Das kleine Quokka kommt ganz groß raus

Der kleine, dicke, freundliche Bruder des Kängurus erobert die Herzen im Sturm. Alle wollen ein Quokka-Selfie. Wir auch!

Gestatten: Quokka. Dieses niedliche Beuteltier, auch Kurzschwanzkänguru genannt, erobert die Herzen von Fellfreunden auf der ganzen Welt - und das, obwohl es nur durch Australien hüpft. Doch dank sozialer Netzwerke wie Instagram wächst seine Fangemeinde stündlich.

Unter dem Hashtag #QuokkaSelfie veröffentlichen User Bilder von sich und und dem mopsig-kleinen Känguru, das immer zu lächeln scheint.

Und weil Quokkas neugierige, zutrauliche Gesellen sind, lassen sie sich auch nicht lange bitten.

View this post on Instagram

It's love ❤️❤️

A post shared by Rosie Flynn (@rosie__flynn) on

Früher hielt man die Beuteltiere übrigens für große Ratten.

Das Quokka im Bodycheck: gedrungener Körperbau, raues Fell in Graubraun, bis zu 60 cm groß, maximal 5 kg schwer, kurzer Schwanz, lange, kräftige Hinterbeine, kurze Vorderbeine, Teddyohren - wir sind verliebt.

View this post on Instagram

#quokkaselfie #mynewbae @max_well_crook_

A post shared by Lisa French (@lisa_french) on

Quokkas sind Nachteulen: Sie schlafen tagsüber in Pflanzendickichten und gehen erst bei Dunkelheit auf Nahrungssuche. Dabei legen sie sich Trampelpfade an.

View this post on Instagram

He's better looking then me. #quokkaselfie

A post shared by Seb Oeyen (@seboeyen) on

Von wegen Weiberkram: Auch Männer sind sich für ein Quokka-Selfie nicht zu schade ...

... und sehen dabei fast so herzig aus wie das Quokka selbst.

View this post on Instagram

Quokka selfie #selfie #quokkaselfie #rottnest #quokka #perth

A post shared by Hannah (@hannahrkirby) on

The more, the merrier: Ein Quokka mags gesellig.

Und mit dem Selfie-Stick wird die Aufnahme perfekt. Ab nach Australien!

nw
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!