VG-Wort Pixel

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht
Lenas Sieg in Oslo, Tiger Woods' Eskapaden, Sandra Bullocks Scheidung: Wir haben das vorhergesagt. Glauben Sie nicht? Schauen Sie noch mal nach in unserem Jahreshoroskop für 2010.

Unser Star von Oslo: Lena

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

Ein Hammer-Auftritt: Rehbeinig steht sie da, im kleinen Schwarzen, und rockt mit ihrem Lied "Satellite" ein Millionenpublikum. Deutlich vor der Türkei holt sich Lena den ersten Platz beim Eurovision Song Contest. Und wir haben es gewusst: "Ganz klar ist, dass Sie sich nicht länger mit der zweiten Reihe zufrieden geben. Pole-Position - darunter machen Sie es 2010 nicht", prophezeiten wir Ende 2009 allen Zwillingen - und Lena Meyer-Landrut, die am 23.5.1991 geboren wurde. Was aber halten die Sterne für Lena in Sachen Liebe parat? Sie selbst spricht ja nicht über ihr Privatleben. Wenn sie nach einem Freund gefragt wird, antwortet sie bloß: "Ich bin zum achten Mal zwangsverheiratet." Wir schätzen diese Art von Humor, raten ihr aber nochmal: "Haben Sie den Mut, Ihr Herz zu öffnen. Sie werden von der Liebe verfolgt."

Was für ein Abgang, Teil I: Horst Köhler

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

"Das Geschenk von Uranus ist 2010 die Unabhängigkeit. Und die erreichen Sie nur, wenn Sie sich mutig von allen Einschränkungen befreien." Und befreit hat er sich, der Bundespräsident, geboren am 22.2.1943, Sternzeichen Fische. Radikal. Die Nachricht von seinem Rücktritt schlug ein wie eine Bombe. Mittlerweile haben wir uns davon erholt, unsere Aufmerksamkeit wird vom Gerangel um die Nachfolge abgelenkt. Doch die Frage bleibt: Was wird Horst Köhler machen, nun, da er nicht mehr repräsentieren muss? Eines zumindest wissen wir sicher: "Das Leben überschüttet Sie mit Chancen, wenn Sie sich eine Frage beantworten: Wer bin ich und wer möchte ich sein? Wenn Sie es schaffen, dass Ist- und Wunsch-Bild übereinstimmen, können Sie durchstarten."

Das Auf nach dem Ab: Tiger Woods

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

2009 war kein gutes Jahr für das Golf-Idol: Als die außerehelichen Affären des Tigers (Sternzeichen Steinbock) ans Licht kamen, fiel er ins Bodelose - in der Gunst seiner Fans und seiner Werbepartner. Woods kündigte an, sich aus dem Golfsport zurückzuziehen. Für 2010 haben die Sterne noch keine Entwarnung gegeben: "Es gibt Jahre, da scheinen sich alle wichtigen Planeten auf Ihr Zeichen zu konzentrieren - 2010 ist so ein Jahr. Der Kosmos rüttelt an fast jeder Ecke Ihres Daseins, vor allem Pluto, der für Wandel steht." Ende Februar teilte dann auch noch die Firma PepsiCo mit, auf Woods als Werbebotschafter zu verzichten - obwohl er sich am 19. Februar in einer vielbeachteten Pressekonferenz für sein Verhalten entschuldigt hatte. Doch Woods biss sich durch, nahm das Golfen wieder auf und erreichte beim ersten Major-Turnier des Jahres, dem Masters 2010, einen starken, geteilten vierten Rang. Getreu unserer Vorhersage: "Versuchen Sie, nicht mehr immer der Beste zu sein. Und das quälende Gefühl, nicht gut genug zu sein, wird ersetzt durch ein stabiles Selbstwertgefühl."

Der Befreiungsschlag: Sandra Bullock

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

"Alles, was Sie verklärt haben, muss im nächsten Jahr ins richtige Licht gerückt werden." Wir haben es Sandra Bullock (Sternzeichen Löwe) aufrichtig gewünscht, dass sie endlich mal die Realität erkennt: Ihr Mann Jesse G. James ist nichts für sie. Er hatte eine Pornodarstellerin verlassen, die gerade Mutter geworden war, um Sandra Bullock zu heiraten. Und während dieser Ehe schrieb James hunderte von E-Mails an die Frauen, mit denen er Sandra Bullock betrog. Im März 2010 zog sie die Reißleine und reichte die Scheidung ein. Sie hatte erkannt, "dass es gemeinsam nicht geht. Unter Neptun sollten Maskeraden und vorgespielte Harmonie aufgegeben werden."

Was für ein Abgang, Teil II: Roland Koch

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

Auch Ministerpräsident Roland Koch hat alle mit seinem Rücktritt zum 31. August überrascht - außer uns: "Sie sehen die Welt in neuem Licht, brechen mit alten Werten, machen etwas völlig Verrücktes." Wir wussten, dass Roland Koch (Sternzeichen Löwe) fähig zu radikalen Einschnitten ist - nicht nur beim Sparen. Und wir wissen auch, dass dieser Mann, der als politischer Hardliner gilt, auch eine sensible, fast zerbrechliche Seite hat. Deshalb gilt unser Rat für Kochs berufliche Neuorientierung noch immer: "Selbst bei einem Angebot mit Hollywood-Qualität sollten Sie verzichten, wenn es Ihrer Seele widerspricht."

Die traurige Prinzessin: Madeleine von Schweden

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

"Eigentlich lieben Sie es, in höheren Sphären zu schweben: 2010 bringt Sie dem Boden wieder etwas näher", sagten wir Madeleine von Schweden und allen anderen Zwillingen voraus. Doch wie hart die Prinzessin dort aufschlagen würde, konnten selbst wir nur ahnen. Vergangenes Jahr erst hatte sie sich mit ihrem Langzeitpartner Jonas Bergström verlobt, Ende April nun ließ der schwedische Königshof die Auflösung der Verlobung bekannt geben. Bergström hatte Madeleine mit einer Norwegerin betrogen. Madeleine floh in die Vereinigten Staaten und kam erst sieben Tage vor der Hochzeit ihrer Schwester Victoria zurück nach Stockholm. Eine schmerzliche Rückreise. Voller Erinnerungen an ihre eigenen Pläne. Doch Madeleine bewahrt Fassung. "Die Prinzessin freut sich sehr darauf, bei der Hochzeit des Thronfolgerpaares dabei zu sein", heißt es aus dem Königshaus. Wie wir geschrieben haben: "... auch im neuen Jahr wollen Sie dem großen Ganzen dienen."

Das Doppel-Aus: Michael Ballack

Prominente Horoskope: Was für Lena, Tiger und Sandra in den Sternen steht

"Äußerlich bleibt so gut wie nichts in gewohnten Bahnen, auch für Waagen wird 2010 ein umwälzendes Jahr", sagten wir Waage-Mann Michael Ballack schon 2009 voraus. Allerdings wurde der deutsche Mannschaftskapitän eher umgewalzt als umgewälzt: Mit einem Brutalo-Faul trat Kevin Prince Boateng Michael Ballack buchstäblich aus der WM in Südafrika heraus (Folge: Innenbandriss). Jammerschade. Und dann noch das Aus beim FC Chelsea! Die Briten verlängerten Ballacks Vertrag nicht. Doch es gibt Hoffnung für den sympathischen Fußball-Star: "An Ihrer positiven Lebenseinstellung wird sich auch im neuen Jahr nichts Gravierendes ändern." Und: "Im Sommer lösen Jupiter und Uranus durch einen Kontakt oder ein Angebot eine Art Initialzündung aus ... eine Komplettveränderung." Wir sind schon gespannt, zu welchem Verein Ballack wechseln wird. In dieser Hinsicht hielten sich die Sterne etwas bedeckt.

Text: Bernhard Lill

Mehr zum Thema