Science of Sleep

"Science of Sleep - Anleitung zum Träumen" ist eine herrlich verrückte Liebeskomödie.

Alles nur geträumt? Stéphane (Gael Garcia Bernal) und Stéphanie (Charlotte Gainsbourg)

Stéphane (grandios und liebenswert: Gael Garcia Bernal) wandelt zwischen Traum und Wirklichkeit. In der realen Welt ist er ein schüchterner, junger Mann, in seinen Träumen mutiert er zum Helden - und tritt wahlweise als Rockstar, Fernsehmoderator oder Superman auf. Stéphanes überbordende Fantasie katapultiert ihn immer wieder in neue spannende Traumszenarien. Im wirklichen Leben ist seine Kreativität leider wenig gefragt. Voller Hoffnung, den von ihm entworfenen Comic-Kalender veröffentlichen zu können, nimmt er einen Job in einer Pariser Agentur an. Doch die entpuppt sich als Copy-Shop und Stéphanes Arbeitsalltag als grau und langweilig.

Video: Daniel Day-Lewis über "There will be Blood"

Spannung kommt erst in sein Leben, als Stéphane seine Nachbarin Stéphanie (schön spröde: Charlotte Gainsbourg) kennen lernt. Ganz fasziniert von ihr, lässt er sich zauberhafte Dinge einfallen, um Stéphanie für sich zu gewinnen. Alles könnte so schön sein. Doch wo Stéphane sonst souverän zwischen Traum und Wirklichkeit hin- und herspringen konnte, vermischen sich die Welten plötzlich immer mehr. Bildet Stéphane sich am Ende alles nur ein und Stéphanie erwidert seine Gefühle in Wahrheit gar nicht?

"Science of Sleep - Anleitung zum Träumen" ist eine herrlich verrückte Liebeskomödie, in der Regisseur Michel Gondry ("Vergiss mein nicht") die Zuschauer mit fantasievollen, poetischen Bildern verzaubert. Sein Film steckt voller origineller Einfälle, die nicht mit großartiger Technik verwirklicht wurden, sondern wie handgemacht sind, was "Science of Sleep" zusätzlich Charme verleiht. Surreal, schräg, schön.

Trailer zum Film

Es steht leider kein Flash zur Verfügung
kw Fotos: Prokino
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!