Darauf freuen wir uns 2009

Wir haben das Gefühl: 2009 wird ein richtig gutes Jahr! Warum? Weil es tausend tolle Sachen gibt, auf die wir uns freuen können. Serien, Konzerte, Abenteuer... Hier findet ihr die Highlights: unsere Lieblinge für 2009.

Desperate Housewives

Der Zickenkrieg in der Wisteria Lane geht weiter! Und zwar am 14. Januar. Mittlerweile sind fünf Jahre vergangen, und Lynette, Bree, Susan und Gaby sehen sich mit ungeahnten Problemen konfrontiert: Die sonst so stylishe Gaby muss sich mit zwei dicklichen Töchtern herumschlagen und ist obendrein auch noch völlig verarmt. Auch Lynette steht Ärger ins Haus: Ihre beiden Söhne Preston und Porter sind mittlerweile im Teenageralter und drehen ein krummes Ding nach dem anderen. Doch die Mädels wären nicht unsere Desperate Housewives, wenn sie die neue Situation nicht mit viel bissigem Witz und Charme meistern würden. Und spannend wird es auch wieder! Diesmal wirbeln Edies neuer Ehemann Dave und Susans Freund Jackson (Überraschung: nicht Mike!) die Idylle der Wisteria Lane durcheinander. Mädels, der Mittwochabend ist gerettet!

Die Verfilmung des "Vorlesers"

Es gibt so Bücher, die man nicht mehr vergisst. "Der Vorleser" von Bernhard Schlink ist solch ein Buch. Nun kommt die tragische Geschichte um den 15-jährigen Michael Berg, der sich in die deutlich ältere Hanna Schmitz, eine ehemalige KZ-Wärterin verliebt, in die Kinos (Start 26. Februar). In den Hauptrollen: Kate Winslet, Ralph Fiennes und die deutsche Neuentdeckung David Kross. Die Verfilmung sorgt schon vor dem eigentlichen Kinostart für intensive Debatten über die deutsche Vergangenheit. Bleibt zu hoffen, dass Hollywood das Meisterwerk von Bernhard Schlink nicht zu sehr entfremdet. Tipp für alle, die es bisher noch nicht getan haben: Schnell noch das Buch lesen!

Frühlingsmode

Oversize-Modell in zartem Grauton von H&M, um 80 Euro

Leicht, zart, feminin und verspielt ist sie, die Frühjahrsmode. Zeit, sich schon einmal langsam vom dicken Wintermantel zu verabschieden und sich nach einem leichteren Wegbegleiter umzusehen. Dann fühlen sich die ersten Sonnenstrahlen gleich noch ein wenig schöner an.

Morrissey - Years of Refusal

Im Februar erscheint das neue Album von Morrissey - und ich freue mich wie blöd. Dieser Mann ist eine Legende, mein unbestrittener Musik-Gott. Seine Band "The Smiths" gründete Morrissey, als ich kaum ein Jahr alt war. Seitdem schreibt der exzentrische Engländer Musikgeschichte - er hat den Britpop der 90er überhaupt erst möglich. Wenn Morrissey ins Studio geht, ist das ein Ereignis. Auf das Ergebnis darf man also wirklich gespannt sein!

Peter Fox auf Tour

Als Seeed-Sänger war er schon ziemlich gut. Aber alleine ist Peter Fox noch besser! Ein Oberkracher geradezu. Deswegen läuft sein Album "Stadtaffe" bei mir in der Dauerschleife - zum Leidwesen meiner Kollegen und Freunde. Bis Februar müssen sie noch durchhalten. Dann beginnt seine Tour und ich bin natürlich dabei. Und dann singen Peter und ich endlich gemeinsam: "Ich verbrenn mein Studio, schnupfe die Asche wie Koks..."

Confed-Cup

Okay, zugegeben: Deutschland ist in diesem Jahr nicht beim Confed-Cup dabei. Aber das soll uns nicht davon abhalten, schon mal ordentlich die Fußballtrommel zu rühren, um bestens für die WM im nächsten Jahr bestens vorbereitet zu sein. Der Confed-Cup (14.-28. Juni) findet übrigens mittlerweile immer ein Jahr vor der offiziellen WM statt und dient dem Gastgeberland (diesmal Südafrika) somit als eine Art Generalprobe. Also: Ab zum Public Viewing! Und wen das noch nicht ganz überzeugt: Unter den teilnehmenden Mannschaften (z. B. Spanien, Italien und Brasilien) ist sicher der eine oder andere Augenschmaus dabei.

Sommer

Sand zwischen den Zehen, Salz auf der Haut und ein Erdbeereis in der Hand - so wird der Sommer 2009. Hoffentlich! Zum Jahresanfang ist ein bisschen Optimismus angebracht. Und so freue ich mich auf viele sonnige Tage im Juni, Juli und August. Und vielleicht sogar im September.

Heiraten

Wir sagen "Ja"! Hochzeiten sind wundervolle Feste: Zwei Menschen, die sich lieben, geben sich ein Versprechen, das im Idealfall eine Ewigkeit andauert. Ob romantisch-kitschig, elegant-stilvoll oder jugendlich-verrückt, Heiraten ist toll. JA! Wir glauben an die Romantik.

Der neue Harry Potter-Film

So küsste Harry Potter noch im 5. Teil, bevor er gegen Lord Voldemort antreten musste

Ja, wir hätten allen Grund diesen Film zu boykottieren: Statt wie geplant im November 2008 können wir "Harry Potter und der Halbblutprinz" erst im Juli 2009 in den Kinos sehen. Und das nur, weil es Warner Bros. wegen des Autorenstreiks in den USA für 2009 an einspieltauglichen Blockbustern fehlte. Deswegen haben sie die Geldmaschine Harry Potter einfach kurzerhand um acht Monate verschoben und uns das winterliche Kinoerlebnis verwährt. Unverschämtheit! Und trotzdem, ja, freue ich mich wie Bolle auf den 6. Teil und werde ihn - zähneknirschend selbstverständlich - auf der Großbildleinwand im Kino anschauen. Denn nur dort sausen einem die Jungs auf ihren Besen nur so um die Ohren und es dröhnt und donnert, wenn Harry mal wieder die Welt rettet.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!