Fotostrecke: Haut den Despoten auf die Pfoten

Muss denn Terrorismus Sünde sein? Ein Thema, das in den letzten Monaten ungewohnt oft im Kino auftauchte. Ob "Paradise Now", "München" oder "Aeon Flux", ob mit realem Hintergrund oder futuristischer Comicvorlage - immer wieder geht es darum, dass auch hinter brutalen Gewalttätern Figuren mit durchaus verständlicher Motivation stecken können. Neuestes Beispiel: "V wie Vendetta" lässt einen maskierten Rächer und eine kahlgeschorene Natalie Portman gegen ein despotisches England der Zukunft antreten.

Text Claudia Fudeus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!