Das Horoskop vom 11.04.18 bis 24.04.18

Saturn rät, Grenzen zunächst zu akzeptieren, um sie dann, der Situation angemessen, zu verschieben. Feinfühlig, bitte, denn es lässt sich nicht alles ändern – Unstimmiges stehen zu lassen, hilft aber auch nicht.

Die Astrologin und Heilpraktikerin Roswitha Broszath erstellt seit mehr als 25 Jahren die Horoskope für die BRIGITTE und Inhalte für BRIGITTE online. Ihr Credo: "Wer sich einmal intensiv mit Astrologie befasst hat, wird von ihr begeistert sein. Mir ist sie eine wahre Herzensangelegenheit."

Steinbock, 22.12. bis 20.1.

Der Kosmos inszeniert nichts ohne Absicht, und wenn das Leben nun etwas mühsam wirkt, wäre es das Beste, wenn Sie diese Phase als kleine Trainingseinheit verstünden: Statt sich an Aufgaben abzuarbeiten, die Ihr Leben – genau besehen – nicht voranbringen, sollten Sie sich ganz bewusst in Leichtigkeit üben und nach vorn sehen, um den Blick zu weiten, statt paralysiert auf die kleinen Karos zu starren. 

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Steinbock - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Wassermann, 21.1. bis 19.2.

Der Kosmos schickt Sie auf eine Reise in die Vergangenheit, in Ihre eigene Geschichte und in die der Ahnen, die Sie beeinflusst haben. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie sich von Erinnerungen beinahe überschwemmt fühlen, Ereignisse aufpoppen, mit denen Sie sich bewusst nie beschäftigt haben. Wo Pluto steht, wird aufgeräumt – mit dem Ergebnis, vermeintliche Schwächen als Stärken und Unbeachtetes als Schatz zu sehen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Wassermann - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Fische, 20.2. bis 20.3.

Neptun im Haus der Identität ruft "Bloß nichts verändern!", während Pluto, Saturn und Lilith im Bereich der Wünsche und Weiterentwicklung wirken und Mars sogar auf Ergebnisse drängt: eine spannende Konstellation von Kräften, die einander auch behindern können. Was hilft? Rückzug und Stillstand schon mal nicht. Besser: voller Vertrauen in sich und die Dinge Neues wagen – wer loslässt, kann erleben, dass er gehalten wird.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Fische - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Widder, 21.3. bis 20.4.

"Hier stehe ich, gewappnet, zu allem bereit": Die Widder-Grundhaltung könnte unter Chiron etwas schwächeln. Vielleicht fühlen Sie sich schneller angefasst, werden Ihnen Kränkungen und Maßregelungen, die Sie schon einstecken mussten, wieder sehr bewusst. Zugleich aber macht Merkur Lust auf Schwung und Aktivität. Warum diese energetische Pattsituation? Um Ihnen die Chance zu geben, Projekte erst zu prüfen, bevor Sie loslegen. 

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Widder - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Stier, 21.4. bis 20.5.

Unter Venus-Jupiter lautet die kosmische Aufforderung: Lass keinen Tag vergehen, ohne ihm ein kleines Wunder abzuringen. Lust und Liebe liegen in der Luft, könnten (endlich) wieder zum Blühen gebracht werden, und Sie können sich dem anderen ganz zuwenden, ohne sich selbst zu verlieren. Und weil man nicht immer drauf warten sollte, dass der andere sich bewegt, bietet Venus Ihnen schöne Chancen, um die Initiative zu ergreifen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Stier - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Zwillinge, 21.5. bis 21.6.

Die Gefühlszustände Macht und Ohnmacht sind zwar Gegenpole, führen in Ihnen aber eine relativ friedliche Koexistenz: Mal dominiert das eine, mal das andere. Zurzeit erleben Sie sich schnell an den Rand gedrückt, unverstanden, von anderen überrollt, zurechtgestutzt und ausgebremst. Nicht schön, doch bei näherem Hinsehen könnten Sie merken, dass Sie – etwa durch Rückzugsmanöver oder Selbst-Demontage – dazu beigetragen haben.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Zwillinge - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Krebs, 22.6. bis 22.7.

Unter Mars, Saturn, Pluto und Lilith könnten die Dinge und die Menschen, die Ihnen begegnen, von etwas wilderer Natur sein. Sie sollten also sehr darauf achten, wie Sie mit anderen umgehen – und mit sich umgehen lassen. Selbstprüfung heißt das Gebot der Stunde, denn alles, was im Miteinander passiert, ist eine Spiegelung. Heißt: Treffen Sie auf Leute, die unglaublich viel fordern, sollten auch Sie Ihre Anspruchshaltung ausbauen. 

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Krebs - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Löwe, 23.7. bis 23.8.

Zeit gewinnt nur, wer sich Zeit lässt: Diese Weisheit kann Ihnen helfen, sich nicht zu überfordern. Sie sind nämlich gerade sehr mit der Selbsterkundung beschäftigt, andererseits aber auch beruflich auf mehreren Ebenen zugleich unterwegs – und spüren kaum noch, was Sie sich damit antun. Löwetypisch gehen Sie ja auch gern über Warnsignale weg, was Körper und Seele unter Pluto, Saturn, Lilith und Mars nicht tolerieren werden.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Löwe - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Jungfrau, 24.8. bis 23.9.

Chiron, der Schamane im Tierkreis, zeigt Wunden auf – als ersten Schritt zur Heilung. Nun rückt er die Beziehung in den Fokus, und es gilt zu prüfen, ob sich in der Dynamik womöglich etwas verändert hat, ohne dass es Ihnen aufgefallen wäre. Vielleicht haben sich in letzter Zeit Ihre Erwartungen sehr von denen des Gegenübers entfernt, sind Sie über ihn/sie hinausgewachsen? So oder so: Analysieren Sie genau, bevor Sie Konsequenzen ziehen!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Jungfrau - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Waage, 24.9. bis 23.10.

Unter Chiron werden die offenen Fragen Ihres Lebens, die unerfüllten Wünsche virulent. Was wurde – von wem auch immer – versäumt, was ist im Miteinander irgendwie durchgerutscht? Kein Wunder, dass Sie sich etwas dünnhäutig fühlen. Verdrängung lässt Chiron jetzt nun mal nicht zu, im Gegenteil: Er deckt auf, was der Heilung bedarf. In bester Absicht natürlich, damit Sie mit sich und anderen zu einem neuen Umgang finden.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Waage - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Skorpion, 24.10. bis 22.11.

Wer sich selbst vertraut, weiß zu leben ... Klingt gut – nur bekommen Sie diese Haltung nun nicht wirklich hin. Denn auch wenn Jupiter es gut mit Ihnen meint, lässt eine besondere Venus-Chiron-Uranus- Konstellation Liebesleben und Gefühle Achterbahn fahren. Es wäre gut, sich nicht von emotionalen Momentaufnahmen leiten zu lassen und womöglich radikale Schritte einzuleiten. Besser: abwägen, Kompromisse suchen und Erfahrungen zulassen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Skorpion - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Schütze, 23.11. bis 21.12.

Euphorische Stimmung hat der Kosmos für Sie gerade nicht vorgesehen. Dafür aber Einblicke in Ihr Selbst, in das, was Sie im Kern ausmacht, in Ihrem aktuellen Lebensplan aber nicht vorkommt. Jupiter, Ihr Coach, hilft Ihnen dabei. Und wenn Sie nun etwa Ihre Nomadinnen-Seele vorantreibt, verordnen Sie sich bitte keinen Stillstand. Im Gegenteil: Sie können sich jetzt schon auf neue spannende Aufgaben und Horizonte freuen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Schütze - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Noch mehr Astro-Inhalte findet ihr übrigens auf unserer Website unter "Horoskop"!

Buch-Tipp

Noch mehr über Ihr Tierkreiszeichen erfahren Sie in Buch "BRIGITTE-Astrologie. Das große Buch der Horoskopdeutung" (über Amazon, 8,95 Euro, Diana Verlag).

Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop. 

Videoempfehlung:

Teaserfoto: mauritius images/Hiroshi Higuchi, Icons: Brother/Shutterstock

Wer hier schreibt:

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Brigitte-Horoskop-Newsletter

    Horoskop-Newsletter

    Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop. 

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    14-Tage-Horoskop: Frau mit Sternen
    Das Horoskop vom 11.04.18 bis 24.04.18

    Saturn rät, Grenzen zunächst zu akzeptieren, um sie dann, der Situation angemessen, zu verschieben. Feinfühlig, bitte, denn es lässt sich nicht alles ändern – Unstimmiges stehen zu lassen, hilft aber auch nicht.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden