Tarot – die Macht der Karten

Hast du dich schon mal gefragt, ob es zwischen Himmel und Erde mehr gibt als das Offensichtliche? Eine übernatürliche Macht, die dich leitet? Das Tarot ermöglicht dir den Zugang zu einer ganz neuen Welt. Die Karten geben dir Antworten auf Fragen wie: Was sind die Lebensthemen, die mich aktuell beschäftigen? Und was hält die Zukunft für mich bereit? Erfahre hier alles über die machtvollen Karten - und ziehe deine persönliche Tarot-Tageskarte!

Tarot – was ist das eigentlich?


Kartenarten, Legesysteme & mehr


Die Bedeutung der 78 Tarotkarten


Die große Arkana (22 Hauptkarten)


Die weiteren Tarotkarten


Tarot - mehr als ein Kartenspiel

Wenn man an Tarot denkt, dann fällt einem sofort eine Magierin mit Zauberkugel ein, die mystisch die Tarotkarten vor sich ausbreitet und in die Zukunft schaut. Und tatsächlich werden beim Tarot die Karten dazu gebraucht, um in die Zukunft zu blicken oder etwas über die Lebenssituation einer Person herauszufinden. Tarot ist praktisch ein kleines Orakel, das auch jeder für sich zu Hause befragen kann.
Wie funktioniert Tarot?
Zunächst muss man wissen, dass es im Tarot verschiedene Kartentypen, wie zum Beispiel das Rider Waite, Engeltarot oder die Lenormandkarten gibt. Zudem existieren auch unterschiedliche Legesysteme, nach denen man die Karten ausbreitet. In unserem Special werden die beliebtesten, wie zum Beispiel das keltische Kreuz, erklärt.
Im Allgemeinen lassen sich Tarot-Karten in die kleine Arkana und die große Arkana (die 22 Hauptkarten) einteilen. Die große Arkana soll die Stationen des menschlichen Lebens darstellen, wie zum Beispiel die Geburt oder die Prägung der Eltern oder Lehrer. Sie zeigen oft wichtige Ereignisse oder Wendungen an. Die Karten der kleinen Arkana stehen eher für Tendenzen im Alltag.
Kartenlegen: Tageskarte oder Legesysteme?
Im Tarot hat man verschiedenen Möglichkeiten beim Kartenlegen: Entweder man breitet mehrere Karten nach einem bestimmten Legesystem aus oder man zieht seine Tageskarte (das könnt ihr online auch mit unserem Tool "Tarot Tageskarte ziehen" machen). Ihr seid mit der Legung eurer Karte nicht einverstanden? Dann könnt ihr euch natürlich noch eine weitere Karte legen lassen. Klar, so ganz im Sinne des Tarots ist das nicht ... aber da wollen wir mal ein Auge zudrücken.
Für welche Themen kann ich Tarot nutzen?
Ob Rider Waite oder Lenormand - im Prinzip ist Tarot für alle Lebensthemen interessant. Sehr beliebt sind das Liebestarot (in dem die Liebeskarte/n gelegt werden) oder man stellt Fragen zu seiner beruflichen Zukunft. Im Prinzip ist eine Legung immer sinnvoll, wenn ihr über euch oder eure Zukunft etwas wissen möchtet. Abgesehen davon macht Tarot einfach riesigen Spaß!
Muss ich Tarot ernst nehmen?
Niemand muss in Panik verfallen, nur weil er eine Tarotkarte gezogen hat oder gelegt bekommt, die nichts Gutes verheißt. Meist dienen solche Karten nur als Inspiration und Anstoß, über sein Leben nachzudenken. Niemals MUSS etwas Schlimmes eintreffen, wenn die Tarotkarten etwas Entsprechendes zeigen. Also: Habt keine Angst vor Tarot und geht entspannt an die Sache heran!
Ihr interessiert euch für mehr als Tarot?
Wir haben noch viel mehr zu bieten als nur Tarot. Ob klassisches Horoskop und Info-Texte über Sternzeichen, Numerologie, Orakel ... In unserer Astro-Rubrik findet ihr jede Menge spannende Artikel. Klickt euch einfach mal durch!