VG-Wort Pixel

Traumdeutung Feuer


Heute macht man sich selten bewusst, wie wichtig das Feuer für die Entwicklung der Menschheit war. Wahrscheinlich würden wir immer noch im warmen Afrika leben, da für die Besiedlung von Europa, Asien, Amerika die wärmenden Effekte des Feuers hier von großer Bedeutung waren.

Auch heute ist Feuer wichtig, ob das die Zentralheizung, das Auto mit dem Verbrennungsmotor oder das Kohlekraftwerk zur Stromerzeugung ist. Obwohl Feuer mit vielen positiven Gefühlen verbunden sein kann, das romantische Dinner bei Kerzenschein, der offene Kamin oder die Lagerfeuerromantik, kann ein Großbrand, z. B. die Waldbrände in Kalifornien, oder ein Haus, das in Flammen aufgeht, lebensbedrohlich sein.

Für das Traumsymbol Feuer spielt es also eine wichtige Rolle, in welchem Kontext es auftritt, wie es von der Träumerin erlebt wird. Die schönen Feuerträume haben eine ganz einfache Botschaft: Sorge in Deinem Wachleben dafür, dass die wohltuenden, entspannenden Momente nicht zu kurz kommen.

Wenn das Feuer im Traum eine Gefahr darstellt, geht es um Angst, Angst von der Umwelt "verbrannt" zu werden. Interessanterweise ist das "Burn-out" von der Sprache sehr nah, man wird im Beruf "verheizt". Doch ist es wichtig, den Traum nicht als Widerspiegelung des Ist-Zustands zu sehen oder gar als Vorhersage, der Traum spiegelt die Ängste wider, dass eine Katastrophe passieren könnte. Und genau das ist der Sinn dieser Träume, sie fordern auf, sich die Ängste im Wachleben, die Verstrickungen genau anzuschauen, um aktiv nach den eigenen Bedürfnissen handeln zu können.

Bei der Umgestaltung vieler Albtraumsituationen ist das Hinzuziehen von Hilfe durch andere Menschen sehr hilfreich, so ist auch im Wachzustand immer die Frage erlaubt, gibt es in meinem Umfeld Menschen, die mir bei der Bewältigung der Angst und dem damit verbundenen Problem helfen können.


Mehr zum Thema