Acht der Stäbe – deine Tarotkarte

Acht Stäbe der Willenskraft regnen auf die Erde nieder. Was das für dich als persönliche Tageskarte oder auch im Liebestarot bedeutet, liest du hier.

"Acht der Stäbe": Was bedeutet diese Karte?

Kurz und knapp
eue Energie, neue Ideen, Inspiration, Regeneration, Vertrauen, ein besonderer Moment

Tipp!
Etwas Neues beginnt. Sei offen für das Wunderbare!

"Acht der Stäbe": Was zeigt die Tarotkarte?

Hier siehst du eine der wenigen Tarotkarten, auf denen im Rider-Waite-Tarot kein einziger Mensch abgebildet ist. Dass hier niemand durchs Bild läuft, ist wohl auch besser so, denn hier fallen – wortwörtlich aus heiterem Himmel – acht sehr solide Holzstäbe auf die Erde herab. Ganz schön bedrohlich, oder? Die Stäbe könnten einen beim Auftreffen ja durchaus verletzen oder sogar erschlagen.

Nun, ganz so realitätsbezogen sollte man die Tarotkarte eher nicht interpretieren. Eine echte Bedrohung ist das nicht. Eher ist hier ein magischer Moment der Zeitlosigkeit abgebildet: Wie auf einem Foto ist der Fall der Stäbe in der Bewegung eingefroren. Die grün bewachsenen Stäbe sind unterwegs, auf fruchtbaren grünen Boden zu fallen, wo sie Wurzeln schlagen und zu prächtigen großen Bäumen heranwachsen können. Noch sind sie nicht angekommen, noch ist alles in der Schwebe.

Ähnlich wie auf der ersten Karte der kleinen Arkana, dem "Ass der Stäbe", ist hier die reine Kreativität und Willenskraft dargestellt, eine ewige innere Inspiration, die in uns steckt und keine bestimmte Situation braucht, die sie hervorlockt und zum Leben erweckt. Nachdem wir diese Kraft in den sechs zwischen Ass und Acht liegenden Karten symbolisch ausgegeben haben, bekommen wir nun sozusagen Nachschub. Das ist auch ohne weiße Engelshand, die diese Gabe überreicht, ein echtes Gottesgeschenk.

Als Tageskarte: Wenn das Tarotbild "Acht der Stäbe" für dich selbst steht 

Hast du das Gefühl, nicht recht von der Stelle zu kommen? Das berühmte Brett vorm Kopf zu haben? Heute ist ein schöner Tag, heute kommst du wieder in Schwung! Es könnten aus heiterem Himmel gute Nachrichten eintreffen, die viel in Bewegung bringen. Vielleicht spielt dir auch ein glücklicher Zufall in die Tasche oder eine interessante Begegnung weckt deine Lebensgeister aus dem Dornröschenschlaf. Du hast also allen Grund, optimistisch zu sein!

Als Liebestarot: Wenn die Tarotkarte "Acht der Stäbe" für deinen Partner oder eure Beziehung steht

Wie schön ist es, gemeinsam zum Höhenflug anzusetzen und alle guten Ideen, alle Lebensfreude und Begeisterung miteinander zu teilen! Geistig, emotional und auch beim Sex nimmt eure Beziehung nun Kurs auf eine neue, glückliche Phase, einen euphorischen zweiten Frühling voller Leidenschaft. Davon merkst du bisher aber nicht viel? Du hast eher den Eindruck, dass ihr gerade in einer recht langweiligen, unspektakulären Beziehungskiste festsitzt? Kann sein, dass der Liebesfrühling noch nicht begonnen hat; doch er kommt ganz bestimmt schon bald!

"Acht der Stäbe": Zuordnungen der Karte

Im Tarot: Kleine Arkana, Zahlenkarten

Weitere Namen der Karte: VIII of Wands (Rider-Waite-Tarot) – Schnelligkeit / Swiftness (Aleister-Crowley-Tarot)

Element / Astrologie: Feuer – Merkur im Schützen

Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Tarotkarte Acht der Stäbe
Acht der Stäbe – deine Tarotkarte

Acht Stäbe der Willenskraft regnen auf die Erde nieder. Was das für dich als persönliche Tageskarte oder auch im Liebestarot bedeutet, liest du hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden