VG-Wort Pixel

So fern wie nah von John Boyne

Der Ire John Boyne machte 2007 mit "Der Junge im gestreiften Pyjama" Auschwitz zum Thema eines Jugendbuchs, das auch Erwachsene zutiefst anrührte.

image

Der Ire John Boyne machte 2007 mit "Der Junge im gestreiften Pyjama" Auschwitz zum Thema eines Jugendbuchs, das auch Erwachsene zutiefst anrührte. Sein neuer All-Ager "So fern wie nah" spielt im London des Ersten Weltkriegs. Alfies Vater kommt nicht nach Hause zurück. Doch was geschehen ist, weiß der Junge nicht. Bei seinem Nebenjob als Schuhputzer im Bahnhof King's Cross stößt er auf einen Hinweis, wo sein Vater sein könnte. Alfies Geschichte ist im Gegensatz zu der des Jungen im Pyjama versöhnlicher, aber nicht weniger fesselnd. (Ü: Brigitte Jakobeit und Martina Tichy, 256 S., 12,99 Euro, Fischer KJB)

Jetzt bestellen!


Mehr zum Thema