VG-Wort Pixel

Mein Abend mit der "Bachelorette"

Mein Abend mit der "Bachelorette"
© RTL/Armanda Claro
Angeblich guckt es keiner, aber viele bleiben "zufällig hängen" wenn Trash-TV wie die "Bachelorette" läuft. Gestern suchte die Lehrerin Alisa (27) auf RTL ihren Traummann. BRIGITTE-Autorin Simone Deckner hat mitgeguckt.

18:57 Uhr: Gut eine Stunde, bevor die zweite Folge der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel losgeht, überkommt mich ein ungutes Gefühl: Hunger. Wie ferngesteuert bestelle ich eine Pizza, das scheint mir die passende olfaktorische Untermalung für den erwarteten Trash-TV-Abend zu sein. Kurz bei Twitter gucken, ob schon jemand da ist. Leidensgenossin gefunden, die sich mit der Pizza vom Vortag systematisch auf die Sendung vorbereitet. Merke, dass ich Anfängerin bin.

20:18 Uhr: Mist, übers Pizzaessen den Anfang verpasst. Ein Kandidat gerade im Clinch mit einem anderen. "Ich gehöre nicht in dieses Format." Er will ausziehen. Hat den Druck aus der Gruppe unterschätzt. Und "hier, äh ... äh ... in der Kritik zu stehen." Deniz bleibt dann doch, weil er um "Alisa kämpfen will."

20:22 Uhr: Die Bachelorette lädt zum ersten Einzeldate ein. Es trifft einen Florian, dunkelhaarig, hervorstechendste Eigenschaft: rollendes "r". Es geht zum Paratriking, eine Art motorisiertes Dreirad mit Fallschirm oben dran. Alisa hat das Date gewählt, damit "Florian beweisen kann, dass er auch Mann sein kann." Autsch!

Die anderen rätseln, wieso ausgerechnet er das erste Einzeldate ergattert hat, einigen sich darauf, dass es vermutlich an seinen "eisblauen Augen" lag. Beim Paratriken dann: Alisa jauchzt. Florian schlottert. "Ich habe ja eigentlich Höhenangst." Der neue Mann - immer ehrlich. "Man ist angetan", so die diplomatische Alisa. Er sei wohl ziemlich schüchtern? Florian: "Ich bin echt schüchtern."

20:26 Uhr: Konfrontationen in der Männervilla. Oldie Katsche (42) zofft sich mit Deniz - der, der eigentlich ausziehen wollte. Wirft ihm Eierlosigkeit vor, weil er doch nicht ausgezogen ist. Katsche dramatisch: "Er existiert für mich nicht mehr!" Zickereien unter Männern - check.

20:28 Uhr: Im Einzeldate geht es ans Eingemachte: Florians letzte Trennung, wieso, weshalb, warum? Alisa: "Gerade bei Trennungsfragen lernt man den Menschen gut kennen." Was Alisa hört, scheint zu gefallen. Zur Belohnung setzt sie ihm einen neckischen Strohkranz auf, den sie während des Gesprächs gedankenverloren geknüpft hat. "Er sieht aus wie ein kleiner griechischer Adonis!" Leider hat RTL die folgende dreistündige Unterhaltung der Zwei über den Grexit wohl rausgeschnitten. Florian nach dem Date: "Ich bin 100 Prozent mit mir zufrieden." Immerhin einer. Wenn nur dieser bayerische Akzent nicht wäre.

20:31 Uhr: In der Männervilla. Abcheckerfragen der Konkurrenz: "Und, biste auf einer Wellenlänge mit ihr?" Florian grinst.

20:32 Uhr: Kandidat Philipp, der bei Facebook als Favorit gilt, droht rauszufliegen. Der Polizist in amouröser Einzelhaft. Noch immer hat Alisa nicht mit ihm gesprochen.

20:33 Uhr: Gruppendate am Beach. Zwei probieren es mit den Komplimenten "Gut siehst Du aus!", Alisa checkt ihrerseits die Körpermaße aus und bewertet "das gute Mittelmaß" eines wie He-Man aussehenden Typen namens Gordon als ausreichend.

20:34 Uhr: Überraschungsangriff besagten Gordons. Er muss Alisa etwas "beichten". Er ist Vater - ungewollt, wie er wortreich versichert. Weil seine Affäre einfach nicht verhütet hat. Mit Verantwortung scheint es der gestählte Gordon nicht so zu haben. Seine eineinhalbjährige Tochter hat noch nie bei ihm übernachtet. Ansonsten mache er halt so Sachen mit dem Kind, die man mit so kleinen Kindern so mache. Alisa sieht nicht glücklich aus, verkündet aber tapfer: "Ein Kind ist kein Ausschlusskriterium."

20:36 Uhr: Am Strand. "An so einer Stelle würde ich gern heiraten", posaunt einer ungefragt heraus. Später fragt er die "Bachelorette" mit dramatischer Stimme: "Familie, Kinder und Tiere - wie ist denn deine Einstellung dazu?" Alisa ist nicht anspruchsvoll: Ehemann, Kind, Haus, Hund - "möglichst alles innerhalb der nächsten zwei Jahre."

20:39 Uhr: Der tätowierte Till versucht mit Arroganz zu punkten: "Ich bin ganz ehrlich; ich mag eigentlich große Frauen." Alisa hat eher so Schlumpfinen-Format. Spoiler: Till wird später keine Rose bekommen.

20:40 Uhr: Zurück in der Villa. Jemand bezeichnet Alisa als "Engel der Nacht". Ein anderer (der mit den Tieren, glaube ich) sagt, der Tag am Strand war "megahammeraffengeil".

20:43 Uhr: Einer der Kandidaten versucht mit einfühlsamem Sozialpädagogen-Sprech zu punkten: Beziehung als Entwicklungsraum und so. Außerdem versucht er Alisa niederzustarren. "Er hat versucht, mich mit seinen Blicken zu hypnotisieren." Die Konkurrenz vermutet, Dennis habe den ganzen Tag schon auf diesen Moment "hinmeditiert".

20:47 Uhr: Werbung. Grandiose Gewinnspielfrage wieder: Wie heißt die Bachelorette? A) Alisa B) Adelheid. Impuls, anzurufen und die Tonbandstimme zu beschimpfen, unterdrückt.

20:55 Uhr: Ein Nageldesigner namens Robbin crasht ein intimes Zweiergespräch mit Deniz (der, der ausziehen wollte). Platzhirsch-Gehabe. Deniz: "Raus!" Störer Robbin: "Ich bin gleich dran, Digger!" Eine Minute später steht Robbin schon wieder vor den Beiden: "Laber nicht, interessiert keinen." Die Konkurrenz bespricht sich: "Der ist völlig besoffen." Dreist und ein bisschen "Asi" findet Alisa das Verhaten, macht aber mit dem Spruch "Aber wir wissen ja, dass Frauen auf böse Jungs stehen" wieder alles zunichte.

21.00 Uhr: Entscheidung wird 15 Minuten vor Schluss eingeleitet. Damit es auch jeder merkt, sagt einer: "Das ist wie so eine Art Höhepunkt, der spitzt sich immer mehr zu." Gut, dass ich mal aufgeklärt werde.

21:01 Uhr: Die zweite Nacht der Rosen starte unerwartet schnell. Ein Mario kriegt eine, weil Alisa "nervös" auf ihn reagiert. Florian, Katsche auch dabei. Und der "Asi" Robbin.

21:04 Uhr: Rosen wechseln im Sekundentakt den Besitzer. Schnulzenmusik. Habe den Überblick verloren. Werbung.

21:07 Uhr: Mal bei Sarah Kuttner schauen, auch Trash-TV-Fan. Sie postet lustige Fotos von ihrem Hund und den wahren Satz "50 Prozent der Kandidaten bei der Bachelorette sehen aus wie Arne Friedrich. Das ist unangenehm. Vor allem für ihn." Direkt favorisiert.

21:13 Uhr: Die Kandidaten sind alle sehr sensibel. "Das Warten ist die Hölle, es zerreißt einem das Herz, da wird man verrückt." Einer ist "fast gestorben", er zittert sogar ein bisschen. Machodichte tendiert gegen Null.

21:15 Uhr: Die "allerallerletzte Rose" (Alisa) geht an ... den zerknirschten Polizisten. Ganz Facebook atmet auf.

21.16 Uhr: Letzte Worte der Kandidaten, die an diesem Abend leider keine Rose bekommen haben: Till (der lieber große Frauen mag): "Dann nimmt sie halt einen, der ihr 1000 Mal sagt, wie toll sie ist." Marvin (der so aussieht wie der Mann aus der Pizza-Werbung): "Man ist einfach traurig." Dem ist nichts hinzuzufügen.


Mehr zum Thema