"Aus die Maus!": Skurrile Todesanzeigen aus der Zeitung

Komisch, skurril, anrührend und manchmal auch ein wenig makaber - das sind die Todesanzeigen, die Christian Sprang in seinem Buch "Aus die Maus" aus der Zeitung gesammelt hat. Sehen Sie eine Auswahl.

Lesen Sie bewusst Todesanzeigen? Nein? Christian Sprang schon. Was in seiner Studentenzeit als Hobby angefangen hat, entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einer Leidenschaft: ungewöhnliche Todesanzeigen sammeln. In dreißig Jahren hat Christian Sprang über 1000 Todesanzeigen gesammelt. Die besten der komischen, rührenden und zum Teil skurrilen Todesanzeigen lassen sich in dem Buch "Aus die Maus. Ungewöhnliche Todesanzeigen" von Christian Sprang und Matthias Nöllke finden. Ob Selbstanzeigen, letzte Grüße, nachträgliche Klarstellungen oder Hassanzeigen - in "Aus die Maus. Ungewöhnliche Todesanzeigen" (Kiwi, 224 S., 7,95 Euro) findet man alles. Sehen Sie selbst.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!