102-jährige Tänzerin sieht sich das erste Mal selbst tanzen

Alice Barker war in den 1930ern Tänzerin in berühmt-berüchtigten Bars und Filmen, aber sie hat sich nie selbst tanzen sehen. Bis nun die Filmaufnahmen auftauchten.

Alice Barker hat das Tanzen geliebt. "Es war alles, was ich tat", berichtet sie. Aber die 102-Jährige hat sich nie selbst tanzen gesehen. Und das, obwohl sie sogar für Filmgrößen wie Frank Sinatra und Gene Kelly getanzt hat. Nicht mal Fotos von ihren Bühnenauftritten hat sie, nur ihre Erinnerungen daran sind ihr geblieben.

David Shuff besuchte oft das Altersheim, in dem Alice Barker mittlerweile lebt. Er beschloss, die Videos für die alte Dame zu finden. Fündig wurde er endlich im Online-Archive Jazz-on-Film. Man hatte die Filmsequenzen mit Alice versehentlich unter einem falschen Namen abgelegt: Baker statt Barker. Ein simpler Fehler, aber zum Glück gab David nicht auf, bis er die Szenen mit Alice endlich entdeckte.

Sie sieht die Videos zum ersten Mal

Als David ihr die Filmaufnahmen zeigte, schnippte und sang die 102-Jährige sofort mit. Am liebsten wäre sie aus dem Bett gestiegen und hätte eine Runde getanzt. Die Videos laufen mittlerweile in ihrem Altersheim rauf und runter. Alice ist dort ein kleiner Star geworden.

"Ich habe oft zu mir gesagt, dass ich für etwas bezahlt werde, das ich gerne tue und das ich sogar für umsonst gemacht hätte", erzählt Alice – ein großes Glück und die beste Erinnerung an ein Leben.

frd.
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!