A Tribute to: Die Fantastischen Vier

Unglaublich, aber wahr: Die Fantastischen Vier rocken bereits seit zwanzig Jahren die deutschen Bühnen. Klar, dass so etwas gefeiert werden muss. Künstler wie Revolverheld, Clueso und Sasha haben nun auf einem eigens aufgenommenen Album den vier Jungs aus Stuttgart Tribut gezollt.

A Tribute to: Die Fantastischen Vier

"Und das hier geht raus an meine vier Freunde, meine vier Geschäftspartner, meine vier Superhelden, an die vier Vollspacken, Les Quatres Fantastiques, The Fantastic Four, an die vier Nervsäcke, an die genialste Truppe seit Erfindung des Sprechgesangs."

Mit diesen Worten widmet Fanta-Vier-Manager Andreas "Bär" Läsker seinen vier Jungs aus "Stugi-Town" Stuttgart ein einzigartiges Tribut-Album. Zweieinhalb Jahre lang dauerte die Vorbereitung - und die hat sich gelohnt. Mehr als dreißig Künstler und Bands aller Altersgruppen haben die Chance genutzt und den Wegbereitern des deutschen Sprechgesangs Tribut gezollt. Ob "Was geht", gecovert von Revolverheld, "Picknicker", neu interpretiert von Massive Töne oder "Krieger", eingesungen vom ehemaligen Konkurrenten Xavier Naidoo - kaum einer wollte es sich nehmen lassen, den Fanta Vier auf diesem Weg "Danke" zu sagen.

Und wir schließen uns an: Danke für zwanzig Jahre Spaß-Rap, aber auch für die ernsten und besonnenen Stücke. Danke für knapp dreißig veröffentlichte Singles, die sich insgesamt mehr als sechs Millionen Mal verkauften. Danke für begnadete Auftritte, wie damals das Unplugged-Konzert in der Tropfsteinhöhle. Und danke für die vielen Songs und Alben, die hoffentlich noch kommen werden!

Das Album A Tribute to Die Fantastischen Vier (Doppel-CD + Bonus-DVD) Sony Music

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!