33 Situationen, die nur echte Serienjunkies kennen

Keine Liebe ist so groß wie die Liebe zu Serien. Das wissen zumindest echte Serienjunkies. Die kennen außerdem diese 33 Situationen nur zu gut.

1. Wenn eine Serie zu Ende geht, fällt man erstmal in das allseits bekannte "Serienende-Loch". Wie soll das Leben nur weitergehen?

2. Wenn die Lieblingsserie zu Ende ist, aber man emotional noch nicht bereit ist, sich auf eine neue Serie einzulassen. Der Schock über die wirklich allerletzte Staffel sitzt einfach noch zu tief (siehe Punkt 1).

3. Wenn man nichts mehr machen kann ohne dabei eine Serie zu gucken, z.B. Gemüse schnippeln, bügeln, Fitnesstraining. Ein Hoch auf die Erfindung von Smartphones und Tablets. Hallo, Multitasking?!

4. Wenn man bei einem Streaming-Dienst angemeldet ist, aber das Gefühl hat, schon alle Serien dort zu kennen. Können die nicht mal schneller produzieren?

5. Wenn zeitgleich zwei neue Staffeln von Lieblingsserien rauskommen und man sich entscheiden muss, welche man zuerst gucken möchte. Wie löst man das? Schnick-schnack-schnucken?

6. Wenn man unterwegs ist und Serien guckt und der Akku gefährlich leer wird. Nur leider kein Ladegerät oder keine Steckdose in Sicht ist: Horror! Entsetzen! Panik!

7. Wenn man so mit seinen Lieblingscharakteren mitfiebert, dass man abends im Bett noch eine Folge gucken muss, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Man würde ja auch nicht mitten im Telefonat mit der besten Freundin auflegen. So was macht man einfach nicht.

8. Wenn man einfach nicht aufhören kann: "Ich guck nur noch eine Folge, Folge, Folge. Nur noch eine. Ok, noch eine. Ok, nur noch eine Staffel."

9. Wenn das Ende wieder sooooo spannend war. Cliffhanger - vor allem am Staffelende - sind einfach nur F-O-L-T-E-R!

10. Wenn das Sozialleben leidet, weil man noch eine Folge gucken möchte.

11. Wenn man morgens extra früher aufsteht, um noch eine Folge vor der Arbeit zu gucken. Soviel ungenutzte Zeit zwischen 6 und 8 Uhr!

12. Wenn der Lieblingscharakter die Serie verlässt ohne Hoffnung auf Rückkehr, dann leidet man monatelang. Oder jahrelang. Oder für immer.

13. Wenn die deutsche Synchronstimme einfach nicht zum Charakter passt. Oder die Synchronstimme eines anderen Schauspielers aus einer anderen Serie ist. Maximale Verwirrung!

14. Wenn jemand anderes deine Lieblingsserie scheiße findet. Die haben doch alle keine Ahnung, Banausen!

15. Wenn eine Serie ein total banales Konzept hat, dass zehntausend andere Serien schon hatten, aber man die Serie trotzdem gucken muss, weil man halt ein Serienjunkie ist.

16. Wenn Serienjunkies auf Serienjunkies treffen ... Nein, es gibt kein anderes Gesprächsthema. Warum auch?

17. Wenn man jemanden trifft, der keine Serien guckt. Solche Menschen gibt es? Was machen die (den ganzen Tag)?

18. Wenn man eine Serie noch einmal guckt, weil sie einfach sooooo gut ist.

19. Wenn man einen Seriencharakter aus einer anderen Serie kennt und diese zwei Serienpersonen nicht miteinander in Einklang bringen kann. Große Verwirrung! Ob die auch unter ihrer gespaltenen Persönlichkeit leiden?

20. Wenn sich Mann und Frau nach zig Staffeln endlich finden und dann einfach die Luft raus ist. Trotzdem weitergucken? Oder neue Serienliebe finden?

21. Wenn das Wetter so schlecht ist, dass man die perfekte Entschuldigung gefunden hat, noch ein, zwei Staffeln zu gucken. Herbst, wir lieben dich!

22. Die Freude, wenn die Lieblingsserie ENDLICH auch in Deutschland verfügbar ist.

23. Wenn man seine Woche nach Serienausstrahlungen plant. Montags ist IMMER Crime-Abend mit dem Mentalisten und Castle.

24. Wenn sie deine neue Lieblingsserie aufgrund mangelender Quoten einstellen. Warum guckt das niemand außer mir? Die Serie ist doch genial!

25. Wenn Menschen dir (aus Versehen) die Handlung verraten, bevor du die Folge/Serie geuckt hast. Spoiler sind Arschlöcher!

26. Wenn dir die Liebe zu Serien bei einem Partner mindestens genauso wichtig ist wie seine Liebe zur Natur. Oder zu Tieren. Gemeinsame Interessen verbinden, oder so.

27. Wenn Serienfreunde für dich wie richtige Freunde sind - nur nicht dreidimensional. Die wohnen halt im Tablet.

28. Wenn Binge Watching zu deinem Leben gehört. Wie haben die Menschen das nur früher ausgehalten, als es nur eine Folge pro Woche im Fernsehen gab?

29. Wenn du dich so sehr auf den Herbst freust, weil dann die neuen Staffeln deiner Lieblingsserien starten. Wieso ist nur einmal im Jahr Herbst?

30. Wenn das Internet kaputt ist und der Stream nicht lädt ... Wenn sich die Technik gegen dich verschwört, um dich vom Seriengucken abzuhalten. Da steckt doch meine Mutter dahinter.

31. Wenn alle über die neuen Folgen von Game of Thrones [oder hier andere beliebige Lieblingsserie einsetzen] sprechen und du dich verstanden fühlst.

32. Wenn endlich Wochenende ist! Endlich mehr Zeit, um mehr als drei Folgen nach Feierabend zu gucken. DA schafft man endlich mal was!

33. Wenn eine plötzlich Serie eingestellt wird, ohne dass sie Zeit für ein vernünftiges Ende haben. Wer bitte macht sowas? Wieso denn bloß?

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!