Happy End! Der obdachlose Klavierspieler erhält ein Stipendium

Ein spontanes Straßenkonzert machte den Obdachlosen Donald Gould weltweit bekannt. Nun hat sein Leben eine ganz neue Richtung eingeschlagen.

Das Konzert, das die Welt berührte

Es ist noch gar nicht so lange her, da lebte Donald Gould in Florida auf der Straße und war den meisten Menschen keinen zweiten Blick wert. Das alles änderte sich aber schlagartig, als er spontan auf einem öffentlichen Klavier spielte und die Menschen um sich herum mit seiner virtuosen Interpretation von "Come Sail Away" verzauberte. Auf Youtube wurde sein Konzert zu einem Riesenhit - und Gould über Nacht weltbekannt.

Vorher-Nachher: Ein neuer Start in ein besseres Leben

Inzwischen ist viel passiert: Viele Menschen waren von Donald und seiner Geschichte so berührt, dass sie spontan eine Sammlung im Netz organisierten, die mittlerweile über 40 000 Dollar eingebracht hat. Auch Job-Angebote bekam der wohnungslose Gould zuhauf. In der US-Show "Inside Edition" wurde er komplett neu eingekleidet und bekam zum ersten Mal in über 18 Monaten einen Haarschnitt und eine Rasur. Das Ergebnis ist beeindruckend: Gould wirkt wie ein völlig neuer Mensch, der ganz unerwartet wieder festen Boden unter den Füßen findet.

"Wir sehen, dass Donald ein einzigartiges musikalisches Talent hat."

Besonders spektakulär: Die Spring Abor University in Michigan bot an, Gould eine Universitätsausbildung zum Pianisten zu finanzieren. Das ist auch aus persönlichen Gründen ein schönes Angebot: Gould musste dort vor über 20 Jahren sein Musikstudium abbrechen, weil er nicht genug Geld für einen Abschluss hatte. Stattdessen schlug er sich mit anderen Jobs durch, gründete eine Familie - und begann schließlich nach dem Tod seiner Frau Drogen zu nehmen, was in die Obdachlosigkeit führte.

"Ihm ein Stipendium anzubieten war für uns als christliche Universität eine leichte Entscheidung", so ein Sprecher der Universität in einer Stellungnahme. "Wir sehen, dass Donald ein einzigartiges musikalisches Talent hat, mit dem er Leben verändern kann."

Die nette Geste ist keine Kleinigkeit: Das Studium hat einen Wert von über 300.000 Dollar.

Ausweg aus der Sucht für eine bessere Zukunft

Wenn das ganze Leben derart auf den Kopf gestellt wird, ist das wohl für niemanden leicht zu verarbeiten. Zum Glück hat Gould Unterstützung: Die Zeitung USA today berichtet, dass ihm mittlerweile ein Coach dabei hilft, sein Leben in den Griff zu bekommen. Der erste Schritt ist der Besuch einer Entzugsklinik - damit Gould sein neues Leben von Anfang an auf eine stabile Basis stellen kann.

Eine unglaubliche Wendung eines fast verlorenen Menschen, der nun auf dem besten Weg in ein besseres Leben ist. Und das alles nur, weil er zufällig an einem Klavier vorbeikam und einfach ein paar Minuten Musik spielen wollte.

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!