Warum dieser Mann einen einsamen Junggesellenabschied feiern muss

Robert Chernow hatte sich auf eine tolle Bachelor-Party für seinen Freund Jake gefreut. Am Ende feierte er allein. Warum haben ihn nur alle verlassen?

Es sollte eine tolle Sause in Chicago werden, auf die sich der New Yorker Robert Chernow gefreut hatte. Sein Freund Jake wollte heiraten und vorher wollten sich die Freunde noch einmal richtig in der amerikanischen Metropole amüsieren. Football, Aussichtsplattform, Essen, Spa. Das ganze Programm. Doch am Ende stand Robert allein in der Stadt. Die Flüge seiner Freunde und des Bräutigams waren kurzfristig gecancelt worden. Was für ein Riesenpech!

Robert Chernow ließ sich die Laune nicht verderben und zog das geplante Programm trotzdem durch. Seine Begleitung in diesem Fall - Instagram. Unter dem Hashtag #chicagoforone fotografierte er seine trostlose Tour, die so witzig ist, dass dieser Junggesellenabschied schon wieder besonders ist. Ob die Freunde die große Party daheim ohne ihn gefeiert haben? Robert hat es nicht verraten.

Bodypainting: Faszinierende Körper-Kunst deckt Vorurteile auf

Ein einsames Football-Match

Ein einsames Sandwich

Ein einsamer Besuch im Park

Ein einsamer Abend im Spa (oder in so etwas Ähnlichem)

Und ein einsamer Rückflug

be
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!