"Atemnot": Carolin Kebekus parodiert Helene Fischer

Carolin Kebekus macht sich bei der Verleihung des "Deutschen Comedypreises" über Helene Fischer lustig - worüber ihre Fans gar nicht lachen können.

Was für ein Auftritt: Carolin Kebekus schwebte bei der Comedypreis-Verleihung im Helene-Fischer-Outfit auf die Bühne und gab ihre Version des Fischer-Hits "Atemlos" zum Besten. Die Textänderungen dürften vor allem denen aus der Seele gesprochen haben, die von dem Hype um Helene Fischer genervt sind: "Atemnot - Brechdurchfall - Schweißausbrüche hier im Saal" und "Ich schweb' zu euch hinab, die geilste Sau dieser Welt, Latex auf dem Arsch wie aus dem Ei gepellt".

Im Netz kommt die Parodie gut an - das Video wurde mittlerweile fast zwei Millionen mal angeschaut, und auch die Kommentare sind überwiegend positiv: "Ich könnte es mir 10 Mal anhören pro Tag und lachen, 'Atemlos' nervt echt langsam. Obwohl es kein schlechtes Lied ist, aber alles hat seine Grenzen?", schreibt ein Youtube-User. Auch auf Twitter gibt es Anerkennung:

Wut via Facebook: Genervte Fischer-Fans kommentieren den Auftritt

Aber natürlich konnten viele Fischer-Fans gar nicht über die Parodie lachen, und machten ihrem Ärger auf Facebook Luft. Carolin Kebekus wird das wohl kaum aus der Ruhe bringen - sie ist stärkeren Gegenwind gewohnt. Nach ihrem kirchenkritischen Video "Dunk dem Herrn" erntete die Komikerin nicht nur Kritik und hunderte Anzeigen, sie wurde auch bedroht. "Ich wünsche keinem, dass fundamentale Christen hinter ihm her sind", sagte sie später gegenüber der DPA.

Unwahrscheinlich, dass der Auftritt beim "Deutschen Comedypreis" ähnlich extreme Folgen für Kebekus haben wird. Helene Fischer selbst hat den Auftritt übrigens noch nicht kommentiert - vielleicht konnte sie sogar selbst darüber lachen. Als Show-Profi wird sie vermutlich wissen, dass eine Parodie in einer großen Fernsehgala eine Art der Anerkennung ist, die nicht jeder bekommt.

Kebekus parodiert Helene Fischer - lustig oder nicht?

keine Bildunterschrift

Finden Sie den Auftritt von Carolin Kebekus lustig? Oder hat Helene Fischer das nicht verdient? Diskutieren Sie mit in der BRIGITTE Community.

heh Bild: picture alliance/dpa
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!