BYM.de Spieletest: Wii Sports Resort

Sommerferien, aber du musst zuhause bleiben? Der "Wii Sports Resort" ist kein Ersatz für den Inselurlaub, aber zumindest ein virtuelles Trostpflaster: Insgesamt zwölf Sportarten kannst du auf der Nintendo-Insel ausüben - und das alles mit einer neuen, realistischen Controllertechnik

Ein völlig neues Spielgefühl

Controller 2.0: Mit dem neuen "Wii Motion Plus"-Zusatz erreicht Nintendos Konsole ein völlig neues Spielgefühl!

Mit dem beigefügten "Wii Motion Plus"-Sensor erkennt euer Wii jetzt auch, in welchem Winkel die Wiimote zum Fernseher gehalten wird. Die Installation ist einfach, der kleine Kasten wird einfach unten an die Wii-Remote gesteckt - fertig. Kleiner Zusatz, große Wirkung: Jetzt folgt die Konsole euren Bewegungen hunderprozentig und eröffnet ganz neue Spielmechanismen. Beim Bogenschießen etwa gilt: Cool bleiben! Schon das kleinste Händezittern wird registriert, und schon landet der Pfeil meilenweit neben der Zielscheibe. Noch realistischer kann man Pfeil und Bogen kaum simulieren.

Auch fechten könnt ihr jetzt ziemlich direkt: Einfach die Wiimote wie einen Schwertgriff anfassen und loslegen! Euer Mii bewegt sich absolut synchron und duelliert sich auf dem Bildschirm als wäret ihr selbst Teil des Spiels. "Wii Motion Plus" hilft auch dem virtuellen Frisbee-Werfen zu neuen Qualitäten - ein leichtes Kippen der Wiimote, und schon fliegt die Plastikscheibe im kunstvollen Bogen und tippt mehrere Ziele in einer Bahn an. Selbst die Wii-Klassiker "Golf" und "Bowling" erstrahlen im neuen Glanz durch die verbesserte Kontroller.

Auf der nächsten Seite: Kleiner Wermutstropfen

Der Preis ist happig

Allerdings sind nicht alle Spiele gleich unterhaltsam: Wer einmal mit den Armen minutenlang Pedal-Strampelei nachgemacht hat, wird wohl nie wieder "Fahrradfahren" anklicken. Auch der Preis ist ein kleiner Wermutstropfen: Etwa 47 Euro sind für das Paket von Spiel und Sensor noch okay, aber jeder weitere Sensor kostet euch etwa 18 Euro - und erst mit zwei "Wii Motion Plus"-Controllern, könnt ihr gleichzeitig gegeneinander spielen. Das ist happig, da ja schon jede zusätzliche Wiimote plus Nunchuck euch teuer zu stehen kommt: Insgesamt kostet ein komplettes zweites Controller-Set jetzt etwa 80 Euro....

Dafür aber löst Nintendo nun endlich das Wii-Versprechen ein: Noch nie konnte man ein Spiel vorher dermaßen direkt und intuitiv steuern. Und dies ist erst der Anfang: Man kann sich sicher sein, dass sich das neue "Fechten" und "Bogenschießen" bestimmt bald im nächsten "Zelda"-Teil wiederfinden. Und wer weiß, welche neuen Ideen Gamedesigner noch entwickeln, jetzt wo sie ganz neue Möglichkeiten haben?

Fazit

Top: Kleiner Sensor mit großem Potential: Die Sportspiele machen Spaß, aber wir sind schon gespannt auf weitere Einsatzgebiete!

Flop: Das hätte die Wii eigentlich schon von Anfang an können sollen...

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!