DSDS: Ohne Skandale keine Show

Wer wie gut singen kann, gerät bei DSDS immer mehr zur Nebensache. Die größten Schlagzeilen macht die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" durch Skandale und Skandälchen. Eine Chronik.

Mehrzad Marashi

Auftritt vor dem Amtsgericht statt auf der Showbühne: Mehrzad Marashi, Superstar-Anwärter aus der aktuellen DSDS-Staffel, hatte im letzten Jahr wegen zu vieler Punkte in Flensburg seinen Führerschein verloren - was ihn aber offenbar nicht davon abhielt, weiterhin ins Auto zu steigen. Zweimal wurder er erwischt. Die Quittung: Zu den bereits verhängten Geldstrafen erteilte ihm das Amtsgericht Barmbek jetzt noch ein sechsmonatiges Fahrverbot. Der Rauswurf aus der Show droht ihm trotzdem nicht. Die Tat habe ja schon letztes Jahr stattgefunden und sein Auto habe Mehrzad mittlerweile längst abgemeldet, ließ RTL verlauten.

Helmut Orosz

Aus für Helmut Orosz bei DSDS: Kurz nachdem die Zuschauer den 30-Jährigen am 20. März in die nächste Runde gewählt hatten, machte RTL Helmuts Superstar-Ambitionen zunichte. Wegen Drogenkonsums warf der Sender den 30-jährigen Braunschweiger aus der Show. Helmut bereute seinen Kokain-Konsum per Facebook-Video und gelobte Besserung. Für eine Superstar-Karriere wird ihm das nichts mehr nützen. Mit 30 Jahren ist er zu alt, um noch mal anzutreten.

Menowin Fröhlich

Seinen ersten DSDS-Auftritt hatte Menowin Fröhlich 2005. Auf dem Weg zum Superstar kam ihm die Staatsanwaltschaft in die Quere. Sie erließ Haftbefehl gegen den damals 18-Jährigen wegen Betruges und Körperverletzung, Merowin musste ins Gefängnis.

Fünf Jahre später hat er sich eine zweite Chance ersungen - und sorgt jetzt bei DSDS erneut für Schlagzeilen. Erst tat er so, als habe er nur ein Kind, dann kam heraus, dass er drei hat, und zwar von seiner Cousine. Allen Schlagzeilen zum Trotz - oder gerade deswegen? - gilt Menowin als heißer Anwärter auf den Superstar-Titel.

Annemarie Eilfeld

Im letzten Jahr erlebte Annemarie Eilfeld ihren persönlichen DSDS-Skandal. Nach dem Halbfinale lag sie mit 19,8 Prozent der Stimmen auf Platz drei und musste die Sendung verlassen. Soweit eine klare Entscheidung. Aber das Ergebnis soll durch einen Fehler zustande gekommen sein. Der RTL-Sprecher vertauschte beim Verlesen der Telefonnummern mehrmals die Ziffern. Die Folge: Einige Zuschauer stimmten unfreiwillig für einen anderen Kandidaten, obwohl sie ihre Stimme eigentlich Annemarie geben wollten. Eine von ihr geforderte Wiederholung des Halbfinales fand jedoch nie statt.

Rania Zeriri

Drogen waren schon vor Helmut Orosz ein Thema bei DSDS. In der 5. Staffel kam das Gerücht auf, einer der Kandidaten habe vor der 5. Mottoshow Haschisch geraucht. Der Verdacht fiel zunächst auf die Holländerin Rania Zeriri. Sie dementierte - und RTL konnte letztlich bei keinem der Kandidaten Beweise für Drogenkonsum finden.

Max Buskohl

In der 4. Staffel von DSDS desertierte Publikumsliebling Max Buskohl. Oder wurde er hinauskomplimentiert? Bis heute gibt es zwei Versionen über Max' Ausscheiden - die von RTL und die von Buskohl selbst. Der Sender hatte ihm vorgeworfen, sich nicht an vereinbarte Termine und Verträge gehalten zu haben. Buskohl selbst sagte, er sei von sich aus gegangen, weil er sich bei DSDS nicht wohl gefühlt habe.

Francisca Urio

Dass DSDS wirklich eine Nachwuchsshow ist, stellten Fans 2007 in Frage, als in der 4. Staffel die Kandidatinnen Francisca Urio ...

Priscilla Harris

... und Priscilla Harris antraten. Beide waren zu diesem Zeitpunkt bereits professionelle Sängerinnen und hatten gemeinsam eine CD herausgebracht. RTL bestätigte, davon gewusst zu haben, doch während der Show fiel darüber kein Wort. Viele Zuschauer fanden das unfair, zumal Francisca Urio es tatsächlich unter die letzten zehn Kandidaten schaffte.

Stephan Darnstaedt

Halbfinale in Staffel 3: Die Auftritte der Kandidaten sind vorbei. Alle warten gespannt auf das Ergebnis. Als es verkündet wird, bricht der 18-jährige Stephan Darnstaedt in Tränen aus. Er ist von den Zuschauern rausgewählt worden. Doch plötzlich tritt der Notar der Sendung auf und stellt das Ergebnis richtig, das Moderator Marco Schreyl falsch verkündet hat. Stephan ist doch weiter, aber das emotionale Auf und Ab lässt ihn auf der Bühne zusammenbrechen. DSDS-Fans sind empört, wittern ein abgekartetes Spiel ...

Markus Derwall

Statt Stephan muss Markus Derwall, der Neffe von Ex-Bundestrainer Jupp Derwall, die Show verlassen - und spricht seinerseits von einem Skandal. Markus hofft auf eine neue Chance im zweiten Halbfinale, bekommt Unterstützung von Dieter Bohlen, doch der Sender bleibt bei seiner Entscheidung. Markus muss abreisen.

Fotos: RTL
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!