David Bowie: Ansichten eines Gesamtkunstwerks

Cooler Look, oder? Mehr Schönes gibt es jetzt in der David-Bowie-Ausstellung in Berlin zu sehen - und zu hören natürlich auch.

Jetzt gibt es gleich zwei gute Gründe, den Martin-Gropius-Bau in Berlin aufzusuchen. Neben der Werkschau von <ahref="http://www.brigitte.de/video/1193951/">Ai Weiwei (noch bis zum 7. Juli) ist dort nun auch die Ausstellung über Pop- und Stilikone David Bowie angekommen. Dass die Schau auf ihrer Tournee in Berlin stoppt, ist nur konsequent. Schließlich lebte Bowie von 1976 bis 1978 in der geteilten Stadt. Hier entstanden die drei Alben seiner "Berlin Trilogy": "Low", "Heroes" (beide 1977) und "Lodger" (1979). In der rund 300 Objekte umfassenden Ausstellung geht es aber längst nicht nur um den Musiker David Bowie, sondern auch um Bowie als Maler, Schauspieler und Modeikone. Und darum, wie aus dem jungen Londoner David Robert Jones überhaupt der Weltstar David Bowie wurde. Ein Vorgeschmack in Bildern.

Die Ausstellung ist noch bis zum 10. August 2014 im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu sehen.

Neu im Kino: "A Long Way Down": Zurück ins Leben!

Fotoshow: Bilder mit und von David Bowie

David Bowie

kawa
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!