VG-Wort Pixel

"Animals in Love": Tierische Liebesspiele


Die Tiere sind wieder los. Diesmal dürfen sie sich auf der Leinwand lieben. Wir zeigen die schönsten Szenen aus "Animals in Love" (ab 31. Juli 2008 im Kino).

Mensch und Tier vertragen sich an der Kinokasse gut. Nach dem Erfolg von "Mikrokosmos", "Nomaden der Lüfte" und zuletzt "Unsere Erde" kommt jetzt eine neue Naturdokumentation in unsere Kinos: "Animals in Love" heißt sie - und damit ist auch schon klar, worum es geht. Hier wird knapp 90 Minuten lang gebalzt und geschnäbelt, geröhrt und sich begattet. Verantwortlich für die tierischen Freuden ist Laurent Charbonnier, der Kameramann von "Nomaden der Lüfte".

Lust auf Liebe im Tierreich? Wir zeigen zur Einstimmung einige der schönsten Szenen des Films.

Der Trailer zum Film

Klicken Sie auf das Foto oder nutzen Sie die Leiste unter dem Bild, um zum nächsten Tierpaar zu gelangen.

image

Komm, lass uns rüsseln!

image

Giraffen brauchen einen langen Hals zum Anlehnen.

image

Mama, Du bist die Beste, ...

image

... auch wenn diese Schleckerei schon ein bisschen nervt.

image

Und das soll Liebe sein? Nein, hier ringen zwei bärenstarke Männchen um die Gunst eines Weibchens.

image

Erst haben sich Mama Orang und Papa Utan ganz doll lieb ...

image

... und dann gibt's auch schon Nachwuchs bei den Orang-Utans.

image

"Piep, piep, piep, ich hab dich lieb!" - "Halt den Schnabel und küss mich."

image

Ein Pulk von Posern: Flamingos bei der Balz.

image

Diese beiden Basstölpel beschnuppern sich erst einmal, bevor sie sich auf weitere Vertraulichkeiten einlassen.

kawa Fotos und Trailer: Universum

Mehr zum Thema