Grey's Anatomy: Die fünfte Staffel

Ungewöhnliche Fälle, vertrackte Beziehungen: Bei den nicht mehr ganz so jungen Ärzten im Seattle Grace Hospital hat sich nichts geändert. Am Mittwoch startet die fünfte Staffel von "Grey's Anatomy" mit einer Doppelfolge

"By the Sea": Exklusives Featurette zum neuen Film mit Angelina Jolie und Brad Pitt

Fast 80 Folgen lang mussten wir darauf warten. Jetzt, in der fünften Staffel, tut uns Christina (Sandra Oh) endlich den Gefallen und spricht aus, was wir alle denken: "Halt die Klappe, Meredith! Ich will nichts mehr hören von dir und Shepherd!"

Denn Meredith (Ellen Pompeo), die ewige Zweiflerin, ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob eine Zukunft mit Derek wirklich das Richtige für sie ist. Dabei hatte sie in der letzten Folge der vierten Staffel ungewohnt romantisch ein leuchtendes Kerzenhaus für ihren McDreamy gebaut.

Grey's Anatomy: Die fünfte Staffel

Die eiskalte Christina

Christina ist das ewige Hin und Her ihrer Seelenverwandten leid - und sagt ihr endlich die Meinung. Kaum sind diese wahren Worte ausgesprochen, rutscht sie auf dem spiegelglatten Boden vor dem Seattle Grace aus und wird in bester Grey's-Anatomy-Manier von einem riesigen Eiszapfen durchbohrt.

Zum Glück ist der Retter schnell zur Stelle: Dr. Hunt, der einen Luftröhrenschnitt auch mal mit dem Kuli macht und seine Wunden selbst zutackert. Christina ist schwer beeindruckt von dem schneidigen Militärarzt. Und der Zuschauer merkt schnell: Da läuft bald was!

Auf der nächsten Seite: Langeweile in der Notaufnahme

Langeweile in der Notaufnahme

Chefarzt Dr. Webber hat indes ganz andere Probleme. Das Seattle Grace ist in der Liste der landesweit besten Lehrkrankenhäuser auf den zwölften Platz abgerutscht. Eine Katastrophe, denn nun bleiben die Patienten aus.

In der Notaufnahme herrscht Langeweile - bis eine Limousine mit drei blutüberströmten Damen im Abendkleid vorfährt.

Die Ärzte freuen sich über Arbeit. Doch das Schicksal der drei Frauen und ihrer Ehemänner, die in einer separaten Limousine verunglückt sind, lässt sie natürlich nicht kalt. Dr. Webber setzt alles daran, ihr Leben zu retten. Er gestattet Callie (Sara Ramirez), eine riskante neue Methode auszuprobieren und einen Patienten einzufrieren.

Nebenbei wird Derek von seiner Ex-Freundin Rose schickaniert, Lexi versucht, ihre Gefühle für George zu verheimlichen, Izzie erklärt Alex zu einem "richtig guten Mann" und Erica und Callie beschließen, dass sie als Lesben quasi noch Jungfrauen sind.

Auf Grey's Anatomy ist Verlass: Auch in der fünften Staffel vermischen sich im Krankenhaus große Gefühle mit abstrusen Fällen, kleine Gemeinheiten mit echter Freundschaft. Der Mittwochabend ist gerettet!

Grey's Anatomy läuft ab dem 15. April wieder immer mittwochs um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Weiter Informationen findet ihr unter www.prosieben.de

Text Julia Müller

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!