommen.
  4. Atemtherapie, Atemarbeit. Der Atem ist das Leben, ist Zwillinge-Slogan, und in tiefe Räume hinein zu atmen, hilft, in sich Neues zu erschließen und Bedürftiges zu heilen.
  5. Grafiken erschaffen. Zwillinge können per se hervorragend zeichnen und malen, basteln, handarbeiten, gestalten.
  6. Lesen, über Lesen die Welt bereisen, dann vielleicht konkret reisen und einen Reisebericht schreiben. Bücher sind Freunde, ist Zwillinge-Empfindung.
  7. Mentaltraining. Die Kraft des Geistes zu trainieren. Einen Lebensplan entwerfen und durchspielen.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2019!



Wer hier schreibt:

Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Jahreshoroskop Zwillinge: Gemalte Zwillinge, die sich gegenüber stehen
Zwillinge Jahreshoroskop 2019 - Langversion

Was bringt das neue Jahr für den Zwilling? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden