Spiele-Test: Sushi Academy

Sushi to go: Auf dem Nintendo DS könnt ihr jetzt "Sushi Academy" spielen - ein kurzweiliger Reaktionstest für Fans fernöstlicher Reis-Rollen

Wehe, wenn der Sushi-Meister sauer wird...

Spielkram? Von wegen - das kleine Nintendo DS entwickelt sich mehr und mehr zum Multitalent, das von bunten Kinderspielen wie "Pokemon" bis zu "erwachsenen" Anwendungen wie Sprach- und Gedächtnistrainern alles abdeckt.

"Sushi Academy" möchte beide Extreme gleichzeitig bedienen - einerseits bietet es schnelle Reaktionstests im Stil von "Wario Ware", andererseits soll es aber auch eine echte Küchenhilfe sein und Sushi-Enthusiasten zeigen, wie die Rolle rollt (ähnlich wie der DS-Kochkurs von Nintendo).

Ziel ist es, den Sushi-Meister im oberen Screen zufriedenzustellen - er sieht euch bei der Arbeit zu und wird schnell sauer, wenn ihr etwas falsch macht. Der Anfang ist noch leicht: Es geht mit den einfachsten Basic-Sushis los, die ihr erst einmal im Übungsmodus kennenlernt. Die einzelnen Zubereitungsschritte sind in eine Handvoll Minigames heruntergebrochen, die ihr im unteren Screen bewältigen müsst: Zutaten schneiden, Reis verteilen, aufrollen, Rolle schneiden - fertig! Das Zeitlimit ist anfangs großzügig, so dass ihr schnell anspruchsvollere Sushi-Sorten freispielt - oder euch an die erste Prüfung wagt.

>> Auf der nächsten Seite: Wutausbruch vom Sushi-Master

Rollen bis zur Meisterprüfung

Unter Prüfungs-bedingungen ist alles eine Nummer schwerer: Hier müsst ihr verschiedene Sushi hintereinander zubereiten. Bei Erfolg winkt ein Titel, ansonsten gibt es einen kleinen Wutausbruch vom Sushi-Master. Bis ihr es selbst bis zur Meisterprüfung gebracht habt, halten euch viele, viele verschiedene Sushi-Sorten bei Laune. Interessierte finden im "Rezeptbuch" noch mehr Informationen zu den einzelnen Leckerbissen.

Das ist auch der einzige Schwachpunkt der "Sushi Academy" - komplette Rezepte mit Zutatenlisten, die das Spiel zu einem vollwertigen Kochtrainer machen würden, gibt es leider nicht. Daher ist es leider "nur" ein Spiel - aber eins, dass Laune macht, und auch schnell zwischen zwei Bushaltestellen gespielt werden kann.

Und irgendwie lernt ihr doch eine Menge über Sushi-Zubereitung - falls ihr euch noch zusätzlich ein Sushi-Kochbuch anschafft, werden in der Küche alle Handgriffe auf Anhieb sitzen!

Ideal für: alle, die "Wario Ware Touched!" lieben und gerne Sushi essen. Nicht so ideal für: alle, die Starthilfe bei Eröffnung des eigenen Sushi-Restaurants brauchen.

Text Henning Hönicke

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!