VG-Wort Pixel

Gänsehaut: SO intensiv hast du "Hello" von Adele noch nie gehört!


Kleine Besetzung, größere Gefühle: Eine junge Koreanerin singt Hello in einer Version, die ohne Umwege direkt ins Herz geht.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Gar keine Frage: "Hello" von Adele ist der Soundtrack des Herbstes: Wehmütig, melancholisch und einfach wunderschön.

Diese Koreanerin schafft allerdings das Unmögliche: Einen perfekten Song noch besser zu machen. Ganz reduziert, mit wenig Instrumentalbegleitung - und doch noch viel, viel gefühlvoller als das Original.

Während sich die Vorlage von Adele mit einem stimmungsvollen Video und einem laut geradezu herausgeflehtem Refrain wie eine große Liebeskummer-Explosion anfühlt, ist diese Fassung anders: Leiser, kleiner, zarter - und geht umso mehr unter die Haut.

Viel ist über diese Sängerin nicht bekannt: Sie kommt aus Korea, geht noch zu Schule - und hat inzwischen fast sieben Millionen Abrufe dieses Songs auf Youtube angesammelt.

Klar, wir lieben Adele weiterhin - aber diese junge Sängerin ist auf dem besten Wege, ebenfalls einer unserer Lieblings-Stars zu werden!

heh

Mehr zum Thema