Lassen Sie sich gern bedienen?

Immer und überall mit anpacken oder doch lieber die anderen machen lassen? Testen Sie, wie gerne Sie sich bedienen lassen!

1

Welche Märchenfigur gefällt Ihnen am besten?

2

Nach einem langen Flug stehen Sie am Gepäckband und warten auf Ihren Koffer. Als er bei Ihnen ankommt, merken Sie, dass Sie ihn kaum vom Laufband heben können.

3

Ein befreundetes Pärchen lädt zum Essen ein. Wie verhalten Sie sich vor Ort?

4

Männer, die die Tür aufhalten: Überflüssiges Relikt aus alten Tagen oder angebrachte Höflichkeit?

5

Welches Sagenland wäre, hätten Sie drei Wünsche frei, Ihr liebstes Ziel?

6

Samstagnachmittag. Shoppingbummel in der Innenstadt. Sie betreten ein großes Schuhgeschäft – was haben Sie am liebsten?

7

Urlaubszeit! Wovon träumen Sie?

8

Sie wollen umziehen – wie stellen Sie sich Ihr neues Zuhause vor?

9

Sie fahren übers Wochenende zu Ihren Eltern. Wie heißt man Sie willkommen?

10

Nach einem langen Tag fallen Sie schlapp ins Bett. Ihr Partner fängt an, Ihre Füße zu massieren. Was machen Sie?

11

Ihre Nachbarin bittet Sie, zwei Wochen lang ihre Blumen zu gießen, da sie in den Urlaub fliegt. Was antworten Sie ihr?

12

Mit welchem Zitat können Sie sich am ehesten anfreunden?

Dein Ergebnis

Default Image
Lassen Sie sich gern bedienen?

Dein Ergebnis

Default Image
Lassen Sie sich gern bedienen?

Sie haben kein Problem damit, sich bedienen zu lassen. Im Gegenteil: Sie genießen es, mal von anderen verwöhnt zu werden und nicht immer selbst für alles verantwortlich zu sein. Allerdings kann es für Ihre Umgebung auf Dauer recht anstrengend sein, wenn Sie keinen Finger rühren. Im Hotel oder Restaurant ist das völlig ok, aber in Freundschaften sollten sich Geben und Nehmen stets die Waage halten.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Lassen Sie sich gern bedienen?

Wenn es darum geht, sich im Restaurant vom Kellner und im Hotel vom Zimmermädchen bedienen zu lassen, können Sie das problemlos annehmen. Wenn aber Freunde oder Bekannte etwas für Sie tun sollen, zögern Sie oft und fragen sich, ob Sie wirklich deren Zeit in Anspruch nehmen sollten. Solange Sie ihren Freunden Dank aussprechen und im Gegenzug auch für sie da sind: Nehmen Sie deren Hilfe ruhig an. Dafür sind Freunde schließlich auch da.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Lassen Sie sich gern bedienen?

Sie lassen sich nicht so gern bedienen. Wenn andere für Sie ackern, haben Sie oft ein schlechtes Gewissen oder fühlen sich überflüssig. Sie helfen lieber, statt sich helfen zu lassen. Das ist im Grunde sehr lobenswert - ein solcher Übereifer kann in manchen Situationen aber auch auf die Nerven gehen. Unser Tipp: Lehnen Sie sich auch mal zurück, schalten Sie ab, geben Sie das Ruder aus der Hand. Andere Leute haben auch ihren Spaß daran, Ihnen mal etwas Gutes zu tun.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Lassen Sie sich gern bedienen?

Sie haben mehrere Typen gleich oft ausgewählt. Unten können Sie die jeweiligen Auswertungen nachlesen.

Wiederholen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!