Abschied von Patrick Swayze

"Ich werde nicht dem Leben nachjagen": Am Montagabend starb Schauspieler Patrick Swayze im Alter von 57 Jahren in seinem Haus in Los Angeles an Krebs.

Er hatte gerade einmal zwei große Filmrollen - und doch war Patrick Swayze ein Star, ein Sexsymbol. Auch, wenn sich der ausgebildete Balletttänzer nie als solches sah: "Gutaussehende Menschen sind mir ein Gräuel, dabei schließe ich mich selbst sein", sagte Swayze einst. Und so war auch der Hollywood-Rummel nicht seine Welt: 32 skandalfreie Jahre war er mit seiner Frau Lisa Niemi verheiratet, er sprach offen über seine Schwächen wie seinen Alkoholismus oder seinen übermäßigen Tabakkonsum.

Als der Schauspieler im Mai vorigen Jahres die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs mitgeteilt bekam, arbeitete er gerade an der TV-Serie "The Beast". Für ihn kein Grund aufzuhören: "Ich bin ein Cowboy. Ich bin ein Tänzer. Ich besiege das", teilte er dem Produzenten mit und drehte weiter.

Fotoshow: Das Leben von Patrick Swayze

Mit "Dirty Dancing" und "Ghost - Nachricht von Sam" hat Patrick Swayze in zwei Filmklassikern mitgespielt, die ihn unsterblich machten. Sowohl seine Rolle als Johnny, dem Tanzlehrer, als auch seine Darstellung des ermordeten Investmentbankers Sam sind weltbekannt und viel zitiert. Auch er selbst zitierte seinen Lieblingssatz aus "Ghost", als er Anfang des Jahres bei US-Talkerin Barbara Walters zu Gast war: "Es ist faszinierend, Molly, die Liebe im Innern, die nimmt man mit." Weiter sagte er: "Ich werde nicht dem Leben nachjagen. Wenn man zu viel Zeit damit verbringt, kommt man nicht mehr zum Leben." Mit 57 erlag Swayze seinem Krebsleiden - Johnny, der Tanzlehrer, und Sam werden weiterleben.

Text: Catharina Swantje Muuß
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!