Zehn der Schwerter – deine Tarotkarte

Zehn Schwerter fallen jemandem in den Rücken. Wie schrecklich! Was hat es mit dieser Tarotkarte auf sich? Mehr zur Bedeutung der Karte findest du hier.

"Zehn der Schwerter": Was bedeutet diese Karte?

Kurz und knapp
Endzeitstimmung, Depression, Handlungsunfähigkeit, intellektuelle Überlastung

Tipp!
 Die Grenze deiner geistigen Belastbarkeit ist erreicht. Gönn dir eine Pause!

"Zehn der Schwerter": Was zeigt die Tarotkarte?

Ein Mann liegt auf dem Bauch am Boden, umgebracht von zehn Schwertern, die sich in seinen Rücken bohren. Blut fließt über seinen roten Überwurf. Wenn man diese Karte zieht – dann geht offensichtlich gar nichts mehr?

Keine Angst, ein echter, physischer Tod wird von der Tarotkarte "Zehn der Schwerter" nicht angekündigt. Die mörderischen Schwerter sind ja auch keine realen Waffen, sondern lediglich Symbole für die konstruktive, aber auch für die zerstörerische Macht unserer Gedanken. Letztendlich zeigt die Karte nur, wie man sich selbst komplett außer Kraft setzen kann, indem man sich ständig mit den eigenen negativen Gedanken in den Rücken fällt.

Hier, auf der zehnten und letzten Karte der Zahlenreihe der Schwerter, hat der Prozess der destruktiven Grübelei, der geistigen Selbstzerstörung, seinen absoluten Höhepunkt erreicht. Der Intellekt hat seine Kapazitätsgrenze erreicht, aus eigener Kraft kann sich der Verstandesmensch nicht mehr aufrichten.

Doch er hat eine Chance, wenn er bereit ist, Hilfe anzunehmen. Wenn er sich nicht länger nur stur auf das verlässt, was sein eigener Kopf ihm rät, sondern auch auf andere Menschen vertraut, ist Rettung in Sicht. Nur die Anderen können ihm die zehn Schwerter aus dem Rücken ziehen, die er selbst nicht erreichen kann.

So wird sich die dicke schwarze Nachtwolke vor seinem Bewusstsein allmählich verziehen. Wie im Hintergrund der Karte gibt sie wieder das goldene Licht der aufgehenden Sonne frei; der Mann kann aufstehen und in die himmelblaue Landschaft der Zukunft gehen, die ihm neue, bessere Lebensmöglichkeiten zu bieten hat.

Als Tageskarte: Wenn das Tarotbild "Zehn der Schwerter" für dich selbst steht

Du bist im Moment wirklich in einer verflixt festgenagelten Situation! Man hat dich angegriffen und verletzt, und dadurch fühlst du dich so geschwächt, dass du in tiefste Depri-Stimmung versinkst und dich völlig passiv dem rabenschwarzen Schicksal ergibst. So soll das doch nicht ewig weitergehen, oder? Also, kein falscher Stolz jetzt: Ruf deine beste Freundin an, trefft euch – sprich dir alles von der Seele, hör dir ihre Ratschläge an; vielleicht gibt es am Ende dieses grauen Tages schon wieder sehr viel, worüber ihr gemeinsam lachen könnt.

Als Liebestarot: Wenn die Tarotkarte "Zehn der Schwerter" für deinen Partner oder eure Beziehung steht

Vielleicht ist dein Partner gerade derjenige, der deine aufmunternde Hilfe braucht, die ihn mit positiven Ideen aus dem Gefängnis seiner Grübelei befreit? Oder ist er derjenige, der dies für dich tun kann? Auf jeden Fall solltet ihr nun dringend ausführlich miteinander reden, um Schritt für Schritt aufzuarbeiten, was euch da gerade innerlich "erdolcht" oder wo es in der letzten Zeit Verletzungen gegeben hat, die euch in "Schlussmach-Stimmung" bringen. Vielleicht ist eine ehrliche Trennung unumgänglich; doch vielleicht erweist sich ein versierter Paarberater auch als rettender Engel?

"Zehn der Schwerter": Zuordnungen der Karte

Im Tarot: Kleine Arkana, Zahlenkarten

Weitere Namen der Karte: X of Swords (Rider-Waite-Tarot) – Untergang / Ruin (Aleister-Crowley-Tarot)

Element / Astrologie: Luft – Sonne in den Zwillingen

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Tarotkarte Zehn der Schwerter
Zehn der Schwerter – deine Tarotkarte

Zehn Schwerter fallen jemandem in den Rücken. Wie schrecklich! Was hat es mit dieser Tarotkarte auf sich? Mehr zur Bedeutung der Karte findest du hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden