VG-Wort Pixel

Kopfmassage-Spinne Mit einem Kopfkrauler gegen Migräne und Haarausfall?

Eine dunkelhaarige Frau benutzt am Schreibtisch eine Kopfmassage-Spinne
© Strong Pictures / Shutterstock
Um gegen Kopfschmerzen und Haarausfall vorzugehen, wird immer wieder gern zur Kopfmassage-Spinne gegriffen. Doch hilft sie wirklich bei diesen Beschwerden? Wir klären das!

Ein anstrengender Tag liegt hinter dir, du hast das Gefühl, deine gesamte Halsmuskulatur ist versteift und der Kopf dröhnt auch ein bisschen? Dann hilft dir eventuell eine Kopfmassage-Spinne. Wir zeigen dir, wie sie wirkt, angewendet wird und was es für Alternativen gibt, solltest du das Gefühl einer Massagespinne auf deinem Kopf nicht mögen.

Das Kopfmassagegerät, das wegen seiner Form an eine Spinne erinnert und deshalb auch so genannt wird, ist seit Jahren nicht mehr aus diversen Geschäften wegzudenken. Besonders oft scheint einem die berühmte Kopfmassage-Spinne im Urlaub in Souvenir- oder Accessoire-Shops über den Weg zu laufen. 

Affiliate Link
PURAVA ® [Das Original] Kopfmassagegerät mit 20 Fingern
Jetzt shoppen
10,99 €

Herkömmliche Kopfkrauler sind mit 12 bis 24 Drähten ausgestattet, die jeweils am Ende mit Kopfhaut-schonenden Noppen versehen sind und am anderen Ende zusammenlaufen. Meistens haben die Kopfspinnen einen Griff aus Holz oder Metall und um die 20 Fühler. 

Affiliate Link
FUCHSI Kopfmassage-Spinne mit 20 Fühlern und Holzgriff
Jetzt shoppen
9,95 €

Wie wirkt eine Kopfmassage-Spinne?

Eine Kopfmassage-Spinne kann viele Vorteile haben, die allerdings nicht wissenschaftlich belegt sind. Unter anderem ist das Massagegerät für folgende Problembereiche geeignet:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Verspannungen
  • Inneres Ungleichgewicht
  • Haarverlust

Wichtig ist hierbei, dass es immer auf die anwendende Person ankommt. Nicht jeder Migräne-Anfall oder jede Verspannung kann mithilfe einer Kopfmassage-Spinne gelöst werden. Allerdings ist es ein medikamentenloser Weg, gegen ein Problem vorzugehen. Wie das funktionieren kann? Die Anwendung einer Kopfspinne regt die Durchblutung an und verstärkt zugleich die Ausschüttung von Endorphinen, welche wiederum bekanntlich bei der Schmerzhemmung helfen. Gegen Kopfschmerzen kannst du so natürlich vorgehen und tust sogar deiner Halsmuskulatur etwas Gutes, da auch die sich bei der Massage mit einem Kopfkrauler lockert. Verspannungen und inneres Ungleichgewicht verbessern sich ebenfalls, denn du bist nach der Verwendung einer Kopfmassage-Spinne entspannt, ausgeglichen und kannst dich wieder auf andere Dinge fokussieren – wie viele begeisterte Anwender:innen bereits berichtet haben.

Ein weiterer Pluspunkt ist das Fördern von Haarwachstum. Forscher haben schon vor Jahrzehnten herausgefunden, dass eine verstärkte Durchblutung Haare wachsen lässt. Doch auch hier gilt: Das trifft nicht auf jeden Menschen zu.

Wie wende ich die Massagespinne richtig an?

Die Frage, wie du eine Massagespinne verwendest, ist leicht beantwortet. Du setzt das Gerät am obersten Punkt deines Kopfes an und bewegst sie mit sanften Bewegungen auf und ab. Damit du einen noch entspannenderen Effekt erzielst, frage jemanden, ob er oder sie dir deinen Kopf mit der Kopfspinne massieren kann. Mehr als 10 Minuten Anwendung sind nicht nötig, hier kannst du allerdings selbst entscheiden, was sich richtig anfühlt. Wende die Kopfmassage-Spinne immer dann an, wenn du das Gefühl von Verspannungen oder Schmerzen in der Kopfgegend bemerkst. Je früher du mit der Massage beginnst, desto schneller wirst du die Beschwerden los und kannst dich wieder den schönen Dingen im Leben widmen.

Was gibt es für Alternativen?

Du hast dich schon mal an einer Kopfmassage-Spinne versucht und mochtest das Gefühl nicht? Zum Glück musst du dann nicht auf die Wirkung einer Kopfmassage verzichten, denn es gibt einige Alternativen, die dir vielleicht besser gefallen.

Starten wir mit einem Wellness-Basic, die Massagebürste mit Silikonkamm. Die ist nicht nur klein und damit ganz leicht zu verstauen, du kannst sie auch noch anwenden, wenn du dir unter der Dusche die Haare wäschst. Zwei Fliegen schlägst du hier quasi mit einer Klappe, denn Zeit geht dadurch nicht verloren und du hast neben frischem Haar auch gleich eine angenehme Kopfmassage. Ein weiterer Vorteil ist, dass du mit der Massagebürste deine Kopfhaut sanft peelst und somit von abgestorbenen Hautschuppen befreist. Zweimal pro Woche als Anwendung reicht hier vollkommen aus.

Affiliate Link
Shampoo Haarbürste für Peeling und Kopfmassage
Jetzt shoppen
8,99 €

Wenn du das höchste Maß an Entspannung haben möchtest, dann ist ein elektrisches Kopfmassagegerät am besten für dich geeignet. Der batteriebetriebene Kopfkrauler muss lediglich von dir angeschaltet werden und schon kann das Wellnessprogramm starten. Festhalten musst du das Gerät natürlich trotzdem, doch die kreisenden Bewegungen übernimmt der Krauler ganz von allein. Ein Pluspunkt: Das Gerät ist wasserdicht und kann somit auch unter der Dusche verwendet werden.

Affiliate Link
Breo Elektrisches Kopfmassagegerät mit Infrarot-Wärme, wiederaufladbar und wasserfest
Jetzt shoppen
109,99 €

Eine letzte Option ist eine Art Bandage mit Massage- und Wärmefunktion. Das Band kannst du größentechnisch selbst einstellen und nicht nur am Kopf verwenden, sondern auch um Arme und Beine schlingen und dort Verspannungen lösen. Die Wärmefunktion (40 bis 45 °C) unterstützt zudem das Behandeln von Muskelkater. Die 3 Modi und Intensitäten sorgen dafür, dass du die Wirkung auf deine Bedürfnisse abstimmen kannst.

Nachdem du das Massagegerät angelegt hast, musst du selbst nichts mehr machen und kannst sogar einen Timer einstellen, solltest du während der Massage einschlafen. Geeignet ist das Kopfmassagegerät für Kopfumfänge zwischen 54 und 70 Zentimeter.

Affiliate Link
RENPHO elektrisches Kopfmassagegerät mit Wärme zur Linderung von Kopfschmerzen
Jetzt shoppen
39,99 €

Die Vorteile einer Kopfmassage-Spinne zusammengefasst

Die Wissenschaft konnte die Wirkung einer Kopfmassage-Spinne bisher nicht bestätigen, doch Anwender:innen sind überzeugt von dem Produkt. Wir zeigen dir noch einmal alle Vorteile, die dadurch für dich entstehen können:

  • Die Durchblutung wird angeregt
  • Endorphine werden ausgeschüttet
  • Schmerzen werden wegen der Endorphine gehemmt
  • Massagespinnen sind natürliche Helfer bei Kopfschmerzen und sogar Migräne
  • Kopf-und Halsmuskulatur entspannen sich
  • Inneres Gleichgewicht wird gefördert (durch Entspannung und Ausgeglichenheit)

In unserem Massagepistole Test erfährst du übrigens, was dir bei allgemeinen Verspannungen hilft. Wenn du mehr über eine Akupressurmatte-Wirkung erfahren willst oder einen Wärmegürtel, dann bist du hier richtig. 

Shutterstock

Mehr zum Thema