Neu im Kino: Willkommen in "Almanya"!

"Almanya" ist eine hinreißend witzige Einwanderer-Komödie und kommt genau richtig, um ein bisschen Humor in die Migrations-Debatte zu bringen.

Über den Film "Almanya"

Was ist eigentlich mit der Familie los? Das fragt sich Hüseyin, der einst als Einemillionunderster Gastarbeiter aus Anatolien nach Deutschland kam. Inzwischen, Jahrzehnte später, freut sich seine Frau Fatma wie verrückt auf ihren deutschen Pass, sein jüngster Sohn Ali ist korrekter als jeder Deutsche, seine Enkelin Canan ist schwanger von ihrem englischen Freund (dass es nicht weniger ein Deutscher sein kann!), und der kleine Cenk weiß beim Fußballspielen in der Schule nicht, ob er zu den Türken oder zu den Deutschen in die Mannschaft soll. Ja, sind die denn überhaupt noch Türken? Damit seine Lieben nicht vergessen, woher sie kommen, lädt Hüseyin die ganze Sippe auf eine Reise in die alte Heimat ein...

Die beiden jungen türkisch-deutschen Filmemacherinnen Yasemin und Nesrin Samdereli haben eine federleichte, sehr komische Komödie über Einwanderung, Identität und Heimat gedreht, die genau, aber ganz genau richtig kommt, um ein bisschen Humor und Selbstironie in die aktuelle Migrations-Debatte zu bringen.

Der Trailer zum Film

Kino: Trailer: Almanya
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!