Miley Cyrus macht sich mal wieder nackig

Miley Cyrus macht sich für das V Magazine nackt, die Bilder sind jetzt schon auf Instagram unterwegs und werden heiß diskutiert. Dabei haben wir von Nackedei-Miley doch eigentlich schon alles gesehen.

Von dem süßen, unschuldigen Kinderstar der "Hannah Montana"-Serie ist nicht mehr viel zu erkennen. Pop-Sternchen Miley Cyrus liebt die Provokation mit Sexualität. Ihrer Sexualität. Ob züngeln, Hammer abschlecken, auf Abrissbirnen reiten - quasi nackt versteht sich - oder sexuelle Tanzriten imitieren: Die 22-Jährige zeigt sich immer freizügiger und schert sich keinen Deut um die Reaktionen, die von entsetzt bis begeistert reichen.

In ihrem neuesten Streich ließ sie sich von Kumpel Cheyne Thomas lasziv, frech, aber natürlich vor allem mit viel nackter Haut für das V Magazine fotografieren. Darüber kann man die Köpfe schütteln oder ihr zu ihrem Selbstbewusstsein gratulieren. Sie selbst sieht sich vermutlich als Künstlerin und die Nacktheit als Teil ihrer eigenen Kunstform.

So aufregend ist das nun auch nicht

Als Rebellion kann man das längst nicht mehr einstufen. Wir haben doch schon andere Popstars nackt gesehen. Und - ehrlich - irgendwann ist jede Provokation abgestumpft. Wir hoffen nur, dass man (und sie selbst) nicht vergisst, dass Miley abgesehen von Schauspielerin und Nackedei ja Sängerin ist. Und zwar eine gute.

Sie haben vergessen, wie ihre Musik klingt? Dann hören Sie hier nochmal rein. Ohne Ablenkung durch Brüste oder Hintern. Nur das mit der Zunge, das konnte sich Miley auch hier nicht verkneifen.

frd.
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!