Der Stern – deine Tarotkarte

Trumpf XVII: Der Stern – eine bezaubernde Tarotkarte voller Anmut! Was empfiehlt sie dir, wenn sie als deine Tageskarte oder im Liebestarot erscheint?

"Der Stern": Was bedeutet diese Karte?

Kurz und knapp
Großzügigkeit, Einklang, Harmonie, Inspiration, Fruchtbarkeit

Tipp!
 Folge deinem guten Stern! Er weist den Weg in eine glückliche Zukunft.

"Der Stern": Was zeigt die Tarotkarte?

Auf der Tarotkarte "Der Stern" siehst du eine schöne nackte Frau am Ufer eines Sees knien. Was macht sie da? Sie schüttet Wasser aus zwei Krügen aus; mit der einen Hand in das Gewässer zurück und mit der anderen Hand auf die Erde, die frische grüne Wiese am Ufer, für deren Wachstum sie so sorgt.

Die Wassergefäße und der Umstand, dass die kniende Frau mit einem Fuß im kühlen Nass steht, während der andere auf der Erde ruht, erinnern an den Tarot-Trumpf Nummer XIV, "Die Mäßigkeit". Doch auf Trumpf XVII wird das Wasser des Lebens und der Inspiration nicht sorgfältig hin und her gegossen, damit ja kein Tröpfchen verloren geht; hier wird es großzügig ausgeschüttet und von ganzem Herzen der Natur geschenkt, damit diese sich erneuern kann. Der emotionale Reichtum der Frau ist schier unerschöpflich, sie ist ein Jungbrunnen für alles und jeden, der mit ihr in Berührung kommt.

Golden wie das Haar der Wasserspenderin leuchtet über ihr ein großer achteckiger Stern am blauen Himmel. Gemeinsam mit den sieben kleineren weißen Sternen ergibt sich so erneut die Zahl Acht, die Zahl der Unendlichkeit des Universums und des höheren Wissens.

Wie der Stern von Bethlehem die Geburt des Heilands ankündigte und den Menschen neue Hoffnung im Glauben brachte, so mag dieser Stern den Anbruch des Wassermannzeitalters verkünden, in dem aus esoterischer Sicht gesehen Toleranz, Freiheit, Gleichheit und bereitwilliges Teilen das Miteinander der Menschen prägen werden.

Im Hintergrund wächst bereits der Baum der Zukunft. Der Vogel darauf ist ein Ibis, das Symboltier des altägyptischen Gottes Thot. Ibisse wurden im Ägypten wahrscheinlich deshalb verehrt, weil sie alljährlich zur Zeit der überlebenswichtigen Nilüberschwemmungen auftauchen.

Als Tageskarte: Wenn das Tarotbild "Der Stern" für dich selbst steht

Für heute hast du dir eine echte Glückskarte gezogen! Ein sehr erfüllender Tag bricht an. Was auch immer du nun beginnst, es steht unter einem guten Stern. Kleine Erleuchtungen eröffnen dir neue Perspektiven. Du bist unterwegs zu Glück und Erfolg. Im Job, in der Liebe oder im Familienleben lohnt es jetzt gleichermaßen, Kraft zu investieren und sich so richtig zu verausgaben – alle werden es dir danken, und du wirst dich davon wahrscheinlich kein bisschen erschöpft fühlen.

Als Liebestarot: Wenn die Tarotkarte "Der Stern" für deinen Partner oder eure Beziehung steht

Ihr beide könnt unbeschwert und vertrauensvoll der gemeinsamen Zukunft entgegenblicken. Geben und Nehmen sind bei euch im schönsten harmonischen Gleichgewicht, ihr teilt eure Träume, eure Ideen, eure Sinnlichkeit und den ganzen Reichtum eurer Gefühle. So seid ihr füreinander ein schier unerschöpflicher Quell der Inspiration, der Zuversicht und der Lebensfreude. Weiter so!

"Der Stern": Zuordnungen der Karte

Im Tarot: Große Arkana, Trumpf XVII

Weitere Namen der Karte: The Star (Rider-Waite-Tarot / Aleister-Crowley-Tarot)

Element / Astrologie: Das Tierkreiszeichen Wassermann

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Tarotkarte Der Stern
Der Stern – deine Tarotkarte

Trumpf XVII: Der Stern – eine bezaubernde Tarotkarte voller Anmut! Was empfiehlt sie dir, wenn sie als deine Tageskarte oder im Liebestarot erscheint?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden