Kate Winslet: Ja, Jack hätte den Untergang überleben können!

In der US-Show von Jimmy Kimmel spricht sie aus, was wir alle schon gedacht haben: Leonardo DiCaprio ist als Jack umsonst gestorben!

Wir wussten es! Wir haben es doch immer gewusst! Geahnt. Naja, gehofft. Das tragische Ende einer der schönsten Liebesbeziehungen aller Zeiten war vollkommen unnötig: Jack hätte überleben und mit Rose alt werden können!

Wovon wir sprechen? Von der ikonischen Szene in "Titanic" (Spoiler-Alarm für alle, die den Film in den letzten 19 Jahren nicht gesehen haben): Nach dem Untergang des Schiffs treiben Rose (Kate Winslet) und Jack (Leonardo die Caprio) durch das eiskalte Wasser, haben nur eine Holztür zur Verfügung.

Sie hätten beide auf diese Tür gepasst!

Es gab kaum jemanden, der sich bei dieser emotionalen Szene - mit ein bisschen Abstand, wenn sich die Aufregung und Trauer gelegt hat - nicht gefragt hat, ob sie nicht beide hätten überleben können. Und nun, 19 Jahre nach der Erstaufführung von "Titanic", hören wir es auch von Kate Winslet.

Ihr "Geständnis": Sie hat Leonardo di Caprio damals eiskalt ertrinken lassen (im wahrsten Sinne), obwohl er hätte gerettet werden können! In der Show von Jimmy Kimmel sagte sie nun: "Ich glaube, er hätte wirklich auf dieses Stück Tür gepasst!"

Kate Winslets "Geständnis" bei Jimmy Kimmel (ab Minute 0:40)

Statt dessen hat Rose ihn trotz allen Lippenbekenntnissen ("Ich lasse dich niemals los, Jack") erfrieren und in die ewigen Meeres-Gründe hinabgleiten lassen - und für steigenden Absatz in der Taschentuch-Branche gesorgt.

Übrigens: Auch wenn die Theorie, dass sich Jack mit auf die Planke hätte ziehen können, seit Jahren diskutiert wird: Viele Fans meinen auch, dass Jack sich absichtlich geopfert hat, damit seine Rose sicher überlebt. Ein noch dramatischeres Ende für diese besondere Beziehung...

Der wissenschaftliche Beweis: So hätte Jack überlebt

Dass Jack nicht hätte sterben müssen, hat übrigens schon vor einigen Jahren die TV-Show "Mythbusters" festgestellt: Unter wissenschaftlichen Aspekten untersucht diese Truppe immer wieder Phänomene und Mythen. Im Fall von Jack und Rose haben sie herausgefunden, wie leicht beide zu retten gewesen wären.

Kate Winslet übrigens ist verzückt, dass sich die Fans auch heute noch Gedanken über das Schicksal von Jack und Rose machen. Bei Jimmy Kimmel sagte sie: "Es ist so liebenswert, oder? Das ist 20 Jahre her..."

Ja, Kate, das stimmt - aber in all den Jahren haben wir kaum ein Paar getroffen, dass unsere Herzen noch einmal so berühren konnte, wie ihr...

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!