VG-Wort Pixel

Stay home, stay safe Ideen für Silvester zuhause

Ideen für Silvester zuhause: zwei Sektgläser
© Olesya Kuznetsova / Shutterstock
Damit wir 2020 gebührend abschließen können, haben wir für euch die besten Ideen für den letzten Abend des Jahres gesammelt. Und alle sind sowohl allein, zu zweit oder zu fünft umsetzbar. Denn egal ob es eine Feier im kleinen Rahmen oder ein ruhiger Abend sein soll – wir haben es uns verdient! 

Silvester-Livestream

Wenn die Familie zur Risikogruppe gehört oder Freunde zu weit entfernt wohnen, greifen wir auf eine mittlerweile beinahe altbewährte Methode zurück: den Video-Anruf. Das geht meist zwar auch nur mit einer begrenzten Anzahl Personen, aber wir können unsere Liebsten sehen und mit ihnen Zeit verbringen, ohne jemanden zu gefährden. Außerdem lassen sich auch viele Quizzes, Escape Rooms oder Krimidinner online spielen – so wird der Abend auch garantiert nicht langweilig. 

Bucket-List

Wir geben es offen zu: unsere Neujahrs-Vorsätze haben wir nur selten wirklich ein- und durchgehalten. Eine schöne Idee für die kommenden Monate ist eine Bucket-List mit Dingen, die wir 2021 nicht verpassen, ausprobieren oder einfach mal machen wollen. Das muss nicht zwingend etwas Waghalsiges wie ein Fallschirm-Sprung sein, auch simplere Dinge wie ein bestimmter Film, den wir im Kino nicht verpassen wollen, kann darauf stehen. So steigt die Vorfreude auf die Zukunft und wir können uns gleich mit Freund*innen verabreden, um uns nicht aus den Augen zu verlieren. Auf unserer persönlichen Bucket-List ganz oben: Unsere Liebsten endlich wieder zu umarmen! 

"We Are The Champions" 

Hat da jemand Karaoke gesagt? Auch, wenn es für uns alle wohl nichts Neues mehr ist, Songtexte mehr schlecht als recht in ein Mikro zu trällern, über die Musikauswahl zu streiten und zu hoffen, dass noch jemand schräger singt als man selbst, ist Karaoke ein ständiger Party-Begleiter. So können wir uns ein bisschen verpasstes Konzert-Feeling nach Hause holen, ganz ohne viel Geld für Konzertkarten auszugeben, stundenlang auf den Act zu warten oder ewig in der Schlange vor der Toilette stehen zu müssen. 

Silvester als Künstler*in

Vielleicht sagt euch der Name Bob Ross etwas. Bei wem es noch nicht klingelt: Robert Norman Ross war ein US-amerikanischer Maler, der in der "The Joy Of Painting"-Reihe hunderte Videos kreierte, mit denen er zeigen wollte, dass in uns allen ein Künstler verborgen ist. Die Videos gehen jeweils rund 30 Minuten und sind zum Beispiel auf YouTube abrufbar. Was wir sonst noch brauchen, um uns so richtig kreativ auszutoben? Leinwand, Farben und Pinsel – und dann kann es auch schon losgehen. 

Jahresquiz

2020 war zweifelsohne nicht das beste Jahr unseres Lebens. Und auch wenn die meisten von uns den Großteil der letzten Monate zuhause verbracht haben, ist so einiges los gewesen. Hat Trump das wirklich getwittert? Was war das beliebteste Reiseziel in Deutschland? Wer hat den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewonnen? Wieviel Klopapier wurde im April verkauft? Zugegeben: So ein Quiz erfordert viel Vorbereitungszeit und Kreativität. Allerdings können wir uns die Arbeit auch mit unserem Partner aufteilen, dann kennen wir auch nicht jede Antwort. Und es erinnert uns daran, dass in den letzten Monaten auch viele schöne Dinge passiert sind. 

"The same procedure as every year, James!"

Für einige ist "Dinner For One" ein absolutes Muss, andere können gut und gern drauf verzichten, jedes Jahr wieder zu sehen, wie Miss Sophie ihren 90. Geburtstag feiert. (Die üblichen Verdächtigen unter den Streaming-Anbietern haben schließlich auch noch den ein oder anderen Silvester-Film in petto.) Kleine Idee von unserer Seite, um den Schwarz-Weiß-Klassiker aufzupeppen: Einfach jedes Mal anstoßen, wenn James trinkt. Oder, wenn er über den Tigerkopf stolpert. Oder beides. 

Wellness-Abend

Im stressigen Alltag kommt Me-Time oft zu kurz. Aber auch dafür können wir den Silvester-Abend nutzen: Handy weglegen, Fernseher auslassen und mit einem Glas Wein in die Badewanne steigen. Danach können wir uns einfach mit einem guten Buch und einer Wärmflasche aufs Sofa kuscheln, ausgiebig kochen, uns selbst eine schöne Mani-Pedi verpassen oder lange Gespräche zu zweit führen. Und dann starten wir ganz entspannt ins neue Jahr. Herrlich! 

Ommm...

Egal ob Herabschauender Hund, Krieger oder Shavasana: Wer entspannt ins neue Jahr starten oder seinen Wellness-Abend ein bisschen aufpeppen will, kann abends eine ausgedehnte Yoga-Session genießen. So können wir runterkommen, tief durchatmen und uns selbst bewusst werden. Tutorials gibts dazu auf YouTube genug. Oder ihr gehört zu den Glücklichen, die eine Yoga-Lehrerin unter ihren Freunden haben – dann könnt ihr euch per Video-Chat zusammenschalten! Und falls ihr euch dieses Jahr schon viel mit den Standard-Sessions beschäftigt habt, probiert doch mal Bier-Yoga...

2020 Revue passieren lassen

Wir sind uns sicher, dass jede*r von uns schöne Momente aus diesem Jahr mitnehmen wird. Wie wäre es, den letzten Abend des Jahres zu nutzen, um endlich mal wieder die Fotoalben aufzupeppen, in Erinnerungen zu schwelgen und sich darauf zu besinnen, was wir in den letzten Monaten erlebt haben? Das funktioniert auch wunderbar, indem man aus jedem Monat ein Foto, eine Einladung oder auch nur einen Notizzettel mit lieben Worten zu einer Timeline an der Wand dekoriert! 

Kochen

Auch wenn die Weihnachtstage wohl eine einzige Völlerei waren, nehmen wir uns an Silvester die Zeit, um mit unseren Liebsten ausgiebig zu kochen. Zum Beispiel ein frisches 4-Gänge-Menü, bei dem jedes Gericht von einer Jahreszeit inspiriert wurde. Oder mit zufällig ausgewählten Zutaten, die dann kreativ zu einem Überraschungsmenü zusammengekocht werden müssen. Wer mit älteren Kindern oder Freunden feiert, kann jede*n dazu beauftragen, sich um einen Gang zu kümmern – so kochen alle gemeinsam und jede*r hat die Chance, sich an etwas Neuem auszuprobieren. 

Früh schlafen gehen

Hand aufs Herz: Eigentlich ist auch der 31.12. ein Tag wie jeder andere. Warum ihn dann nicht auch einfach so begehen? Es ist kein Verbrechen, an Silvester vor Mitternacht ins Bett zu gehen. Dann starten wir wenigstens ausgeruht in den Januar! 

Neujahrsfrühstück

Egal, ob man am Abend vorher tief ins Glas geschaut, Gesellschaftsspiele gezockt oder einfach einen entspannten Abend gemacht hat: Mit einem ausgedehnten Neujahrsfrühstück oder -brunch lässt es sich gut ins neue Jahr starten. Einfach mal zelebrieren, dass ein neues Jahr angefangen hat und den freien Tag mit frisch gepresstem Orangensaft, warmen Brötchen und selbstgemachter Marmelade genießen! 


Mehr zum Thema