Asphalt-Rosen zum Valentinstag

Der Medienkünstler Nicola Pragera fotografiert Risse im Asphalt - und verwandelt sie in Rosen. Ein digitales Valentins-Geschenk an sechs deutsche Städte.

Eine für Stuttgart, eine für Berlin, eine für Frankfurt: Zum Valentinstag gestaltet der Künstler Nicola Pragera Rosen und widmet sie sechs deutschen Städten. Doch ganz gewöhnlich ist seine Geste nicht - denn es scheint, als lägen die Rosen auf der Straße. Mehr noch: Sie werden zu einem Teil der Straße. Risse im Asphalt verwandeln sich in grüne Stiele, die hinaufklettern bis zur pinkfarbenen Blüte. "Dass ich in den Asphalt-Rissen die Umrisse einer Rose entdeckt habe, war Zufall", erzählt Pragera. Für den Medienkünstler eine zündende Idee: "Auf meinen Städtereisen habe ich danach gezielt Risse im Asphalt gesucht und sie fotografiert." Die Rosen entstehen dabei erst auf der Fotografie - und das ganz digital. So verwandelt sich ein echter Riss im Asphalt auf dem Tablet des Künstlers mit wenig Farbe in eine Rose. Und als Rose gibt der Künstler sie zurück an die Stadt. An Stuttgart, Frankfurt, Berlin, und an München, Mannheim und Karlsruhe. Hier ist Pragera im letzten Jahr unterwegs gewesen. Und hier fand er auch die schönsten Risse für seine Werke.

Youtube-Phänomen: Grumpy Cat verzückt die New Yorker

Damit sie nicht verloren gehen, ließ sich der Medienkünstler etwas Besonderes einfallen: an einigen Orten in den Herzen der sechs deutschen Städte installierte er sogenannte "Graphic Domains" - Internetadressen, die auf kleine oder große Steine geschrieben werden und die sich aus meist gleichen Buchstaben oder Zahlen zusammensetzen. Sie verweisen auf die entstandenen Rosen - für Pragera eine faszinierende Möglichkeit, reale Kunstwerke mit dem Internet zu verbinden.

Einige besonders tolle Fotos fanden allerdings auch einen Weg hinaus aus der digitalen Welt - hinein in Prageras Atelier in Heidelberg. Im großen Format bemalt er sie dort mit Acrylfarbe und macht sie ein bisschen wirklicher. Doch egal, ob nun digital oder auf Papier: mit den Bildern will der Künstler zeigen, dass auch Risse schön sein können, wenn wir sie nur im richtigen Licht und mit ein bisschen Farbe sehen. Eine schöne Botschaft - nicht nur zum Valentinstag.

Text: Luisa Köneke Fotos: Nicola Pragera
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!