Sind das die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Die britische BBC hat mithilfe von Filmkritikern aus der ganzen Welt die bisher besten Filme des 21. Jahrhunderts ermittelt. Das sind die Top 25 aus Sicht der professionellen Kinogänger.

Viele Dinge sind bekanntlich Geschmackssache. Und auch bei Filmen gehen die Geschmäcker oft deutlich auseinander. Der eine mag trashige Actionfilme, der andere liebt romantische Komödien. Wo will man da den Maßstab legen, welcher Film nun gut ist oder welcher nicht – oder welcher gar der beste?

Die BBC hat sich dem Thema nun über eine Umfrage unter professionellen Kinogängern genähert, wie Spiegel Online berichtet. Um herauszufinden, welcher Film der bisher beste des 21. Jahrhunderts ist, hat der britische Rundfunk 177 Filmkritiker befragt, die aus 36 Ländern stammen. Jeder Filmkritiker sollte eine Liste mit den seiner Meinung nach zehn besten Filmen seit der Jahrtausendwende erstellen. Das Ergebnis dieser 1770 Stimmen: die Liste "100 Greatest Films oft he 21st Century so far". Die Auswertung der Stimmen ergab 599 Filmvorschläge mit 42 verschiedenen Sprachen.

Die beliebtesten Jahre sind 2012 und 2013. Unter den Regisseuren mit den meisten Filmen (jeweils 3) waren Wes Anderson, Apichatpong Weerasethakul, Christopher Nolan, Joel and Ethan Coen, Michael Haneke und Paul Thomas Anderson

Über das Projekt sagt der BBC-Kulturredakteur Matthew Anderson: "Umfragen über die besten Filme blicken oft in die Vergangenheit - aber wir wollten wissen, welche die besten Filme aus jüngster Zeit sind." Er hoffe, dass die Liste Diskussionen unter allen Menschen anstoße, die gerne Filme sehen und eine Meinung dazu haben, was zu einem guten Filme gehöre.  

Das sind die Top 25 der beliebtesten Filme des 21. Jahrhunderts

1. "Mulholland Drive" (David Lynch, 2001)

2. "In the Mood for Love" (Wong Kar-wai, 2000)

3. "There Will Be Blood" (Paul Thomas Anderson, 2007)

4. "Chihiros Reise ins Zauberland" (Hayao Miyazaki, 2001)

5. "Boyhood" (Richard Linklater, 2014)

6. "Vergiss mein nicht" (Michel Gondry, 2004)

7. "The Tree of Life" (Terrence Malick, 2011)

8. "Yi Yi - Eine Eins und eine Zwei" (Edward Yang, 2000)

9. "Nader und Simin - Eine Trennung" (Asghar Farhadi, 2011)

10. "Inside Llewyn Davis" (Joel and Ethan Coen, 2013)

10. "No Country For Old Men" (Joel and Ethan Coen, 2007)

12. "Children of Men" (Alfonso Cuarón, 2006)

12. "Zodiac - Die Spur des Killers" (David Fincher, 2007)

14. "The Act of Killing" (Joshua Oppenheimer, 2012)

15. "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" (Cristian Mungiu, 2007)

16. "Holy Motors" (Leos Carax, 2012)

17. "Pans Labyrinth" (Guillermo del Toro, 2008)

18. "Das weiße Band" (Michael Haneke, 2009)

19. "Mad Max: Fury Road" (George Miller, 2015)

20. "Synecdoche, New York" (Charlie Kaufman, 2008)

21. "Grand Budapest Hotel" (Wes Anderson, 2014)

22. "Caché" (Michael Haneke, 2005)

22. "Lost in Translation" (Sofia Coppola, 2003)

24. "The Master" (Paul Thomas Anderson, 2012)

25. "Memento" (Christopher Nolan, 2000)

Ihr wollt euch die gesamte Liste anschauen? Die findet ihr bei der BBC.  

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!