Angeblicher Selbstmord von Stefan Raab ist eine fiese Facebook-Falle!

Die Meldung, dass sich der berühmte Entertainer im Alter von 49 Jahren das Leben genommen hat, ist frei erfunden. Was Betrüger damit bezwecken, lest ihr hier!

Was für ein perfider, ekelhafter Trick! Betrüger behaupten bei Facebook, dass der berühmte TV-Entertainer Stefan Raab tot sei - er habe im Alter von 49 Jahren Selbstmord begangen. Das ist natürlich frei erfunden!

Warum aber machen sich Menschen die Mühe, einen Facebook-Eintrag zu fälschen, der angeblich auch noch von "PROSIEBEN.DE/TV TOTAL" stammt? Die Erklärung liefert die Website mimikama.at, die Facebook-Fakes und sonstige Phänomene unter die Lupe nimmt: Da wollen irgendwelche Verbrecher einfach an eure Daten!

Denn: Um sich das Video vom angeblichen Tod Stefan Raabs anzusehen, muss man einen Beitrag teilen, seine Daten eingeben, ein Formular ausfüllen - und am Ende hat man seine kompletten Daten bei dubiosen Menschen hinterlegt.

Deswegen: Fallt bitte nicht auf diesen unfassbar miesen Trick herein und warnt auch eure Freundinnen vor dieser neuen, ekligen Masche!

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!