Das Horoskop vom 07.11.18 bis 20.11.18

Unter Jupiter nimmt ab dem 8. November der Mut zu, Dinge zu wagen. Die Beziehungssehnsucht steigt, die Verletzlichkeit ist jedoch weiter ausgeprägt. Merkur aber regt zur Reflexion an, was vor Irrtum bewahrt.

Die Astrologin und Heilpraktikerin Roswitha Broszath erstellt seit mehr als 25 Jahren die Horoskope für die BRIGITTE und Inhalte für BRIGITTE online. Ihr Credo: "Wer sich einmal intensiv mit Astrologie befasst hat, wird von ihr begeistert sein. Mir ist sie eine wahre Herzensangelegenheit."

Steinbock, 22.12. bis 20.1.

Beruflich vor allem eigenen Impulsen zu folgen, ist nun Mars-Ceres-Anregung. Diese Haltung könnte auch ins Private wirken - Sie pochen auf mehr Freiräume. Was heilsam ist, denn in letzter Zeit waren Sie stark darauf fixiert, andere zu unterstützen. Kritisch zu hinterfragen, warum Sie in die Rolle der ewigen Kümmerin schlüpften und nun Ihr Herzensprojekt in den Vordergrund stellen, könnte befreiend wirken und zufrieden machen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Steinbock - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Wassermann, 21.1. bis 19.2.

Unter Lilith und Mars könnte das Gefühl aufflammen, viel zu eingeengt zu sein. Und zur Folge haben, dass Sie allein schon aus Protest in Abwehrhaltung gehen. Sollte das die Beziehung belasten, wäre es gut, das eigene Verhalten zu reflektieren. Möglicherweise kreisten Ihre Gedanken so stark um Selbstbehauptung, dass die Ich-Du-Balance in Schieflage geriet. Eine Korrektur bietet nun auch die Chance, die Beziehung kreativer zu gestalten.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Wassermann - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Fische, 20.2. bis 20.3.

Typisch für Fische ist es, sich zeitweise aus dem Blick zu verlieren. Gut, dass Jupiter Sie nun mit viel Begeisterung für sinnerfüllte Ziele ausstattet! Und damit einen Prozess einleitet, der bei Ihnen zu mehr Lebendigkeit und Neugier führt. Mars und Chiron könnten Ihren Schwung durch das Erinnern leidvoller Erfahrungen eventuell bremsen. Doch da auch Merkur zum Aufbruch ermutigt, ist jetzt die Zeit reif, in sich und um sich Neues zuzulassen!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Fische - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Widder, 21.3. bis 20.4.

Enthusiasmus und Zuversicht hellen unter Uranus und Jupiter Ihren Alltag aufs Schönste auf! Was Ihnen die Energie verleiht, sich vom Job und den Machtspielchen, die da laufen, nicht mehr total absorbieren zu lassen. Denn wie Sie wissen: Die Konzentration auf nur einen Bereich verengt das Denken und im Anschluss das Wollen. Geben Sie Ihren Visionen Raum - und damit liebevoller Selbstfürsorge und neuen Varianten des Erfolgs!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Widder - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Stier, 21.4. bis 20.5.

Unter Ceres haben Sie die Chance, die Innigkeit Ihrer Bindung, die Jupiter initiierte, weiter auszubauen. Von Natur aus treu wie Gold stellen Stiere eine gute Lebensgemeinschaft eigentlich nie infrage. Doch unter Uranus könnte es zu inneren Turbulenzen kommen. Vielleicht, weil Sie zwischen zwei Gefühlen schwanken. Oder Sie spüren, dass Ihr Wertekatalog der Veränderung bedarf, damit überholte Vorstellungen Sie nicht ausbremsen.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Stier - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Zwillinge, 21.5. bis 21.6.

Ihre mentale Beweglichkeit ist bewundernswert, Inspirationen von außen sind Sie trotzdem nicht abgeneigt. Die Botschaft, die Sie nun erhalten, lautet: Alles ist möglich, auf zu neuen Ufern! Wobei Merkur die Chance bietet, zwischen Visionen und erreichbaren Zielen zu unterscheiden. Das Unmögliche und das Machbare, das Wahre und das Blendende zu erkennen, setzt speziell in der Liebe und bei neuen Begegnungen Kräfte frei.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Zwillinge - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Krebs, 22.6. bis 22.7.

Die Mondknotenachse ruft auf, sich wieder mit Ihren inneren Kraftquellen zu verbinden, um Ihren Lebensplan nicht aus dem Auge zu verlieren. Ständiger Rat von außen verwirrt nur, den eigenen Gefühlen voll zu vertrauen, ist nun das Ziel. Zu Kritikern sollten Sie derzeit auf Distanz gehen, sich selbst stattdessen liebevoll wertschätzen. Ceres lässt Ihre Gestaltungskraft aufleuchten: Was man braucht zur Selbstentfaltung, Sie haben es!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Krebs - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Löwe, 23.7. bis 23.8.

An der Art, wie Sie wahrgenommen werden wollen, haben Sie in letzter Zeit intensiv gearbeitet. Nun ändert sich die Thematik. Unter Mondknoten gilt, sich von Herzen da zu engagieren, wo Sie mit Ihren Talenten und Vorzügen positiv wirken können. Das setzt auch mehr Lebenslust und Begeisterung frei. Und hilft unter Lilith und Mars, in der Liebe Kurs zu halten. Selbst wenn der Partner mal nervt - besinnen Sie sich auf Ihre Toleranz!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Löwe - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Jungfrau, 24.8. bis 23.9.

Ordnung ins Chaos zu bringen, ist Ihre archetypische Bestimmung, unter Neptun, Mars und Chiron aber kontraproduktiv. Es gilt nun die alternative Heilregel: Je mehr man in Prozesse eingreift, desto mehr bringt man sie ins Ungleichgewicht. Denn unbewusst könnte es zu verbalen und emotionalen Verletzungen kommen. Halten Sie nicht aus lauter Vernunft spontane, belebende Impulse in Schach, das macht nur rebellisch.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Jungfrau - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Waage, 24.9. bis 23.10.

Kann es sein, dass Sie zu den Waagen gehören, die ihre Liebe gerade verloren geben? Ceres’ Idee ist es jedoch, dass die Bruchstelle behoben werden kann, sobald sich die Wogen der Enttäuschung geglättet haben. Vielleicht hoffen Sie auf ein betontes WIR, Ihr Partner aber setzt auf Individualität? Beziehung ist eine Begegnung der Gegensätze. Und Konflikte helfen, wach zu bleiben. Bereit sind Sie jetzt jedenfalls, mit Worten zu zaubern.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Waage - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Skorpion, 24.10. bis 22.11.

Ihre Ausstrahlung und Präsens könnte im Kollegenkreis Neid wecken. Sie halten das aus, zumal Ceres animiert, beruflich aufzutrumpfen. Ihre inneren und äußeren Ressourcen stehen zudem unter einem guten Stern: Wer an Investitionen denkt, ist dank Jupiter und Merkur bestens aufgestellt. Allerdings sollten Sie Ihre Entscheidungen reifen lassen, um Kursschwankungen im Energetischen wie Finanziellen klug abfedern zu können.

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Skorpion - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Schütze, 23.11. bis 21.12.

Jupiter, Ihr Mäzen, eröffnet einen ganzen Kosmos an Möglichkeiten. Auch dank Merkur können Sie nun einem Herzensprojekt konkrete Gestalt geben. Venus, Synonym für Kreativität, bietet zudem die Chance, sich parallel zur Ideenfindung von Bedenken zu befreien, die dem Geplanten nur entgegenstehen würden. Geraten sei auch, sich wirklich auf eine Beziehung einzulassen. Wenn Sie jetzt Ihrer Intuition folgen, wird alles gut!

Zur Langfassung des Zweiwochenhoroskops

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Schütze - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Noch mehr Astro-Inhalte findet ihr übrigens auf unserer Website unter "Horoskop"!

Buch-Tipp

Noch mehr über Ihr Tierkreiszeichen erfahren Sie in Roswitha Broszaths Buch "BRIGITTE-Astrologie. Das große Buch der Horoskopdeutung" (über Amazon, 8,95 Euro, Diana Verlag).


Videoempfehlung:

Frisch verliebt und schon verlobt: Gibt es ein "zu früh"?
Teaserfoto: mauritius images/Hiroshi Higuchi, Icons: Brother/Shutterstock

Wer hier schreibt:

Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

14-Tage-Horoskop: Frau mit Sternen
Blick in die Sterne: Das Horoskop vom 07.11.18 bis 20.11.18

Unter Jupiter nimmt ab dem 8. November der Mut zu, Dinge zu wagen. Die Beziehungssehnsucht steigt, die Verletzlichkeit ist jedoch weiter ausgeprägt. Merkur aber regt zur Reflexion an, was vor Irrtum bewahrt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden