Rauf oder runter? Diese Katze ist kontroverser als das "Blau-Gold"-Kleid

In welche Richtung läuft diese Katze? Das Internet streitet heftig über diese Frage - die zum Glück nur eine Antwort hat.

Da hatten sich die Gemüter gerade erst nach der heftigen Debatte um das Blau-Gold-Kleid gelegt, und schon geht der Streit in eine neue Runde. Die harmlose Katze auf dem Foto oben ist der Anstoß für die neue Diskussion: Geht sie die Treppenstufen rauf oder runter?

Auf oder ab? Interpretationssache oder eindeutig zu lösen?

Eigentlich ist die Sache doch völlig klar, oder? Ein Blick, und die Laufrichtung ist völlig eindeutig. Obwohl ... andererseits ... hmmm...

Anders als bei dem viel diskutierten Kleid können hier zumindest beide Parteien die Position der anderen Seite nachvollziehen. Das Foto ist schließlich wie eine optische Täuschung und jeder Betrachter kann die Laufrichtung problemlos im Kopf "umdrehen". Nur - das allein ist natürlich keine eindeutige Antwort.

Schuld an der Misere ist, so Verhaltensforscher Nick Chater zum Portal CNET das graue Viereck oben im Bild. Ob es sich dabei um Decke oder Fußboden handelt wäre eindeutig, wenn man den Winkel erkennen könnte, den es zur Treppe einnimmt. Aber genau das ist in einem zweidimensionalen Foto leider nicht möglich und einen Hinweis im Bild selbst gibt es nicht.

Aber die Theorien im Netz gehen natürlich weit über das Viereck hinaus: Engagierte Experten diskutieren mittlerweile alles von dem Abstand der Wände voneinander bis hin zur Pfoten- und Schwanzstellung der Katze.

Eindeutiger Fall - oder?

Um die Debatte zu entschärfen, hier die Einschätzung der BRIGITTE-Redaktion: Die Katze geht eindeutig die Treppe runter. Das machen wir weder an ihrer Kopfhaltung noch an Schatten oder anderen Faktoren fest, sondern schlicht an der Treppe: Jede Stufe hat seitliche Stützen und eine Betonkante auf der Oberseite, die nur in der "Katze geht abwärts"-Interpretation Sinn machen. Aber falls jemand ein Beweisfoto mit ähnlichen Stufen hat, die entsprechende seitliche Stützen hat, lassen wir uns gern vom Gegenteil überzeugen!

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!