Ist das etwa eine Katzenklappe, Keena? - Frag nicht!

Weil sie dem süßen Nachbarsterrier hinterherjagte, blieb die liebestolle Bulldogge Keena in der Katzenklappe stecken. Ausgerechnet.

Liebe macht eben blind. Das musste auch die Bulldoggen-Dame Keena am eigenen Leib erfahren.

Die fünfjährige Hündin aus Leicester in England war gerade läufig, als sie draußen im Garten den Terrier des Nachbarn erblickte. Von Sehnsucht überwältigt raste sie los - und vergaß offensichtlich für einen Moment, dass sie kein schlanker Dackel sondern eine Bulldogge mit ordentlich Kampfgewicht ist. Mit Karacho rannte sie durch die Katzenklappe in der Haustür - und blieb prompt stecken.

Aber Keena gab nicht auf. Sie rüttelte so lange an der Tür, bis sich die Katzenklappe löste. Nun steckte sie zwar nicht mehr fest, aber die Klappe hatte sie immer noch um den Hals.

Die Feuerwehr brauchte 20 Minuten, um Keena zu befreien

Als ihr Besitzer Keena fand, saß sie schuldbewusst mit der Klappe vor der Tür - und neben sich ihr Liebhaber, der aber auch recht hilflos dreinblickte.

Dem Herrchen blieb nichts anderes übrig, als die Feuerwehr zu rufen, die 20 Minuten brauchte, um Keena endlich von der Katzenklappe zu befreien.

Ob die beiden Hunde ihrem Liebesdurst wirklich nachgegangen sind, bleibt ihr Geheimnis. Könnte gut sein, dass Keena das schreckliche Halsband die Lust verdorben hat ..

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!