Roman Polanski: Verhaftung nach über 30 Jahren

Der Regisseur Roman Polanski ist in der Schweiz festgenommen worden, weil er 1977 eine 13-Jährige zum Sex gezwungen hat. Seine Verhaftung sorgt weltweit für Diskussionen - auch auf BRIGITTE.de

1978 floh der polnische Regisseur Roman Polanski ("Tanz der Vampire", "Der Pianist") aus den USA, wo er wegen Missbrauchs einer 13-Jährigen vor Gericht stand. Über 30 Jahre lebte er unbehelligt im Exil, vor allem in Frankreich und in Polen. Doch nun hat ihn die Vergangenheit eingeholt: Bei der Einreise in die Schweiz wurde der 76-Jährige verhaftet, jetzt droht ihm die Auslieferung an die USA. Französische Politiker und Filmschaffende aus der Schweiz und Polen kritisierten die Festnahme, die Schweizer Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf verteidigte die lange geplante Aktion als absolut "rechtstaatlich".

Auch im Bfriends-Forum auf BRIGITTE.de wird heiß über die Verhaftung von Roman Polanski debattiert. Was denken Sie darüber? Diskutieren Sie mit!

Video: Roman Polanski - die Verhaftung des Star-Regisseurs

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!