Schauspielerin Hendrikje Fitz ist gestorben

Mit nur 54 Jahren erlag die Schauspielerin Hendrikje Fitz - bekannt aus der TV-Serie "In aller Freundschaft" - den Folgen ihrer Brustkrebserkrankung.

Sie gab die Hoffnung nicht auf, bis zum Schluss - doch der Krebs war stärker: Am Donnerstagnachmittag, dem 7. April 2016, ist die beliebte TV-Schauspielerin Hendrikje Fitz an den Folgen ihrer Krebserkrankung in Berlin gestorben. Sie wurde nur 54 Jahre alt.

Vor zwei Jahren wurde bei dem Star aus der Arztserie "In aller Freundschaft" ein bösartiger Tumor in der Brust entdeckt. Sie begann eine Chemotherapie, unterzog sich einer brusterhaltenden Operation und weiteren Bestrahlungen. Eine Weile sah es so aus, als sei der Brustkrebs verschwunden. Doch im September 2015 kam die nächste Hiobsbotschaft: Der Krebs hatte gestreut, auch im Gehirn wurden Metastasen entdeckt.

Hendrikje Fitz gab nicht auf: Sie legte erneut eine Drehpause ein, begann eine weitere Strahlentherapie. Es ging bergauf - Anfang 2016 konnte sie sogar wieder vor der Kamera stehen. Doch wenige Wochen später, im Februar, folgte der nächste Rückschlag - von dem sie sich nicht mehr erholte. Das deutsche Fernsehen hat eine großartige Schauspielerin verloren.

"Die Tribute von Panem": Hinter den Kulissen von "Mockingjay 2"

Humorvoll und charmant - Hendrikje Fitz in der NDR Talkshow

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!