VG-Wort Pixel

Hände voll? Diese Frau hat eine erstaunliche Lösung für das Problem

Hände voll? Diese Frau hat eine erstaunliche Lösung für das Problem
© Kim Anami
Kim Anami kann Gewichtheben auch mit den Muskeln ihrer Vagina. Auf Instagram zeigt sie, wo auf der Welt sie dieses einzigartige Talent einsetzt.

Also, die offensichtliche Frage zuerst: Gewichtheben mit der Vagina - warum nur? Wie kommt man auf so eine Idee? Kim Anami, von Beruf "Sex Coach" hat dieses sehr spezielle Unterleibs-Training erfunden, weil sie eine gute Muskulatur untenrum für unverzichtbar hält, wenn man guten Sex haben möchte. Der Idealzustand ist für sie eine so genannte "Kung-Fu-Vagina" (nicht weglaufen, liebe mitlesenden Männer, ihr müsst keine Angst haben, ehrlich). Das ist soweit auch unstrittig: Experten sind sich einig, dass eine starke Beckenboden-Muskulatur die Freude am Sex astronomisch erhöht. Aber: Die gängigen Beckenboden-Übungen waren ihr nicht effektiv genug. Daher dachte sie einen Schritt weiter und - voila - das Gewichtheben per Vagina war geboren. Offizieller olympischer Sport ist diese Disziplin natürlich (noch) nicht, aber Anami hat die Vorzüge ihres Trainings immerhin in einem Video überzeugend vorgetragen.

Und was macht man als Sex-Coach, um seine Methode möglichst überzeugend zu verbreiten? Kim machte eine Weltreise - und dokumentierte unter dem Hashtag #thingsiliftwithmyvagina auf Instagram was sich mit ihrem Spezialtraining so alles transportieren lässt.

Gewichtheben per Vagina: Die Fotos zum Durchklicken

Noch nicht überzeugt? Vielleicht helfen diese motivierenden Worte weiter: "Ich will, dass jede Frau weiß, dass auch sie mit ihrer Vagina Tischtennisbälle abschießen kann. Das ist kein Talent, was nur Spezial-Vaginas in Thailand können.", so Anami über ihr Genital-Bodybuilding.

Falls Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sein sollten: Für 550 Dollar können Sie bei Kim einen Online-Crashkurs im Vagina-Kung-Fu buchen, persönliches Training geht auch, kostet aber einen Tick mehr. Dafür haben Sie dann aber nicht nur einen kraftstrotzenden Beckenboden, sondern können auch die spektakulärsten Urlaubsfotos aller Zeiten auf Facebook posten.

heh

Mehr zum Thema