Rauf aufs Rad

Die Sonne scheint, der Berg ruft! Also rauf aufs Rad. Hier bekommt ihr Tipps, wie ihr Schritt für Schritt eure Räder fit macht.

Problem: der Reifen ist platt

Man braucht: Taschenwerkzeug, 2 Reifenheber, Lochschnüffler, Flickzeug, Luftpumpe, evtl. 15er-Schraubenschlüssel für Radmuttern.

So geht's:

1.: RAD AUSBAUEN Fahrrad umdrehen und auf Sattel und Lenker stellen. Bremse aushängen, Schnellspanner oder Muttern lösen. Am Hinterrad: Kettenschaltung zurückklappen. Bei Nabenschaltung: Schaltzug von der Nabe lösen, Arm der Rücktrittbremse vom Rahmen abschrauben.

2.: RADMANTEL ABHEBEN Ventilkappe oder - wenn möglich - das ganze Ventil abschrauben, Ventilsicherungsmutter abschrau¬ben (sitzt, sofern vorhanden, direkt an der Felge). Reifenheber Nr. 1 mit der langen Seite unter den Radmantel schieben und diesen anheben. Mit der kurzen Seite in eine Speiche einhängen. Das Gleiche noch mal eine viertel Umdrehung weiter mit Reifenheber Nr. 2 machen, diesmal aber nicht einhängen, sondern unter dem Mantel bis zum Reifenheber Nr. 1 ziehen und so den Mantel über die Felge hebeln. Restlichen Mantel mit der Hand über die Felge heben, Schlauch herausholen.

3.: LOCH SUCHEN Ventil wieder ein- oder zuschrauben und Schlauch ein wenig aufpumpen. Schlauch mit Lochschnüffler oder in Wasserschüssel, Waschbecken oder Badewanne kontrollieren. Auch den Mantel mit der Hand von innen nach dem Lochverursacher (Scherbe/Nagel/spitzer Stein) absuchen und ihn gegebenenfalls entfernen.

4.: FLICKEN Luft ablassen und den Bereich um das Loch herum etwas anrauen (mit Schleifpapier aus dem Flickzeug). Vulkanisierflüssigkeit dünn auftragen. Und zwar so viel, dass der klebende Bereich groß genug für den zum Loch passenden Flicken ist. Fünf Minuten antrocknen lassen, dann den Flicken drauf legen und sehr fest andrücken. Am besten mit einer Flasche oder Ähnlichem kräftig darüber rollen.

5.: ERFOLGSKONTROLLE UND WIEDEREINBAU Nach weiteren fünf Minuten den Schlauch ein bisschen aufpumpen und in den Mantel am Rad stecken. Ventil durch das Loch schieben und, falls vorhanden, die Mutter zur Sicherung darauf stülpen (aber noch nicht festziehen!). Mantel vom Ventil aus über die Felge schieben, bis er komplett auf dem Rad sitzt (geht am Schluss schwer, evtl. mit den Reifenhebern nachhelfen). Schlauch aufpumpen und gucken, ob er die Luft hält. Wenn ja, Rad wieder einbauen (wie oben, nur rückwärts). Bremse einhängen nicht vergessen!

Auf der nächsten Seite: Was tun, wenn das Licht nicht geht?

Problem: das Licht geht nicht

Man braucht: Glühbirnen, Kabel, kleinen Schraubendreher, Isolierband.

Ein bisschen Theorie vorweg

Das Fahrradlicht hat zwei Stromkreise, einen für vorn und einen für hinten. Das Licht brennt nur, wenn sie jeweils geschlossen sind. Der Strom kommt aus dem Dynamo und fließt durch ein Kabel zur Glühbirne, durch den Glühfaden der Glühbirne hindurch und dann entweder durch den Fahrradrahmen oder ein zweites Kabel zum Dynamo zurück. Ist das Licht ausgefallen, muss man als Erstes die Unterbrechung im Stromkreis suchen.

So geht's

1.: KABELANSCHLUSS AM DYNAMO PRÜFEN Das Kabel sollte, je nach Dynamo, festgeklemmt oder -geschraubt sein.

2.: GLÜHBIRNE PRÜFEN Lampe öffnen (entweder geht das ohne Werkzeug oder mit einem kleinen Schraubenzieher), Birnchen herausdrehen und gegen das Licht halten. Ist der Glühfaden unterbro¬chen? Dann Birne auswechseln. Beim Einbau darauf achten, dass die Kontakte zwischen Kabel und Birne korrekt sind.

3.: KABEL ÜBERPRÜFEN Kabel durchgescheuert, gerissen oder eingeklemmt? Dann muss man es ersetzen. Das Kabel möglichst in einem Stück verlegen. Falls das nicht geht, die Enden von der Isolierung befreien, gut mit¬einander verdrillen (umeinander drehen) und anschließend sorgfältig mit Isolierband umwickeln. Muss auch bei Regen dicht bleiben, sonst gibt's beim nächsten Wolkenbruch einen Kurzschluss. Hat die Lampe zwei Kabel, am besten immer Gleich und Gleich verbinden. Meist ist eines besonders gekennzeichnet.

TIPP FÜR FAULE ODER UNGESCHICKTE: Batterielicht kaufen. Kostet im Set für vorn und hinten ab ca. 15 Euro.

Text Jan Gritz
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!