Hamburg: Ein Wochenende mit Kunst

Kunst-Tour durch Hamburg: Welche Galerien und Ausstellungen Sie auf jeden Fall besuchen sollten.

Nicht verpassen

Sigmar Polke in der KunsthalleDie Galerie der Gegenwart zeigt ab 13. März Polke satt - "Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen". Drei aufeinanderfolgende Ausstellungen gruppieren sich um zehn Bilder des bekannten zeitgenössischen Malers. Die Kombination mit den Werken verschiedener Wegbegleiter, die Ausstellungsthemen "Clique", "Pop" und "Politik" sollen neue Blickwinkel auf den Künstler eröffnen, der immer dagegen angearbeitet hat, sich leicht einordnen zu lassen (bis 31. Januar 2010; Glockengießerwall, Tel. 040/428 13 12 00, www.hamburger-kunsthalle.de).

Galerien-Tipps für Hamburg

Nicht weit von der Kunsthalle verkauft Mikiko Sato Gemälde, Street Art, witzige Murmeltiere (oben) und Videos japanischer Künstler (Klosterwall 13, Tel. 040/32 90 19 80, www.whitetrashcontempo rary.com). In der Neustadt gibt es im Saloncafé des Kulturreichs (oben) zum Mittagstisch auch Kunst to go (Wexstraße 28, Tel. 040/75 36 86 61, www.kulturreich.de). Im Schanzenviertel veranstaltet die Galerie Heliumcowboy Vernissagen mit "Urban Contemporary Art" (Sternstraße 4, Tel. 040/48 40 88 60, www.heliumcowboy.com). Bei Chez Linda auf dem Kiez stellen Talente ihre Comics und Malereien aus (Hein-Hoyer-Straße 13, Tel. 040/21 99 92 92, www.chezlinda.de). Richtung Wandsbek gibt es im Kunst-Outlet bezahlbare Originale von Künstlern in allen Stilrichtungen (Friedrich-Ebert-Damm, Ecke Eulenkamp 41, Tel. 040/266 57 39, www.kunst-outlet.de).

Text: Tinka Dippel Fotos: Kulturreich Galerie Hamburg, Mikiko Sato Gallery, Courtesy Galerie heliumcowboy artspace Ein Artikel aus der BRIGITTE 04/09
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!