Zwei der Münzen – deine Tarotkarte

Zwei Münzen als persönliche Tageskarte oder im Liebestarot kündigen kunstvolle Balanceakte an. Wie ist das gemeint? Worauf solltest du jetzt achten?

"Zwei der Münzen": Was bedeutet diese Karte?

Kurz und knapp
Flexibilität, Anpassungsfähigkeit, Leichtigkeit, Unschlüssigkeit, Unbeständigkeit 

Tipp!
 Immer schön flexibel bleiben! Alles hat zwei Seiten – mach aus beiden das Beste!

"Zwei der Münzen": Was zeigt die Tarotkarte?

Ein Artist, ein Jahrmarktsgaukler mit einem eher albernen hohen Hut wiegt tänzelnd zwei große goldene Münzen in seinen Händen, die mit Pentakeln verziert sind. Was hat er damit vor? Will er jonglieren? Das könnte etwas schwierig werden, denn ein grünes Band spannt sich in Form einer liegenden Acht um die Scheiben. Wie auch auf den Trumpfkarten "Der Magier" und "Die Kraft" begegnen wir in dieser Acht wieder der Lemniskate, dem Symbol der Unendlichkeit, der Einheit des Universums und des ewigen Wissens.

In diesem höheren Rahmen spielt der Tänzer mit zwei Alternativen, mit zwei gleichermaßen glänzenden Goldstücken, und schaut recht unentschlossen zwischen ihnen hin und her. Er versucht, ein kluges Gleichgewicht zwischen ihnen zu halten, beiden Seiten gerecht zu werden – doch das ist nicht leicht. Was von außen wie ein fröhlicher Tanz aussieht, ist tatsächlich ein anstrengender Balanceakt.

Nicht viel anders als dem Artisten geht es auch den beiden Schiffen, die du im Hintergrund der Karte unter dem strahlend blauen Himmel sehen kannst: Sie scheinen vergnügt auf den Wellen zu tanzen. Tatsächlich kämpfen sie eher darum, den Kurs zu halten und halbwegs aufrecht durch einen Sturm zu navigieren.

Ja, der Mann auf der Karte ist eben ein Künstler, dem es vor den Augen des Publikums gelingt, elegant und gelassen auf alle großen und kleinen Wechsel und Veränderungen im Leben zu reagieren. Das kostet ihn zwar mehr Anstrengung, als man von außen sieht; aber letztlich profitiert er auch selbst von seiner durchtrainierten Haltung. Sie hält ihn geistig ebenso gut in Form wie sie seine körperliche Fitness bewahrt.

Als Tageskarte: Wenn das Tarotbild "Zwei der Münzen" für dich selbst steht

Die Tarotkarte kündigt einen heiteren, lockeren und unbeschwerten Tag an. Heute kannst du gut neue Möglichkeiten für dich entdecken und sehr viel Spaß haben. Sei flexibel und spontan, greife zu! Mit deinem Charme verzauberst du die Männerwelt ebenso wie deine Freundinnen. Dass hinter deiner sympathischen Gelassenheit auch eine gehörige Portion Selbstdisziplin im Umgang mit deinen persönlichen Launen und Ärgernissen steckt, braucht ja keiner zu wissen.

Als Liebestarot: Wenn die Tarotkarte „Zwei der Münzen“ für deinen Partner oder eure Beziehung steht

Auch wenn das Thema Flexibilität und Wechsel zwischen euch beiden gerade ganz großgeschrieben wird: Ein Partnerwechsel oder ein Besuch im Swinger-Club muss es ja vielleicht nicht gleich sein, oder? Einfach etwas mehr buntes Leben, etwas Abwechslung tut euch jetzt sehr gut. Probiert doch einmal ganz spielerisch den Rollentausch, stellt eingefahrene Beziehungsmuster auf den Kopf – ihr werdet staunen, was alles möglich ist.

"Zwei der Münzen": Zuordnungen der Karte

Im Tarot: Kleine Arkana, Zahlenkarten

Weitere Namen der Karte: II der Pentakel / II of Pentacles (Rider-Waite-Tarot) – 2 Scheiben, Wechsel / 2 of Disks, Change (Aleister-Crowley-Tarot)

Element / Astrologie: Erde – Jupiter im Steinbock

Themen in diesem Artikel
Viversum